06.04.2016, 12:34 Uhr

Kinder-Sicherheitsolympiade in Faistenau

Bei der Safety-Tour lernen die Kinder beispielsweise, einen Fettbrand niemals mit Wasser zu löschen. (Foto: Franz Reifmüller)
FAISTENAU (ck). Seit mittlerweile 16 Jahren sind an die 4000 Mädchen und Buben der 4. Klassen Volks- und Grundschulen mit Feuereifer bei den Bezirksausscheidungen der EuRegio-Kinder-Sicherheitsolympiade dabei und versuchen sich für das Landesfinale und in Folge dann für das Bundesfinale zu qualifizieren. "Die SAFETY-Tour hat viele positive Aspekte vorzuweisen. An vorderster Stelle steht das Sicherheitsdenken. Die Kinder lernen auf spielerische Weise mit Gefahrensituation richtig umzugehen und praktisches Wissen umzusetzen. Der Teamgeist wird gefördert und die SAFETY-Tour ist ein Integrationsprojekt. Hier spielt die Nationalität der Mädchen und Buben keine Rolle, sondern das gemeinsame Helfen steht im Mittelpunkt", erklärt Manfred Rothschädl, Präsident des Salzburger Zivilschutzverbandes. "Mittlerweile ist die Kinder-Sicherheitsolympiade ein grenzübergreifendes Sicherheitsprojekt", wie Steffen Rubach, Geschäftsführer der EuRegio informiert. Die Zusammenarbeit zwischen Salzburg und den bayerischen Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein gibt es seit 2009. Unterstützung für die EuRegio Kinder-Sicherheitsolympiade gibt es von den Einsatzorganisationen aus Salzburg und Bayern wie Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei, Bundesheer, Berg- und Wasserrettung, Kreisverkehrswacht, DLRG (Deutsche Lebensrettungs- Gesellschaft), Berg- und Wasserwacht und Technisches Hilfswerk. Diese Einsatzorganisationen sind mit Informationsständen vertreten und zeigen bei Vorführungen die Arbeitsweise der einzelnen Einsatzkräfte. "Bislang haben rund 64.000 Mädchen und Buben an der Kinder-Sicherheitsolympiade teilgenommen. Die Mädel und Buben werden somit im Alltag in der Rettungskette und bei Notfalleinsätzen zu wichtigen Helfern der Einsatzorganisationen. Und ein schöner Nebeneffekt dabei ist auch, dass bei den Kindern das Interesse für eine spätere Mitarbeit bei den einzelnen Organisationen geweckt wird“, freut sich Präsident Manfred Rothschädl über die große Teilnahme bei der Kinder-Sicherheitsolympiade. Das Bezirks- und Regionalfinale für den Flachgau findet am 11. Mai in Faistenau statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.