Alles zum Thema radweg

Beiträge zum Thema radweg

Lokales
Die riesigen Brückenteile lagern im Werksgelände der Firma Huter in Völs. Diese Woche werden die ersten Teile eingehoben.
3 Bilder

Zirl wird über neue Holz-Beton-Brücke in den Innradweg bei Unterperfuss eingebunden.
Innbrücke aus Holz und Beton

ZIRL. Die neue Radweg-Brücke, die Zirl mit Unterperfuss verbindet, nimmt langsam Gestalt an. Nach dem Spatenstich im November 2018 wurde die Niedrigwasserphase über den Winter genutzt, um die Fundamente, die Pfeiler für die Brücke mit Beton zu fertigen. Erster Teil wird eingehobenVoraussichtlich am Freitag, 22.3., soll der erste riesige Teil, der drei bei Huter vorgefertigten Brückenteile, bei Unterperfuss eingehoben werden. Nächste Woche folgen die weiteren zwei Stücke auf der Zirler Seite...

  • 20.03.19
Lokales
Leo Kohlbauer (FPÖ) und Gerhard Hammerer (ÖVP, v.l.) fordern von der Stadtregierung eine Bürgerbeteiligung beim Wientalradweg.

Wientalradweg
Mehr Mitsprache bei Radweg für Anrainer gefordert

Die Anrainer der Linken Wienzeile sollen bei den Plänen zum Wientalradweg eingebunden werden. MARIAHILF. Die ÖVP und FPÖ Mariahilf fordern eine Bürgerbeteiligung zum Wientalradweg. Grund dafür ist, dass das ausgearbeitete Projekt der Stadtregierung eines Radwegs entlang der Linken Wienzeile auf breiten Protest stößt. Nun fordern die ÖVP und FPÖ in einem gemeinsamen Antrag an die Stadtregierung, dass die Bürger und ansässigen Unternehmer bei der Entscheidung über die Routenführung des...

  • 19.03.19
  •  1
Lokales
Erster Bauabschnitt für Radweg beschlossen: Dr. Albert Kreiner, Bgm. Valentin Happe, BM Elisabeth Köstinger, LR Martin Gruber, LR Ulrich Zafoschnig, Bgm. Markus Perdacher, Volker Bidmon

Erster Bauabschnitt
Südufer-Radweg wird ausgebaut

Im Herbst startet der erste Bauabschnitt für den Radweg am Wörthersee Südufer. Land Kärnten und Bund investieren zwei Millionen Euro in das Projekt.  KLAGENFURT LAND. Immer wieder zu Konfliktsituationen führte die fehlende Radinfrastruktur für sicheres Radfahren rund um den See. Vor allem im Südufer Bereich. "In den Sommermonaten werden hier täglich bis zu 1.000 Radfahrer gezählt, Tendenz steigend", informiert der für den Radwegebau zuständige Landesrat Martin Gruber. Daher sei der Ausbau...

  • 12.03.19
Freizeit
LAbg. Christoph Kainz ist es gelungen, den Thermenradweg entlang des Wiener Neustädter Kanals als Achse zur Niederösterreichischen Landesausstellung in Wiener Neustadt zu integrieren.
3 Bilder

„Kultur und Genuss im Fluss“: 27 Städte und Gemeinden machen mit

WIENER NEUSTADT/BEZIRK (Red.) Der Wiener Neustädter Kanal und die an seinen Ufern angrenzenden Ortschaften bieten mit ihren historischen Bauwerken und regionalen Sehenswürdigkeiten einen weiteren großen Schauplatz im Rahmen der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019 „Welt in Bewegung“. Wasser, Wein, regionale Schmankerln sowie zahlreiche andere Ausflugsziele und kulturelle Angebote können offiziell ab 30. März mit dem Rad erkundet werden. Über 27 Städte und Gemeinden aus den...

  • 27.02.19
Lokales
Mitglieder der Radlobby Spittal: Sie sind schon gespannt auf das neue Verkehrsentwicklungskonzept für die Stadt
2 Bilder

Verkehrskonzept für Spittal
Radlobby will gleichberechtigtes Miteinander auf den Straßen

SPITTAL (ven). Am 28. Feber wird ab 19 Uhr in der FH Spittal das neue Verkehrskonzept für Spittal vorgestellt (die WOCHE berichtete). Die WOCHE fragte bei der Radlobby und deren Sprecherin Gregoria Hötzer nach, was sich sie und ihre Mitstreiter vom neuen Konzept erwarten und wünschen. WOCHE: Wurde die Spittaler Radlobby bei den Gesprächen zum Verkehrskonzept miteingebunden? HÖTZER: Die Radlobby Region Spittal wurde erst vor einigen Monaten gegründet, als solche konnten wir uns nicht in die...

  • 26.02.19
Politik
LR Mag. Stefan Schnöll, Bürgermeister Harald Preuner (im Bildhintergrund) bei der Pressekonferenz zu Verkehrsfragen in Stadt und Land Salzburg.

Verkehr
Erste Schritte einer gemeinsamen Verkehrsplanung von Stadt und Land Salzburg

Stadt und Land Salzburg arbeiten aktuell an einer abgestimmten Verkehrsplanung, um "in Zukunft das Know-how von Stadt und Land für Lösungen im Zentralraum zu bündeln." SALZBURG. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll und Bürgermeister Harald Preuner sprachen heute von einem „konstruktiven Dialog“. Ziele der gemeinsamen Verkehrsplanung sind die Entlastung von Autofahrern und Anrainern, die Stärkung des Radverkehrs und der Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Verlängerung Lokalbahn Eines der...

  • 26.02.19
Politik
Die Gemeinde Galtür verfügt heuer über ein Budget von 5,93 Millionen Euro.
2 Bilder

5,93 Mio. Euro Budget
Galtür investiert in die Infrastruktur

GALTÜR (otko). Eine neue Aufbahrungskapelle und Urnengräber werden umgesetzt. Investiert wird zudem in den LWL-Ausbau sowie in die Erneuerung des Kanalnetzes. Budget einstimmig beschlossen Der Voranschlag 2019 wurde kürzlich vom Galtürer Gemeinderat einstimmig beschlossen. Bgm. Anton Mattle verfügt heuer über ein Budget von 5,93 Millionen Euro (2018: 6 Mio. Euro). Davon entfallen auf den ordentlichen Haushalt Einnahmen und Ausgaben von 4,82 Millionen Euro (2018: 4,9 Mio. Euro). Im...

  • 21.02.19
Lokales
Das neue Verkehrsentwicklungskonzept wird am 28. Feber der Öffentlichkeit vorgestellt

Verkehrskonzept Spittal
Fußgänger, Radfahrer und Öffentlicher Verkehr sollen in den Mittelpunkt rücken

SPITTAL. Am Donnerstag, dem 28. Februar 2019, wird in der FH Spittal um 19 Uhr das neue Verkehrsentwicklungskonzept für die Stadt Spittal der Öffentlichkeit vorgestellt. Bewusstsein ändern Die Grundintention des Konzeptes ist es, den Verkehr nicht zu verlagern, sondern mit unterschiedlichen Maßnahmen das Bewusstsein der Menschen zu verändern. „Aus der Bürgerbefragung geht der Wunsch hervor, den Pkw- und Lkw-Verkehr im Zentrum zu reduzieren und den Radverkehr zu fördern“, so...

  • 15.02.19
Lokales
Sepp Rettenbacher

Stubaital
Auf neuen Wegen in das Tourismusjahr

"Touristisch läuft's gut", sagt der langjährige Obmann des TVB Stubai Tirol, Sepp Rettenbacher. Das Jahr 2018 sei trotz schwächerem Herbst  zufriedenstellend verlaufen und für heuer hat man wieder einiges vor. BEZIRKSBLÄTTER: Herr Rettenbacher, hat der viele Schnee in touristischer Hinsicht Probleme mit sich gebracht? Rettenbacher: Nein, zum Glück nicht. Es gab nur wenige Stornierungen. Der Stubaier Gletscher war fast durchgehend geöffnet. Das Skizentrum Schlick 2000 musste den Betrieb über...

  • 05.02.19
Lokales
So soll der Radweg auf der Linken Wienzeile nach den Plänen der Verkehrsstädträtin umgesetzt werden.
4 Bilder

Linke Wienzeile
Wirbel um Pläne für Wientalradweg

Die Pläne für den Lückenschluss des Wientalradwegs zwischen Getreidemarkt und Köstlergasse sind da. Beide Fahrstreifen für Autofahrer bleiben erhalten, aber rund 60 Parkplätze werden wegfallen. MARIAHILF. Das Datum für die Umsetzung des Radwegs auf der Linken Wienzeile ist zwar noch nicht fix, die Verkehrsstadträtin und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) hat jetzt aber einen ersten Entwurf vorgelegt. Die bisherige Lücke des Radwegs zwischen Köstlergasse und Nibelungengasse soll...

  • 01.02.19
  •  1
  •  1
Lokales
Thomas Zeimke, Waltraud Reischer und Rita Rauch gaben Unterschriftenlisten gegen das Radweg-Projekt auf der B-14 ab.

Neue Verhandlungen über Radweg auf B14

ST ANDRÄ-WÖRDERN. Zwischen St. Andrä und Zeiselmauer sollte ein kombinierter Geh- und Radweg entstehen. Ein Grundsatzbeschluss zur Umsetzung des Projektes wurde vom Gemeinderat im letzten September getroffen. Nun wurden Unterschriftenlisten für einen Initiativantrag der Liste Niederösterreich von den Organisatorinnen Rita Rauch und Waltraud Reischer am Gemeindeamt abgegeben, wodurch eine erneute Behandlung der Causa Radweg in der nächsten Gemeinderatssitzung erzielt wird. Der Radweg entlang der...

  • 28.01.19
Lokales
Einer von insgesamt 261 "Fahrrad-Parkplätzen" im Bezirk befindet sich in der Königseggasse.
2 Bilder

Grüne
Volle Fahrt für die Fahrradfans

Die Dauerradler im Bezirk werden immer mehr. Für sie soll heuer einiges umgesetzt werden. Radfahren ist beliebt wie nie. Die Mobilitätsagentur Wien misst an insgesamt 14 Zählstellen das Radverkehrsaufkommen und hat jetzt die Ergebnisse des vergangenen Jahres veröffentlicht: Wienweit ist der Verkehr im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent angestiegen, bei der Zählstelle in Mariahilf auf der Linken Wienzeile sogar um 7,3 Prozent. 361.240 Menschen waren 2018 dort unterwegs. Für den grünen...

  • 21.01.19
Lokales
<f>GR B. Bock, Lehrerin I. Weißenegger, </f>G. Jessenig, Lehrerin M. Hamers, Elternvereins-Obfrau M. Palli mit Schülern

Spendenaktion
Frauenbewegung sponsert neues iPad für VS Radweg

Volksschule Radweg: Frauenbewegung Feldkirchen sponserte neues iPad. RADWEG. Die neuen Technologien ziehen auch in die Volksschulen ein. Damit beide Klassen der Volksschule Radweg bestens ausgestattet sind, sponserte neben dem Elternverein auch die Frauenbewegung Feldkirchen ein iPad aus dem Hause Apple. „Wir wünschen den Kindern viel Spaß mit ihrem neuen technischen Gerät“, so Obfrau GR Brigitte Bock. Die Obfrau der Frauenbewegung Feldkirchen GR Brigitte Bock übergab gemeinsam mit Gerda...

  • 17.01.19
Lokales
Will auf den Straßen mehr Platz für Radler und Fußgänger: Städteplanerin und TU-Professorin Aglaée Degros
2 Bilder

Stadtplanungsexpertin Aglaée Degros appelliert: "Wir brauchen mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer!"

Die Gesellschaft muss Prioritäten setzen: Aglaée Degros will mehr Platz für Rad- und Fußverkehr schaffen. Die Diskussion um das Miteinander von Autofahrern, Radlern und Fußgängern in Graz ist so alt wie der Verkehr selbst. Hohe Feinstaubwerte und Staus fordern ein Umdenken und einen Umstieg auf sanfte Mobilität. Dies wird laut Aglaée Degros, der Leiterin des Instituts für Städtebau an der Technischen Universität Graz, nur gut funktionieren, wenn es hierfür auch genügend Platz gibt. Für die...

  • 09.01.19
  •  1
Lokales
Die von Landesseite favorisierte Wegvariante über die Raab-Furt ist laut der "Initiative Radweg" ungeeignet.
2 Bilder

Offener Brief an Doskozil
St. Martin/Raab: Radweg-Initiatoren fühlen sich übergangen

Unzufrieden sind die Initiatoren der Petition, in der ein Radweg von St. Martin an der Raab nach Jennersdorf gefordert wird, mit der Behandlung ihres Anliegens durch die Landesregierung. "Sie hat die Firma Verracon beauftragt, einen Vergleich möglicher Radwegvarianten zu erarbeiten. Dabei werden drei Varianten gegenübergestellt, die von uns vorgeschlagene wird aber aus Kostengründen ausgeschlossen", kritisiert Sprecher Ernst Mayer. Dabei handelt es sich um eine Holzbrücke über über...

  • 08.01.19
Politik
Seit Jahrzehnten wird über einen Radweg durch die Lieserschlucht zwischen Spittal und Seeboden diskutiert. Nun soll 2019 endlich der Baustart dafür erfolgen.

Lieserschlucht-Radweg: Baustart für 2019 geplant

SPITTAL, SEEBODEN (ven). Landesrat Martin Gruber verspricht, noch heuer den Radweg in der Lieserschlucht umzusetzen. In Spittal ist im Budget 2019 dafür aber kein Posten vorgesehen, in Seeboden will man das Budget dafür erst im Nachtragsvoranschlag ausweisen.  Zentrales Projekt für 2019 Der Lückenschluss zwischen Spittal und Seeboden sei eines der zentralen Radwege-Projekte, das Gruber als zuständiger Referent in dieser Periode umsetzen möchte. Er wird daher auch fixer Bestandteil des...

  • 08.01.19
  •  1
Politik
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (Mitte) bei seiner letzten Grätzeltour im Dezember, die er auch 2019 weiterführen will.

Interview
Das kommt 2019 in der Donaustadt

Welche Projekte stehen im neuen Jahr an? Die bz hat mit Bezirkschef Ernst Nevrivy gesprochen. Wie sieht es 2019 mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aus? Werden diese weiter ausgebaut? ERNST NEVRIVY: Eine weitere Investition in das öffentliche Netz ist sinnvoll. In den Frühspitzen bräuchten wir bei fast allen Linien eine Intervallverdichtung – das ist eh klar. Es gibt aber auch einzelne Autobuslinien, die eine generelle Verdichtung gut vertragen würden. Welche wären das? Der 95A ist da...

  • 07.01.19
  •  2
Lokales
Radweg am Pillersee geplant.

St. Ulrich
Radweg am See soll gebaut werden

ST. ULRICH. Nach jahrelangen Verhandlungen und zuletzt positivem Richterspruch (Landesverwaltungsgerichtshof) steht der Errichtung eines Radwegs am Pillersee nichts mehr entgegen (wir berichteten). Wir hoffen, die noch offenen Verhanldungen mit der Ötzweideinteressentschaft über Dienstbarkeiten bis zum Frühjahr positiv abzuwickeln", so Bgm. Brigitte Lackner.

  • 27.12.18
Lokales
Robert Weber, Gerhard Wannenmacher, Hans Stefan Hintner und Nikolaus Brenner (von links) freuen sich auf den Startschuss der Verbreiterungs-Arbeiten im Sommer 2019.

Gefahrenstelle wird 2019 entschärft

BEZIRK MÖDLING. Noch ist die Bahn-Unterführung im Bereich Guntramsdorfer Straße/Viaduktstraße zwischen Mödling und Guntramsdorf eine behördlich ausgewiesene Unfallhäufungsstelle: Aufgrund der geringen Höhe und Breite kommt es regelmäßig zu gefährlichen Situationen, vor allem für Radfahrer und Fußgänger. 2019 soll sich dies endlich ändern: Nach langen Planungen der ÖBB, des Landes sowie der beiden Gemeinden Mödling und Guntramsdorf geht es im nächsten Jahr mit den Verbreiterungs-Arbeiten los....

  • 19.12.18
Lokales
Verkehrsmaßnahmen in Waidring.

Waidring
Straßensanierung und neue Beleuchtung

WAIDRING. Neben den Bauarbeiten an der Dorfstraße sowie am Dorfplatz Waidring (wir berichteten) wurde auch der obere Abschnitt des Stöcklweges neu asphaltiert. 60 % der Kosten trägt die Gemeinde, 40 % die Interessenten (früher 50:50), wie Bgm. Georg Hochfilzer berichtet. Am Geh-/Radweg Schredergasse wurde eine Straßenbeleuchtung installiert. "Das zeigt unser Bemühen, auch in den Weilern Maßnahmen zur Angebotsverbesserung in der Infrastruktur zu setzen", so Hochfilzer.

  • 18.12.18
Lokales
Auf dem runderneuerten Radweg (von links): die Bürgermeister Werner Laky (Moschendorf), Johann Trinkl (Heiligenbrunn) und Bernhard Deutsch (Strem).

Fürs Radeln zwischen Strem- und Pinkatal
Radweg zwischen Moschendorf und Strem generalsaniert

Vor 30 Jahren wurde der Jubiläumsradweg R1 vom Weinmuseum Moschendorf entlang der Bundesstraße 56 in Richtung Strem errichtet. Der Zahn der drei Jahrzehnte nagte allerdings so kräftig, dass heuer eine Generalsanierung fällig war. "Die Arbeiten wurden Ende Oktober abgeschlossen", berichten die drei Bürgermeister Werner Laky (Moschendorf), Johann Trinkl (Heiligenbrunn) und Bernhard Deutsch (Strem), über deren drei Gemeindegebiete der 1.890 Meter lange Wegabschnitt führt. Radtouristen und...

  • 18.12.18
Lokales
Verjüngtes Team: AR-Vors. Michael Eller, Obmann Kurt Hasenbacher, GF Joakim Strickner und AR-Vors.-Stv. Hannes Stadler (v.l.)
2 Bilder

TVB Wipptal
Friedliche Vollversammlung

Ruhig ging es her bei der TVB-Vollversammlung, zu der Mittwoch vergangener Woche in das Hotel Wilder Mann in Steinach geladen wurde. WIPPTAL (tk). Mit der Gesamtnächtigungszahl von rund 332.000 zeigten sich die Verantwortlichen sehr zufrieden, zumal das um rund 11.000 Nächtigungen mehr sind, als 2017 erzielt werden konnten. "Schön, dass dieser Zuwachs gelungen ist, obwohl heuer kaum Bauarbeiter des Brenner Basistunnels in der Region untergebracht waren", so TVB-Obmann Kurt Hasenbacher....

  • 18.12.18
Lokales
"Im Freiland ist ein Kreisverkehr eher eine Ausnahme", erklärte Erwin Obermaier für das Baubezirksamt Kufstein.
17 Bilder

Erster Kreisverkehr in Ebbs
Unfall-Schwerpunkt bei Eichelwang beseitigt

EBBS (nos). Nach rund sechs Monaten Bauzeit von Anfang Juni bis Mitte November, wurde nun der Kreisverkehr an der "Achorner Kreuzung" im Ebbser Ortsteil Eichelwang an der B175 auch offiziell seiner Bestimmung übergeben. 800.000 Euro brutto kostete das Gesamtprojekt, davon 600.000 Euro der "Kreisel" inklusive Anschlussbauten, Grundablösen und Beleuchtung, die weiteren 200.000 Euro entfielen auf die Fußgänger- und Radfahrer-Unterführung. 70 Prozent der Kosten hierfür trägt das Land Tirol über...

  • 13.12.18
Wirtschaft
LEADER-Sitzung im Rathaus in Lilienfeld.

LEADER-Sitzung
Vorweihnachtlicher LEADER-Treffpunkt im Mostviertel

MOSTVIERTEL. Es waren keine Wünsche ans Christkind, sondern Projekte mit Hand, Hirn und Herz, die bei der letzten LEADER-Projektauswahlsitzung im heurigen Jahr präsentiert wurden. Das Gremium der LEADER-Region Mostviertel-Mitte traf vor Kurzem nämlich bereits zum fünften Mal im heurigen Jahr aufeinander. Fünf Projekte auf der Tagesordnung Fünf Projekte standen diesmal auf der Tagesordnung. Passend zum Start des Weltklimagipfels in Katowice wurden gleich zwei Projekte zum Thema "Erneuerbare...

  • 11.12.18