01.07.2016, 14:53 Uhr

Landes-Sportehrenzeichen verliehen

Fritz Hochmair, Rudolf Krenner, Günther Sulzbacher und Wolfgang Stanek (v.li.). (Foto: Land OÖ)

Dank und Anerkennung für sportliches Engagement in allen oö. Bezirken

KIRCHDORF (sta). Seit mehr als 60 Jahren würdigt das Land Oberösterreich besondere sportliche Leistungen und ehrenamtlichen Einsatz für den Sport in OÖ mit der Verleihung des Landes-Sportehrenzeichens. In Vertretung von Sport-Landesrat Michael Strugl zeichnete Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek am 27. Juni bei einem feierlichen Ehrungsabend im Linzer Redoutensaal zehn aktive Sportler mit Gold und 40 mit Silber, sowie 26 Funktionär mit Gold und 35 mit Silber aus. Bereits am 21. Juni 2016 bekamen 63 Sportler und 52 Funktionäre das Landes-Sportehrenzeichen in Bronze von Landesrat Strugl verliehen.

Sport ist eine Lebensschule und die Basis für ein bewegtes und gesundes Leben. Sport ist aber auch ein enormer Wirtschaftsfaktor und eine große Chance für den Tourismus. Daher hat der Sport in Oberösterreich einen besonders hohen Stellenwert. „Mit 2.500 Sportvereinen und mehr als 200.000 ehrenamtlich engagierten Menschen – davon 60.000 gewählte Funktionären – gibt es in keinem anderen Bereich des sozialen Lebens einen so hohen Anteil an Ehrenamtlichen. Dieses Engagement ist dem Land Oberösterreich viel wert“, betont Sport-Landesrat Michael Strugl. „Daher unterstützt das Land OÖ die Arbeit der Sportvereine und Verbände, insbesondere bei der Nachwuchsarbeit und bei der Schaffung der notwendigen Infrastruktur. Und wir holen bei der Landes-Sportehrenzeichen-Verleihung jene Menschen vor den Vorhang, die tagtäglich in den Vereinen und Verbänden ehrenamtlich für den Sport wertvolle Arbeit leisten. Das Land OÖ ist dankbar und stolz, dass sie ihr Leben dem Sport widmen und darin sehr erfolgreich sind.“
Dieser Einsatz ist die Basis für die große Breitensportbewegung in Oberösterreich aus der sich Talente zu Spitzensportlern entwickeln, die Staatsmeistertitel sowie für Oberösterreich Medaillen bei internationalen Wettkämpfen holen. „Diese Top-Sportler sind wichtige Vorbilder für unsere Kinder und Jugendlichen und sind unsere Aushängeschilder. Daher werden auch aktive Sportler mit dem Landes-Sportehrenzeichen ausgezeichnet“, sagt Landesrat Strugl.

Aus dem Bezirk Kirchdorf erhielten das Landes-Sportehrenzeichen in Gold von LAbg. Wolfgang Stanek (r.) und Präsident Fritz Hochmair (li.), dem derzeit Vorsitzenden der Landessportorganisation Rudolf Krenner aus Kirchdorf (ASKÖ Kirchdorf) und Günther Sulzbacher aus Spital am Pyhrn (ASVÖ Schiverein Spital am Pyhrn)

Das Ehrenzeichen in Silber erhielt auch die Sportlerin Eva Pohn aus Kirchdorf (Union Nußbach).

Das Ehrenzeichen in Silber wurde an folgende Funktionäre verliehen:

Josef Ballenstorfer aus Roßleiten (SU Inzersdorf, SU Vorderstoder)
Franz Tretter aus Kirchdorf (Sportunion Kirchdorf/Krems)
Roland Knapp aus Micheldorf (OÖ Fußballverband)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.