11.07.2016, 11:38 Uhr

Bergbahnmuseum Kitzbühel

Im Bergbahnmuseum wird gezeigt, wie die Seil- und Bergbahnen sowie die Liftanlagen gebaut wurden. (Foto: Bergbahnmuseum Kitzbühel)

Das Museum auf 1680 Metern zeigt die Entwicklung des Skisports.

KITZBÜHEL. Kitzbühel und Skifahren, das gehört zusammen, und dazu auch ein Museum mit einem Simulator zur Bezwingung der weltberühmten "Streif".
Das Bergbahnmuseum der Bergbahn AG Kitzbühel direkt in der Bergstation am Hahnenkamm dokumentiert die Entwicklung des Skisports und damit verbunden den Bau der Seilbahnen sowie Liftanlagen mit Bildern, Schaustücken, Dias und Videos. Vom modernen "V-Stil", von Skifahrerinnen mit wehendem Rock, den "roten Teufeln", dem Bau der Hahnenkammbahn 1926, von Skihütten und Grandhotels, also vom Aufstieg Kitzbühels zum mondänen Wintersportort.
Die weltberühmte "Streif" mit der angsteinflößenden "Mausefalle" kann man, relativ gefahrenfrei, per virtuellem Simulator bezwingen.

KORREKTUR

Das Museum ist derzeit geschlossen und wird revitalisiert. Der Termin für die Neueröffnung steht zur Zeit noch nicht fest.
Die Bezirksblätter informieren Sie darüber, wenn der Termin feststeht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.