29.04.2016, 11:32 Uhr

Interessantes über Innviertler Künstler erfahren

Gregor Fuchs ist ein Experte auf dem Gebiet der Innviertler Kunstgeschichte. (Foto: privat)
BRAUNAU. Es gibt wohl niemanden, der sich mit der Kunstgeschichte des Innviertels besser auskennt als der Braunauer Gregor Fuchs. Bei einem Vortrag am Dienstag, 10. Mai wird er über die Geschichte der Innviertler Künstlergilde (IKG) sprechen. Die Gildenmeister und deren vielen Kunstwerke im Bezirk Braunau stehen im Mittelpunkt. "Es gibt bei uns so viele Kunstwerke, wo und von wem diese sind, davon werde ich erzählen", so Fuchs. So werden die Besucher erfahren, dass die Sgraffiti an der Fassade der Raiffeisenbank und der Gemeinde von Burgkirchen etwa von Martin Stachl stammen. Viele Glasfenster in Kirchen hat Hans Plank entworfen und zahlreiche Bilder, vor allem in öffentlichen Gebäuden, stammen vom Maler Anton Filzmoser. Die Innviertler Künstlergilde wurde im November 1923 gegründet. Fuchs wird einen Blick in die Vergangenheit werfen, während der aktuelle Vorstand der IKG, Walter Holzinger, über das Heute und Morgen referieren wird. Der sicherlich interessante Vortragsabend findet im Gasthof Steinerwirt in Eggelsberg (Revier Heimhausen 7) statt und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Alle Kunstinteressierten sind dazu sehr herzlich eingeladen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.