23.08.2016, 09:00 Uhr

Kutsamkreuzung wird neu gestaltet und saniert

ST. VALENTIN. Derzeit wird die so genannte Kutsamkreuzung in St. Valentin saniert und umgebaut. Der Radweg bis zur Langenharterstraße verbreitert, ein gemeinsamer Geh- und Radweg geschaffen. Radfahrer können künftig, ohne die Fahrbahn zu wechseln, in die Langenharterstraße fahren. Die Arbeiten werden von der Landesstraßenmeisterei durchgeführt. Die Stadtgemeinde nutzt diese Baumaßnahmen, um die Kreuzung neu zu gestalten. Verantwortlich dafür zeichnen die Architektin Claudia Mader und der junge Planer Markus Böck. Mehrere Metallstelen werden in unterschiedlicher Distanz zueinander aufgestellt. Dazwischen werden Schaukästen und Verkehrstafeln eingespannt. Stehbänke, die zum Verweilen einladen sollen, sind ebenfalls in das Projekt integriert. Außerdem wird das Lichtkonzept neu gestaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.