21.09.2016, 10:06 Uhr

e-Carsharing: Probefahrt mit dem Elektroauto

Lukas Schützenhofer (Bürgerenergie Traunviertler Alpenvorland, Mitte), Franz Seebacher (links) und Andreas Mallinger-Hohensinn (beide EGEM-Schlierbach) (Foto: Markus Zaunmair)

Besucher des Schlierbacher Bauernmarktes nützten das Angebot für eine Probefahrt mit einem Elektroauto der Bürgerenergie.

SCHLIERBACH. Primär ging es darum, das potenzielle Angebot eines e-Carsharings in Schlierbach bekannter zu machen. Aber somit wurden auch die Einkäufe schneller durch den Regen heimtransportiert.

Was ist Carsharing?

Ist manchmal ein zusätzliches Auto in der Familie notwendig, sind die Kosten für Anschaffung und Erhaltung jedoch zu hoch, so kann man sich ein Fahrzeug über Carsharing ausleihen. Im Rahmen des EGEM-Prozesses wird in Kooperation mit der Bürgerenergie Traunviertler Alpenvorland der Bedarf für ein Elektroauto (e-Carsharing) zum Ausleihen in Schlierbach erhoben. Ohne aufzuladen, fährt man damit nach Linz und retour. Bei weiteren Fahrten gibt es mittlerweile schon in vielen Orten Stationen für ein schnelles Aufladen. Ein Onlinetool zeigt, ob und wann das Fahrzeug verfügbar ist.

Durch die niedrigen Instandhaltungskosten eines Elektroautos sind auch die Mietkosten nicht besonders hoch. Einziger Nachteil eines Carsharings: Man muss seine Fahrt planen und kann sich nicht wegen jeder Kleinigkeit gleich ins Auto setzen.

Nähere Information über die Kosten und Teilnahme am e-Carsharing-Service gibt es am Gemeindeamt Schlierbach, bei der EGEM-Gruppe Schlierbach bzw. direkt bei der Bürgerenergie Traunviertler Alpenvorland.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.