14.06.2016, 07:37 Uhr

Die Lokschuppm-Bühne shakt

The Max. BOOGALOOs und kein Fuß bleibt unbewegt!

KLAUS (sta). Die Zutaten für ein gelungenes Lokschuppm-Fest. Fünf exzellente Musiker mit Rhythmus und Leidenschaft bis in die Zehenspitzen, bewegungshungrige Besucher und mitreißende Musik. Aus diesen einfachen Ingredienzien zauberten The Max. BOOGALOOs ein weiteres Highlight in die Lokschuppm-Historie. Mit ihrem Mix aus Soul, Funk und Blues, alles mit einem erfrischenden Gewürz namens Jazz garniert, blieb kein Muskel der zahlreichen Besucher unbewegt. Eben ein uniquer (Tanz)Musikstil, den es nur von den BOOGALOOs zu hören gibt. Nach knapp drei Stunden maximalem Boogaloo hatten die Max. BOOGALOOs erbarmen mit den Gästen und entließen sie in die After Show-Time.

Christian "Boogaloo" Roitinger und seine Kollegen waren vom Ambiente des Lokschuppm und seinen Gästen äußerst angetan, eine geniale Location wie sie unisono betonten.
Aber nach einem Lokschuppm-Event ist vor einem Lokschuppm-Event. Am 15. Juli, einem fußballfreien Freitag, rocken die Wartberger Raketen mit Jonny Comet als Frontman die Lokschuppm-Bühne. Für ein spezielles Rahmenprogramm sorgt das Kirchdorfer Modehaus Schanda. Lassen Sie sich überraschen.

Fotos: Gerhard Mannsberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.