13.10.2016, 14:58 Uhr

Happy End für vermisste Pensionistin

Vergangenen Mittwoch Abend stellte eine Betreuerin eines Seniorenheims in Strobl fest, dass eine 87-jährige Mitbewohnerin abgängig sei.

Eine großangelegte Suche im Bereich des Seniorenheims begann. An der Suche beteiligt waren Polizisten und eine Diensthundestreife. Nachdem die Suche über Stunden erfolglos war, wurde gegen Mitternacht die Freiwillige Feuerwehr hinzugezogen. 20 Männer waren im Einsatz und durchkämmten angrenzende Waldstücke und Parkanlagen nach der vermissten Person.

Dann endlich die Erlösung, gegen halb 2 Uhr morgens fand man die stark unterkühlte Frau. Die Penisonistin war gestürzt und blieb bei 2 Grad Celsius auf einer Wiese neben einem Feldweg liegen . Die Rettung brachte die Verletzte in das Krankenhaus Bad Ischl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.