10.05.2016, 11:27 Uhr

Frischer Wind im Wilderermuseum

Am Schießstand des Wilderermuseums kann die persönliche "Wilderer-Tauglichkeit" getestet werden.

Einzigartiges Museum öffnet am Samstag, 14. Mai, mit neuem Team

KLAUS, ST. PANKRAZ. Alles neu macht der Mai – das trifft heuer in vielfacher Hinsicht auf die Gemeinde Klaus zu. Auch beim Wilderermuseum tut sich was. Am Samstag, 14. Mai, öffnet es seine Türen wieder. Am Ruder ist ein neues dynamisches Team. Neuer Obmann ist Franz Buder, der von den Vize-Obmännern Bgm. Manfred Degelsegger (St. Pankraz) und Bgm. Rudi Mayr unterstützt wird. "Sowohl die Gemeinde Sankt Pankraz als auch Klaus stehen hinter dem Museum und arbeiten zusammen. Gemeinsam wollen wir das Museum heuer erfolgreich weiterführen", so Franz Buder. Für die Zukunft will sich das Team allerhand Neues einfallen lassen. Sonderausstellungen und ein "Wildererfest" sind im Gespräch. Das in dieser Form einzigartige Wilderermuseum entstand 1998 zur Landesausstellung „Land der Hämmer“. Es zeigt auf originelle Weise, wie das Wildern im Alpenraum entstanden ist und welche teils grausamen Strafen Wilderern drohten. Platz hat auch die kitschige Wildererromantik in Filmen, Romanen und Liedtexten. Aktuelles in Kürze unter www.wilderermuseum.at

Fotos: Christian Kerbl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.