20.09.2016, 14:45 Uhr

Märchenpicknick mit Helmut Wittmann und Sabina Haslinger

Die Märchenerzähler lockten viele Besucher zum ersten Rieder Märchenpicknick.

RIED/TRAUNKREIS. Ab 10.30 Uhr kamen zahlreiche Familien aus allen Richtungen (die am weitesten angereiste Familie kam aus Linz) in den Altenheimgarten und nahmen unter den schattigen Bäumen und Sonnenschirmen Platz.

Bis zum Start der Märchenwanderung war noch ausreichend Zeit, um den gefüllten mitgebrachten Picknickkorb zu leeren, die Würstel vom Sauwohlschwein aus Ried zu probieren oder die von den Mitgliedern der Katholischen Frauenbewegung selbstgebackene Köstlichkeiten wie Muffins, Schaumrollen oder Nusskipferl zu verspeisen. Ein besonderes Highlight für die Kinder hat die Katholische Jungschar geboten. Die Kids durften sich selbst Smoothies (Obstsäfte) mixen und anschließend schmecken lassen.

Um 11.30 Uhr erklang das Horn von Helmut Wittmann und alle Aufmerksamkeit war auf ihn und sein erstes Märchen gerichtet. Ein weiteres folgte von Sabina Haslinger und gemeinsam ging es, mit dem Dudelsackspieler Franz Bernegger, weiter zu den nächsten drei Stationen. Nach den teils kurzen oder auch etwas längeren Märchen kamen die 127 Teilnehmer bei der Haslachkapelle an. Dort gab es ein schönes Abschlussmärchen. Anschließend ging es gemeinsam wieder zurück zum Altenheimgarten.

Nachdem Jung und Alt so gespannt zugehört hatten, gab es, als sich alle wieder auf den Picknickdecken niedergelassen hatten, eine Zugabe von Helmut Wittmann, Sabina Haslinger und dem Dudelsackspieler.

Die Organisatoren (Katholische Jungschar, Sportunion Ried, Gesunde Gemeinde, Wichtelstube und Katholische Frauenbewegung) freuten sich über die vielen Besucher beim 1. Rieder Märchenpicknick und sagen danke fürs Kommen.

Fotos: Privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.