03.07.2016, 18:26 Uhr

Fleischfressende Pflanzen und Jagdspinnen

Anfang Juli lud der Obst- und Gartenbauverin Pillerseetal zu einer Moorwanderung nach St. Johann ein. Das Wort Moor lässt viele von uns sofort an eine höchst unheimliche Landschaft denken: Irrlichter, Moorleichen, ein schwankender, unberechenbarer, unergründlicher Boden. Die kleine Gruppe an Teilnehmern machte sich also mit Manuela Fankhauser - geprüfte Moorwanderführerin aus Kössen - auf Richtung Wehenmoor, um noch vieles mehr über dieses faszinierende Feuchtgebiet zu erfahren. Am Wehenmoor angelangt erhielten sie einen tieferen Einblick über die Entstehung der Moore, der Pflanzenwelt und den tierischen Bewohner des Moores, und man erfuhr auch, weshalb der menschliche Körper nicht im Mooruntergrund versinken kann.


Mehr Fotos unter www.ogv-pillerseetal.at

Die nächste Veranstaltung des OGV Pillerseetal ist ein Vortrag über die Wichtigkeit der Biene. Freitag, 19. August um 18.00 Uhr Treffpunkt am Bienen-Lehrpfad in St. Ulrich.
0
1 Kommentarausblenden
1.045
Maria Mifka aus Telfs | 18.07.2016 | 15:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.