20.06.2016, 09:26 Uhr

Reise des Pensionistenverbandes nach Madeira

Gruppenfoto in Santana (Foto: PV Kremsmünster)

Die Blumeninsel Madeira war das Ziel der Ortsgruppe Kremsmünster.

KREMSMÜNSTER. Von 9. bis 16. Juni 2016 besuchten 48 Personen unter der bewährten Reisebegleitung von Edeltraud Guggi die portugiesische Insel Madeira. Die üppige Vegetation mit ihren Eukalyptuswäldern, Lorbeerbäumen, den Agapanthus (Schmucklilien), die wie Unkraut am Wegrand blühen, und den blau blühenden Natternköpfen – Nationalblume von Madeira – beeindruckte die Reisegruppe.

"Bei der Inselrundfahrt besuchten wir Santana, das durch seine kleinen, bunten, mit Stroh gedeckten Häuschen bekannt ist, den Korbflechter-Ort Camacha, das Nonnental, Sao Vicente an der imposanten Nordküste sowie Camara de Lobos (wo sich Winston Churchill als Maler betätigte) an der Südküste", erzählen die Teilnehmer. "Einen schwindelerregenden Ausblick konnten wir vom Cabo Girão, der höchsten Steilklippe Europas, genießen." Auch ein Rundgang durch die Inselhauptstadt Funchal, die schmalen Gassen der Altstadt und vor allem die Markthalle gewährten Einblicke in das bunte Treiben der Stadt. Eine Verkostung des berühmten Madeira-Weines und des Nationalgetränkes Poncha, sowie die Korbschlittenfahrt nach dem Besuch der Wallfahrtskirche in Monte durften ebenso nicht fehlen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.