20.03.2016, 01:34 Uhr

Wissenstest der Feuerwehrjugend

Das Vorgehen mit Feuerlöschern ist fixer Bestandteil in der Ausbildung der Feuerwehrjugend (Foto: Hofer)
Alljährlich findet im Frühjahr der Wissenstest der Feuerwehrjugend statt. Am Samstag den 19.03.2016 trafen sich die Feuerwehrjugendgruppen der Bezirke Innsbruck-Land und Innsbruck-Stadt in Wattens, um an diesem Bewerb teilzunehmen. Unter den kritischen Augen der Bewerter zeigten die 243 Burschen und Mädchen, dass sich die intensiven Vorbereitungen der letzten Wochen gelohnt haben. „Der Wissenstest ist ein Einzelbewerb, bei welchem das theoretische Wissen eines Feuerwehrjugendmitgliedes und das Erlernte des abgelaufenen Jahres überprüft werden. Die gestellten Aufgaben kommen dabei aus den unterschiedlichsten Fachgebieten wie Feuerlöscher, Knotenkunde und Erste Hilfe, aber auch aus feuerwehrfachlichen Bereichen wie Gerätekunde und den theoretischen Ablauf eines Einsatzes anhand eines Planspieles.“ erklärt die mit der Durchführung beauftragte Bezirksjugendsachbearbeiterin von Innsbruck-Land Michaela Posch. Ein Besuch der Swarovski Kristallwelten verkürzte dem Feuerwehrnachwuchs die Wartezeit bis zur Schlussveranstaltung, bei welcher großes Aufatmen unter den Jugendlichen herrschte, als Bezirksjugendsachbearbeiter von Innsbruck-Stadt Andreas Winterle die weiße Fahne verkündete. Mit Stolz nahmen so die zukünftigen Feuerwehrmänner und –frauen ihre Abzeichen in den Kategorien Bronze, Silber und Gold aus den Händen von Landesfeuerwehrkommandant Ing. Peter Hölzl, Bezirksfeuerwehrkommandant Reinhard Kircher und Bezirksschriftführer Mag. Markus Strobl verdient entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.