27.05.2016, 15:23 Uhr

Eisenstadt: Rabe eröffnet in der Fußgängerzone

(Foto: Katharina Kovacs/Obendrein)
EISENSTADT. Rabe – das sind Runyai Andrea und Bartel Eric. Aus dem Burgenland sind Beide nicht – aber es gefällt und es schmeckt ihnen hier. Deswegen haben sie vor kurzem Rabe eröffnet. Ein Lokal am oberen Ende der Fußgängerzone, das sich ausschließlich auf burgenländische Produkte spezialisiert hat.

Produkte vom Seewinkel bis ins Südburgenland

„Unsere Produkte kommen vom Seewinkel bis aus dem untersten Spitz des Südburgenlands“, erklärt Bartel. Viele ihrer Waren beziehen die Beiden persönlich: „Also wissen wir auch ganz genau, wo es herkommt.“
„Es gibt wunderschöne Regionalmärkte im Land, wir haben den Vorteil, Produkte aus dem ganzen Land anbieten zu können“, so Bartel.
Neben regionalen Produkten zum Einkauf gibt es auch eine Kostbar mit Snacks und jeder Menge Infos rund um Regionalität. Die Produktpalette im Shop wird wird noch wachsen. „Derzeit bieten wir ein Zehntel des Sortiments an. Wir müssen uns noch finden und sehen, was bei den Konsumenten ankommt.“

Ausblick

In Arbeit ist derzeit ein online-Einkaufsservice. „Die Kunden bestellen online undholen sich dann nur den fertiggestellten Warenkorb von uns ab.“ Auch eine Auslieferung der Produkte für den Raum Eisenstadt ist von Rabe angedacht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.