10.03.2016, 09:08 Uhr

Kein Tempo 30 für 13A

Elternvertreterin der VS Zeltgasse Frau Turan-Berger, Veronika Mickel und Edi Hacker als Vorsitzender der Mobilitätskommission. (Foto: BV 8)
Wien: Josefstadt |

Elternvertretern ist der Bus ein Dorn im Auge. Wiener Linien blocken ab

JOSEFSTADT. Die Diskussion um ein mögliches Tempolimit für den 13A geht in die nächste Runde: Elternvertreter aus Josefstädter Schulen wandten sich mit der Bitte um ein Tempolimit der Autobusse an Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert. "Das Tempo der Gelenkbusse vor Schulen und entlang der Schulwege bereitet vielen Eltern Sorgen", so Mickel-Göttfert, die sich für ein Tempo 30 entlang der Schulwege einsetzt.

Bei den Wiener Linien stößt der Vorschlag jedoch auch wenig Begeisterung. "Tempo 30 für Autobusse lehnen wir allgemein ab, weil es das rasche Weiterkommen der Fahrgäste behindert und den öffentlichen Verkehr einbremst", so der Pressesprecher der Wiener Linien, Michael Unger. "Grundsätzlich ist die Strecke des 13A keine, wo die Busse schnell unterwegs sind. Gerade im 8. Bezirk sind die Gassen relativ eng, es gibt viele Haltestellen, Ampeln und Zebrastreifen."

Fahrtenschreiber im Einsatz


Auch halten sich die Lenker laut Unger genau an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen, dies ließe sich via Fahrtenschreiber genau nachvollziehen.

"Schulen gibt es vermutlich an jeder Linie in Wien, das ist kein Spezifikum des 13A. Der tägliche Betrieb zeigt, dass es dort kein Probleme oder Schwierigkeiten gibt, immerhin ist der Bus dort schon seit vielen Jahrzehten unterwegs."

ZUR SACHE:

Der 13A ist Wiens stärkste Buslinie mit mehreren zehntausend Fahrgästen täglich.
Die Autobuslinie 13A verkehrt zwischen dem Hauptbahnhof und der Alser Straße. Eine Fahrt auf der 5,6 Kilometer langen Strecke dauert rund 25 Minuten und führt durch die Bezirke Wieden, Margareten, Mariahilf, Neubau und Josefstadt. 1961 wurde die Straßenbahnlinie 13 durch Doppeldeckerbusse ersetzt, die bis 1990 englisches Flair in den Innenstadtbezirken verbreiteten. Seit Frühjahr 2015 wird die Strecke von Gelenkbussen bedient.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
659
Alfred Krenek aus Simmering | 10.03.2016 | 13:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.