18.05.2016, 07:00 Uhr

Innenstadt-Bezirksvorsteher vernetzten sich in Budapest

Unterzeichneten einen Partnerschaftsvertrag: Radoslav Števčík (Bratislava), Markus Figl (Wien), Gábor Tamás Nagy (Budapest), Oldrich Lomecky (Prag), Piotr Kazimierczak (Warschau) (Foto: Budapest I. kerület Budavári Önkormányzat)

Innenstadt-Chefs diskutierten die Verkehrsprobleme von Prag, Budapest, Warschau, Bratislava und Wien

INNERE STADT/BUDAPEST. 2007 wurde eine Bezirks-partnerschaft zwischen den Innenstadtbezirken von Wien, Budapest, Bratislava und Prag geschlossen. VP-Bezirkschef Markus Figl war beim Treffen dieser Gruppe in Budapest zu Gast.

Am runden Tisch wurden gemeinsame Probleme diskutiert. "Es ging um Verkehrsprobleme durch Taxis, Faxis, Segways bis zum Umgang mit dem UNESCO-Weltkulturerbe", so Figl. Zudem wurde der Bezirk Śródmieście (Warschau) in die Gruppe aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.