13.04.2016, 08:00 Uhr

FH Burgenland: Studium für eine grünere Zukunft

Im sehr gut ausgestatteten Labor am FH-Campus Pinkafeld erwerben Studierende praxisorientierte Kompetenzen. (Foto: FH Burgenland)

Der Bachelor Energie – und Umweltmanagement an der FH Burgenland beschäftigt sich mit erneuerbaren Energien und Energieeffizienz

PINKAFELD. Energie, Umwelt, umweltgerechte Energieversorgung, intelligente Gebäudetechnik und nachhaltige Bauten sind Themen der Zukunft.
Diese Sparten gewinnen auch wirtschaftlich zunehmend an Bedeutung und bieten immer mehr Arbeitsplätze.

Themengebiete Energie und Umwelt

Genau hier setzt das Bachelorstudium an: Die Themengebiete Energie und Umwelt werden dabei sowohl in technischer Hinsicht betrachtet, als auch die wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte.
Im sehr gut ausgestatteten Labor am Campus Pinkafeld forschen Studierende und erwerben im Laufe des Studiums praxisorientierte Kompetenzen. Diesen Mehrwert erkannte auch FH-Burgenland-Absolvent Andreas Kahr: „Das Studium gab mir wertvolles Werkzeug für die Zukunft mit auf den Weg. Das Studium war sehr projektbezogen, die Vortragenden toll“. Er arbeitet als Business Development Manager bei der Firma Herz Energietechnik und ist für das Produktmanagement der Biomasse-& und Wärmepumpen in Vertrieb und Export verantwortlich.

Green Jobs am Vormarsch


Green Jobs sind am Vormarsch und die Nachfrage nach Experten für nachhaltige Lösungen wächst: „Dieses Studium ist für Menschen, die für eine nachhaltig gesicherte Zukunft arbeiten und forschen wollen“, erklärt FH-Rektor und Studiengangsleiter Gernot Hanreich.

Infos unter www.fh-burgenland.at oder unter der Infoline: 05/7705-3500. Die FH bietet auch jeden ersten Samstag im Monat persönliche Beratung an beiden Studienzentren. Nächste Möglichkeit: 7. Mai.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.