31.08.2016, 14:48 Uhr

Gemeinde sagt offiziell "Dankeschön!"

Bürgermeister Johannes Hinterreither-Kern (l.) übergibt Ernst Ehrenbrandtner die Ehrenurkunde, rechts Maria Ehrenbrandtner, die Ehefrau des Geehrten.
UNTERWEISSENBACH. In Form einer Ehrung bedankte sich die Gemeinde Unterweißenbach kürzlich bei fünf verdienstvollen Persönlichkeiten. Ernst Ehrenbrandtner wurde mit der Ehrenbürgerschaft die höchste Auszeichnung der Gemeinde verliehen. Als junger Arzt kam er 1984 zurück in seinen Heimatort und eröffnete eine Arztpraxis. 32 Jahre wirkte er in stets hilfsbereiter und zuvorkommender Art als Gemeindearzt für die Gemeinden Unterweißenbach und Kaltenberg. In dieser Zeit war er auch die treibende Kraft bei der Gründung des Sozialmedizinischen Betreuungsringes (SMB). Mit dem SMB entstand 1993 ein Nahversorger, der ältere Personen im Alltag unterstützt, Hilfe möglichst rasch, flexibel und unbürokratisch organisiert und heute nicht mehr wegzudenken ist.

Franz Leonhartsberger gehört ebenfalls zu den Gründungsvätern des SMB. Er führte 16 Jahre die Kassengeschäfte des Vereins. Auch in der Sportunion Unterweißenbach war Leonhartsberger ein großartiger Wegbereiter und Weggefährte. Sowohl im Aktivsport (Tennis, Fußball und Ski) als auch auf Funktionärsebene wirkte er viele Jahre im Sportverein mit. Der passionierte und international erfolgreiche Golfer erhielt die Ehrennadel. Ehrenurkunden gingen an drei langjährige ÖVP-Gemeinderäte: Maria Spindlberger und Franz Kern waren jeweils zwölf Jahre in der Gemeindepolitik tätig, Roman Hinterdorfer verbrachte gleich vier Perioden, also 24 Jahre, in der Gemeindestube.

"Großteils sind es die Freiwilligen, die mit ihrem Können und ihrem Engagement einen Mehrwert des Zusammenlebens in der Gesellschaft erreichen", sagt Bürgermeister Johannes Hinterreither-Kern. "Es sind Menschen, die mehr tun als sie müssten, die für ihre Mitmenschen da sind, Ideen haben und sich an der Weiterentwicklung in den verschiedensten Bereichen aktiv beteiligen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.