13.04.2016, 12:59 Uhr

Gemeindeübergreifende Krabbelstube eröffnet

Kinder der Krabbelstube
ST. VEIT, ROSSBACH. Nach zweimonatiger Bauzeit und Gesamtkosten von rund 120.000 Euro wurde am 10. April der Umbau der gemeindeübergreifenden Krabbelstube in Roßbach-St. Veit abgeschlossen. Bei der Eröffnungsfeier war auch Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer anwesend. Er betonte bei seiner Ansprache, dass das Land OÖ seit Jahren massiv und bedarfsgerecht in den Ausbau des Betreuungsangebotes investiere.

Im laufenden Bau- und Finanzierungsprogramm des Landes OÖ befinden sich derzeit 156 Kindergärten, 30 Hort- und 76 Krabbelstubenprojekte mit einem Investitionsvolumen von knapp 106,8 Millionen Euro. „Somit konnte in den letzten sieben Jahren die Betreuungsquote um 133,3 Prozent gesteigert werden“, sagt Stelzer. „Kindergärten und Krabbelstuben sind die ersten elementaren Bildungseinrichtungen, die unsere Kinder besuchen. Mit allem was wir hier tun und investieren, legen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft unserer Kinder.“

Pfarrer Alfred Gattringer nahm die Weihe vor. Die Eröffnungsfeier wurde von der Bevölkerung und den Vereinen der beiden Gemeinden rege Besucht. Umrahmt wurde die Feier durch Einlagen der Kinder der Krabbelstube Roßbach-St. Veit, der Kinder des Kindergartens Roßbach sowie der Musikkapelle Roßbach.


Zum Projekt:
Im Juli 2015 wurde bei der bestehenden Kinderbetreuungseinrichtung Roßbach-St. Veit mit dem Umbau der Krabbelstube begonnen. Mit September 2015 konnte der Betrieb aufgenommen werden. Die Krabbelstube besuchen derzeit 13 Kinder (drei Kinder auf der Warteliste). Für das nächste Jahr sind bereits 14 Kinder angemeldet. Den Kindergarten besuchen 35 Kinder – aufgeteilt in zwei Gruppen.

Die Gemeinde St. Veit stellt die Räume zur Verfügung, Betreiber ist die Gemeinde Roßbach. In der gemeindeübergreifenden Krabbelstube können Kinder ab einem Alter von 1,5 Jahren aufgenommen werden. Das pädagogische Angebot in der Gemeinde Roßbach wird mit einem Ganztageskindergarten mit Mittagsbetrieb sowie einer Volksschule mit Nachmittagsbetreuung (ganztägige Volksschule) abgerundet.

Fotos: Gemeinde St. Veit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.