15.03.2016, 16:20 Uhr

Bürgermeister Knabl startet in Arzl mit neu zusammengestellten Gemeinderat

links: Bürgermeister Josef Knabl mit Gattin und Altbürgermeister Siegfried Neururer mit Gattin
Arzl im Pitztal: Gemeindehaus | Nach seiner Angelobung in Innsbruck konnte der neu gewählte Arzler Bürgermeister Josef Knabl alle alten und neuen GemeinderätInnen am 14. März zur konstituierenden Sitzung begrüßen.

In die Hand des Bgm. leisteten die anwesenden Gemeinderäte das Amtsgelöbnis.
Als Vizebürgermeister wurde Andreas Huter gewählt. Der Gemeindevorstand setzt sich mit Bgm. Josef Knabl, Vize Andreas Huter, Josef Knabl (Wald), Mag. Schnegg Renate und Loukota Klaus zusammen.
Die Mitglieder aller Ausschüsse wurde ebenfalls bestellt und werden öffentlich Bekannt gemacht.

Altbürgermeister Siegfried Neururer, dem auch für seinen über zwanzigjährige Tätigkeit als Bürgermeister gedankt wurde, übergab den Schlüssel für die "Gemeindestube" seinem Nachfolger, der aus einer Vorentscheidung der Bürgermeisterliste hervorging, und mit großer Zustimmung (77,19 Prozent) der Bevölkerung gewählt wurde.

Nachdem sich die Wählergruppen aus der vergangen Periode "Walder Dorfliste" mit drei Mandaten nicht mehr zu Wahl stellte, die Wählergruppe "Zukunft, Einigkeit und Fortschritt" mit zwei Mandaten sich mit der Gruppe "Gemeinsam für die Gemeinde" fusionierte, werden die fünfzehn Gemeinderatsmandate für die kommende Periode nach dem Wahlergebnis wie folgt besetzt:
"Gemeinsam für unsere Gemeinde" - Bürgermeisterliste mit 9 Mandate (+1)
"Brennpunkt" - 3 Mandate (+1)
"Lebenswerte Gemeinde Arzl" - 3 Mandate (+3)


In der vergangen Gemeinderatsperiode herrschte doch eher eine koalitionäre Arbeit mit meist einstimmigen Beschlüssen vor, so soll in der kommenden Periode durch neue Gemeinderäte und Wählergruppen wieder mehr "Opposition" in das Sitzungszimmer einziehen.

Nach dem öffentlichen Empfang durch Musikkapelle und Schützenkompanie Arzl, Fahnenabordnungen, Vertreter von Arzler Vereinen und der anwesenden Bevölkerung, lud der neue Arzler Bürgermeister alle zu einer kleinen Feier in den Gemeindesaal ein.
2016.03.15
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.