12.07.2016, 10:29 Uhr

Schigymnasium-Schüler feiern Abschluss mit Benjamin Raich

V.l.: Abt HR Mag. German Erd, Mag. Reinhard Eberl (ATL), Benjamin Raich, HR Dr. Anton Neururer (Vorstand), HR Dr. Josef Unterlechner (Vorstand) (Foto: Skigymnasium Stams)
Das Schigymnasium Stams ehrte seine Schülerinnen und Schüler für ihre besonderen sportlichen und schulischen Leistungen. Zu den Abschlussfeierlichkeiten kehrte auch der ehemalige Absolvent Benjamin Raich zu den Wurzeln seiner sportlichen Karriere zurück.
Der Rückblick auf das vergangene Schuljahr stellt außer Frage: auch 2015/16 haben sich die Schülerinnen und Schüler des Schigymnasiums mit ihren sportlichen und schulischen Spitzenleistungen die Ferien redlich verdient. Vergangenen Freitag, am 8. Juli, wurden im Rahmen der jährlichen Abschlussfeier zahlreiche Nachwuchssportler für ihre besonderen Erfolge ausgezeichnet. Felix Leitner (2x Juniorenweltmeister Biathlon, Bronze JWM), Noa Mraz (Juniorenweltmeister Nord. Kombination), Samuel Mraz (Juniorenweltmeister Nord. Kombination), Luca Hämmerle (Juniorenweltmeister Snowboardcross), Julia Huber (Bronze YOG) und Clemens Leitner (Bronze YOG) haben ihre Fähigkeiten bereits im internationalen Wettkampf unter Beweis gestellt. Bei der Schul-WM haben sich Lukas Feurstein, Luca Gstrein, Joshua Sturm, Sebastian Trapl, Paul Vonier sowie Thomas Dorner, Dominik Juffinger, Michael Schuster, Robin Skornschek und Florian Spiecker eine Goldmedaille erkämpft.

„Nie mehr Schule“ - der Hops vom Karrieresprungbrett

Seit Jahrzehnten gilt das Schigymnasium Stams als Kaderschmiede für die Wintersportasse von morgen. Besonders freuen durften sich in diesem Jahr die beiden Skispringer und Schigymnasium Stams-Absolventen Manuel Fettner und Manuel Poppinger, die für ihre sportlichen Erfolge ausgezeichnet wurden.
Wohin die Wege nach der Ausbildung am Schigymnasium Stams überall führen können, zeigt der ehemalige Absolvent Arch. DI Christian Precht (Architekturbüro PENDA in Bejing und Wien), der nach seinem beeindruckenden Vortrag über seinen beruflichen Werdegang für eben diesen ausgezeichnet wurde.
Während die Schülerinnen und Schüler des Schigymnasiums Stams erst am Anfang ihrer Karriere stehen, begeben sich andere bereits in ihre verdiente „Sportpension“. Im Herbst 2015 kündigte Benjamin Raich das Ende seiner Skikarriere an. Für seine sportlichen Leistungen ehrte das Schigymnasium Stams seinen ehemaligen Absolventen im Rahmen der Feierlichkeiten. Gespannt lauschten die Nachwuchstalente den Anekdoten des Spitzensportlers. Benjamin Raich verbucht in seiner Karriere zwei Olympiasiege, trägt vier-Weltmeistertitel und entschied 2005/06 den Gesamtweltcup für sich. Er gewann außerdem sechs Weltcup-Disziplinwertungen und fünf Junioren-Weltmeisterschaften. Mit 37 Weltcupsiegen ist er nach Hermann Maier und Marcel Hirscher der dritterfolgreichste Skirennläufer des ÖSV.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.