28.04.2016, 09:55 Uhr

Großes Interesse an Vortrag über Demenz

Stefanie Plötzeneder, Klinische und Gesundheitspsychologin, Franz Xaver Unger, Gesunde Gemeinde Mattighofen/Schalchen, und Barbara Huber, DGKS Hospizkoordinatorin Rotes Kreuz (Foto: privat)
MATTIGHOFEN. Die Gesunde Gemeinde Mattighofen/Schalchen und das Mobile Hospizteam des Roten Kreuzes veranstalteten mit der Demenzservicestelle Ried am 21. April einen sehr gut besuchten Vortrag in Mattighofen zum Thema „Vergesslichkeit – Demenz“.

Die Themen des Abends waren Informationen über die MAS Alzheimerhilfe und deren Tätigkeit im Bereich Früherkennung und Demenz, der Umgang und die Kommunikation mit Demenzerkrankten und die Möglichkeiten der Förderung von Betroffenen.

Stefanie Plötzeneder, Klinische und Gesundheitspsychologin, berichtete über Symptome und Begleiterscheinungen der Erkrankung und über Angebote für Demenzerkrankte und deren Angehörige.

Ziele der Demenzservicestelle sind, die zu betreuenden Personen dabei zu unterstützen, so lange wie gewünscht und möglich in ihrer vertrauten, familiären und häuslichen Umgebung leben zu können, sowie Entlastung, Information und Begleitung für pflegende Angehörige.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Hospizgruppe unterstützen auch in dieser schwierigen Lebensphase Familien. Denn sie brauchen in dieser Zeit Begleitung, Unterstützung und Entlastung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.