30.03.2016, 09:01 Uhr

Wohnen wird günstiger in Eferding und Grieskirchen

(Foto: detailblick/Fotolia)
BEZIRKE. Wohnen wird in Grieskirchen und Eferding günstiger – das gilt für Grundstücke und Wohnungen. Im Vergleich zu 2014 ist der Quadratmeter bei Grundstücken in Grieskirchen 2015 um 2 Prozent günstiger geworden: Hier zahlt man im Schnitt um die 55,71 Euro. Aber wie tief man genau in die Geldtasche greifen muss, hängt von Grundstück und Katastralgemeinde ab. Während man für den Quadratmeter in Pollham noch 17 Euro zahlt, sind es in der Katastralgemeinde Manglburg 110 Euro. Wohnungen in Grieskirchen sind um rund 8 Prozent günstiger geworden, im Durchschnitt zahlte man 2015 1827 Euro pro Quadratmeter.

Ähnlich in Eferding: Kostete der Quadratmeter 2014 noch 70,76 Euro, beträgt er 2015 im Durchschnitt 68,80 Euro. Unterschiede auch hier: Weniger zahlt man in der Katastralgemeinde Hörstorf (48 Euro), teurer ist es in Eferding mit rund 160 Euro. "Bei den Grundstücken, auch wenn es diesselbe Postleitzahl aber nur eine andere Katastralgemeinde ist, gibt es schon sehr große Unterschiede", so Immobilienfachberater Herbert Straßl. Ebenso sind Wohnungen in Eferding 2015 billiger geworden: Im Schnitt fielen die Preise um neun Prozent auf 1294 Euro pro Quadratmeter (2014: 1992 Euro).

Alle Preise sind Durchschnittspreise aus dem Grundbuch und stammen von immounited.com.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.