30.03.2016, 14:05 Uhr

Trends bei Kinderbüchern

Karin Hajek
ST. VALENTIN. Am 2. April wird der Internationale Tag des Kinderbuches gefeiert. Karin Hajek von der Buchhandlung Hajek in St. Valentin weiß um die Lieblingsbücher der großen und kleinen Leser. „Ich selbst habe im Gegensatz zu meinem Bruder bereits als Kind sehr, sehr gerne gelesen und arbeite schon seit meinen fünfzehnten Lebensjahr im Buchgeschäft“ erzählt die fleißige Leserin begeistert. Kinderbücher haben immer Saison.

Egal ob zum Selberlesen oder Vorgelsen bekommen, viele der neuerschienenen Kinderbücher treffen wieder voll ins Schwarze und laden Groß und Klein ein, kindergerechte Abenteuer zu erleben. „Bei den Mädchen stehen Conni-, Bibi Blocksberg und Mein Lotta-Leben Bücher, es gibt von allen dreien zahlreiche Bände, hoch im Kurs. Bei den Burschen sind es die Bücherserien wie Das magische Baumhaus, Drachenzähmen leicht gemacht und die Super Nick Bücher“ weiß Karin Hajek.

Besonders Bücher wie Gänsehaut, die auch als Film zu sehen sind oder Mia and me, das läuft im Fernsehen, haben natürlich einen hohen Bekanntheitsgrad und sind top aktuell. Man kann nicht früh genug mit Büchern beginnen. Es gibt bereits für Babies Bücher aus Stoff und es gibt für den kurzen Zeitvertreib auch die vielen beliebten Pixi-Bücher. Die kosten nur einen Euro und vertreiben den Kindern die Zeit sei es beim Einkaufen oder beim Arzt.

„Vorlesen, das hab ich auch bei meiner Tochter gemacht, fördert nicht nur die Sprache sondern entwickelt auch die Fantasie. Wenn Kinder dann schon lesen können sollte man sich von ihnen vorlesen lassen“ meint die Buchhändlerin bei der man im Geschäft jedes Buch ohne Porto-Spesen auch bestellen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.