03.04.2016, 18:28 Uhr

Bei Mötz/Silz wachsen die Sorgen

Mirsolav Rikanovic hatte am Wochenende auch kein Schussglück im Dress der SPG Mötz/Silz. (Foto: Peter Leitner)
MÖTZ (pele). Drei Runden sind in der Frühjahrsmeisterschaft der Tiroler Liga gespielt. Die SPG Mötz/Silz konnte dabei bisher nur einen Punkt einfahren. Die jüngste 1:3-Niederlage bei Wattens II schmerzt auch deshalb besonders, da der Vorsprung zu den Abstiegsrängen weiter geschrumpft ist. Trainer Aleksandar Matic ist in Sorge: „Wir spielen in dieser Spielzeit sicher die beste Tiroler-Liga-Saison seit dem Aufstieg. Aber wenn am Ende wirklich vier Teams absteigen, wird es trotzdem beinhart, die Spielklasse zu halten. Ich würde das auch für sehr unfair gegenüber den Mannschaften halten. Hier wäre dringend der Tiroler Fußballverband gefordert, andere Lösungsmöglichkeiten zu finden. Ich kann aber eines Versprechen: Wir werden bis zum Schluss alles geben und versuchen, den Klassenerhalt zu schaffen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.