18.05.2016, 09:28 Uhr

Umwelt: HAK-Schüler klären auf

Yara Mitter, Elisabeth Eßbichl, Maximilian Jäger, Sarah Schatzl, Elisabeth Weiß, Heidelinde Lehner (v. l.). (Foto: Weiß/HAK Eferding)

Eferdinger Schüler greifen dem Klimaschutz unter die Arme

EFERDING (jmi). "Global denken – lokal handeln" haben sich die Schüler der HAK Eferding vorgenommen. Die Projektgruppe der dritten Klasse wollte deshalb genauer wissen, wie Nachhaltigkeit im Bezirk ankommt. Radsport Plöckinger veranstaltete dazu gemeinsam mit dem Klimabündnis OÖ, den Gesunden Gemeinden Haibach und Hartkirchen, dem Biohof Achleitner und HAK-Schülern ein Klimaschutzprojekt mit passendem Event. Der fand beim Kirtag in Haibach und bei der Veranstaltung Rad Total in Schlögen statt. Die Schüler hatten alle Hände voll zu tun, Aufschluss über das Fahrradfahrverhalten der Bevölkerung zu gewinnen und die Leute auf die Notwendigkeit des Klimaschutzes aufmerksam zu machen. So fanden die Jugendlichen heraus, dass das häufigste Transportmittel immer noch das Auto ist und dass bei vielen Befragten noch ein Nachholbedarf bezüglich Umweltbewusstsein besteht. Das Ziel der Klimaschutzaktion ist darum, zehn Prozent der im vergangenen Jahr mit dem Auto gefahrenen Kilometer in dieser Saison mit dem Fahrrad zurückzulegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.