31.05.2016, 15:34 Uhr

Ein wahrer Krimi in Anif

Die Salzburg Ducks konnten die Grazer Giants 2 in Anif besiegen. (Foto: Salzburg Ducks)

Ein starkes erstes Viertel reichte den Salzburg Ducks für einen knappen Sieg über die Graz Giants 2.

ANIF (mek). Nervenkitzel pur haben 200 Zuschauer am vergangenen Sonntag in Anif erlebt. Die Salzburg Ducks gingen durch ihren Quarterback Yannick Mayr bereits in Ihrem ersten Drive mit 7:0 in Führung. Die Defense stoppte daraufhin die Giants 2 und brachte den Ball abermals in die Hände der Ducks. Diese ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und konnten zum 13:0 Anschreiben.

Kurz darauf verursachte Linebacker Anwar Doblinger einen Fumble der Grazer, der von Linebacker Dominik Höllerer in die Endzone getragen wurde.
Im zweiten sowie dritten Viertel neutralisierten sich die beiden Mannschaften gegenseitig wobei die Ducks Defense mehrere Versuche der Grazer in der Red Zone stoppen konnte.

Im letzten Viertl gab ein misslungener Punt den Grazern den Ball kurz vor der Endzone der Ducks in die Hand und prompt stand es nur noch 19:7. Die Ducks Offense fumbelte dann im anschließenden Drive und so waren es abermals die Grazer, die in einem kurzen Drive scoren konnten (19:14). Die Offense konnte jedoch diesmal den Ball über das Feld bewegen und so wertvolle Zeit von der Uhr nehmen. Der letzte Angriff der Grazer wurde dann durch die Defense der Ducks gestoppt.

„Wir hatten einen wirklich guten Start aber in der zweiten Halbzeit war dann plötzlich der Wurm drin", so Headcoach Tom Fraser und ergänzt: "Durch unnötige Fehler haben wir die Giants 2 stark gemacht. Ich bin aber froh, dass wir einem so starken Gegner bereits in der Mitte der Saison gegenüber gestanden sind und die Jungs heute echte Moral gezeigt haben. Ich hoffe aber, dass wir es in zwei Wochen beim Retourspiel in Graz nicht so spannend machen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.