25.03.2016, 08:21 Uhr

ATEMSCHUTZÜBUNG der Gruppe C des Abschnittes Grieskirchen

Pollham: Feuerwehr | Am 23.03.2016 fand unter der Leitung des Atemschutzwartes ZAUNER Thomas der Freiwilligen Feuerwehr Pollham eine große Übung statt.

Die eingeladenen Feuerwehren Schlüßlberg, Tegernbach, Wallern, Bad Schallerbach, Michaelnbach, Schnölzenberg und St. Marienkirchen waren mit je einem Atemschutztrupp in Pollham versammelt.

Übungsannahme war ein Glimmbrand eines Elektroheizgerätes im ersten Stock des leider stark sanierungsbedürftigen Zeughauses. Erschwerend dazu kam das der obere Bereich Einsturz gefährdet ist und eine Person vermisst wurde. Die Atemschutztrupps wurden nach einem kurzen Briefing und Hinweis auf die Gefahrenquellen in das Übungsobjekt geschickt. Nach der Lokalisation und Bekämpfung des Glimmbrandes wurde die vermisste Person mittels Bergetuch oder Schaufeltrage aus dem Gefahrenbereich gebracht. Bei der Bergung stellte sich allerdings heraus das der Rückzugsweg auf Grund eines Einsturzes nicht mehr benutzt werden konnte. Somit musste die Bergung der verletzten Person über eine Leiter auf der Nordseite vom Gebäude durchgeführt werden.

Alle Atemschutztrupps haben die Aufgaben nach bestem Wissen gemeistert.
Nach der Übung gab es noch die Möglichkeit bei der Verpflegungsstelle der Freiwilligen Feuerwehr Pollham, sich bei den Sanitäterinnen des Roten Kreuzes Grieskirchen die Vitalfunktionen überprüfen zu lassen, das von den Kameraden auch zahlreich in Anspruch genommen wurde.
An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an das Team vom Roten Kreuz für die Unterstützung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.