17.06.2016, 16:16 Uhr

Dancer Against Cancer spendet 100.000 Euro an die österreichische Krebshilfe

DAC Obfrau-Stellvertreter Matthias Urrisk-Obertynski mit Charity Lady Yvonne Rueff

Im Jubiläumsjahr des Dancer Against Cancer Balls wird eine Rekordsumme gespendet. Zu diesem Anlass lud die Dancer Against Cancer Obfrau Yvonne Rueff und ihr Stellvertreter Matthias Matthias Urrisk-Obertynski in die Eden Bar.

In der exklusiven Atmosphäre der Eden Bar erwartet prominente Gäste ein reichhaltiges Programm. Dancer Against Cancer Obfrau-Stellvertreter Matthias Urrisk-Obertynski eröffnet den Abend mit der Bekanntgabe des ersten DAC-Balls in Niederösterreich. Im November diesen Jahres findet das fulminante Charity Event im Casino Baden statt. Angedacht sind auch weitere Events und Bälle in Graz und Linz.

Nach dieser erfreulichen Nachricht beginnt die Auktion im amerikanischen Stil. "Hier 100, Jörg 150, Michi 200" schallt es durch die traditionsträchtige Bar als ein Wochenende für zwei Personen in der Wellnessoase Stanglwirt versteigert wird. Das Abschlussgebot beläuft sich auf 600€. Das zweite Geschenk an die Dancer Against Cancer Auktion ist ein Gemälde der Rockgruppe AC/DC. Es wird heiß umkämpft, die Beträge steigen immer weiter und schließlich wurde das Gemälde im Popart Stil um unglaubliche 1.000€ verkauft.

Spenden für die österreichische Krebshilfe

Nach einer Gesangseinlage von Musicaldarsteller Vincent Bueno erreichen zwei Schecks im Großformat die Bühne. Die Summe bleibt aber unbekannt, denn sie wird noch von Matthias Urrisk-Obertynski vor den Augen der prominenten Gäste eingetragen. Der Moment der Wahrheit, die beeindruckende Summe von 100.000€ ziert den übergroßen Spendenscheck. Mag. Gaby Sonnbichler, Geschäftsführerin der Krebshilfe Wien ist zu Tränen gerührt: "Ihr seid einfach so toll und macht das mit einem riesen Elan, ich bin euch unglaublich dankbar."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.