12.05.2016, 09:11 Uhr

Beruf und Ehrenamt unter einem Hut

Im Betrieb des Restaurants Golfpark Metzenhof wird freiwilliges Engagement bei den Angestellten gefördert. (Foto: Deklofenak/Fotolia)

Am Metzenhof engagieren sich Arbeitnehmer und -geber gleichermaßen neben dem Beruf.

KRONSTORF (km). Das Gasthaus Metzenhof in Kronstorf ist geprägt von Zusammenhalt. Kein Wunder also, dass sich die Angestellten auch außerhalb ihres Berufes sozial einbringen. "Wir haben einige Angestellte, die sich freiwillig engagieren, zum Beispiel beim Roten Kreuz", erzählt Junior-Chef Michael Leitner. In seinem Betrieb achtet er gemeinsam mit seiner Familie darauf, seinen Angestellten in dieser Hinsicht entgegenzukommen. "Wir versuchen, dass wir einen guten Weg finden, der für alle passt. In diesem Punkt sind wir sehr flexibel", erzählt Leitner, der sich auch selbst freiwillig engagiert. Seit seinem elften Lebensjahr spielt Leitner bereits Golf. Nun bringt er seine Fähigkeiten als Vizepräsident des Golfclubs Metzenhof ein. Zuvor war er für die Jugendbetreuung verantwortlich. In seinem Fall nützt das Engagement nicht nur der Gesellschaft, sondern ist auch für seinen Betrieb von Vorteil. Dennoch legt Leitner jedem eine freiwillige Tätigkeit ans Herz. "Freiwilliges Engagement hat in der heutigen Zeit einen großen Stellenwert." Viele würden sich abkapseln und sich in virtuelle Welten zurückziehen, so Leitner. Freiwilliges Engagement sei eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, da man bei solchen Arbeiten in ständigem Kontakt mit Menschen steht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.