27.08.2016, 11:05 Uhr

Bei Silz/Mötz beginnt das Pumpen

Alexander Schaber (rechts) erzielte den Ehrentreffer der SPG Silz/Mötz im Spiel beim SVI. (Foto: Peter Leitner)
SILZ (pele) Vier Runden sind in der Tiroler Liga gerade mal gespielt. Und Aleksandar Matic, Trainer der SPG Silz/Mötz, räumt ein, dass seine Mannschaft gerade in der letzten Runde gegen den SVI in der zweiten Halbzeit konditionelle Probleme bekam. Aus einer 1:0-Führung nach einem Tor von Alex Schaber wurde noch eine 1:4 Niederlage. „Durch die unfassbar vielen Verletzungen ist unser Kader zu klein geraten. Ich muss die zur Verfügung stehenden Spieler immer einsetzen, kann ihnen keine Verschnaufpause gönnen. Und spätestens nach der Pause fängt dann das Pumpen an.“ Paradelösung hat der Coach keine parat. „Wir können nur das tun, was wir seit Jahren machen: an uns glauben und kämpfen, kämpfen, kämpfen.“ Das gilt auch schon fürs nächste Spiel. Am kommenden Sontag ab 17.30 Uhr empfängt Silz/Mötz die Mannschaft aus Kematen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.