23.06.2016, 16:22 Uhr

Die Amphibien des Bezirks Kitzbühel

"Die Amphibien des Bezirks Kitzbühel" ist kostenlos bei der Tiroler Landesregierung erhältlich. (Foto: Wikipedia)

296 Seiten Wissenswertes über heimische Lurche

BEZIRK. „Die Amphibien gehören weltweit, aber auch regional zu den am stärksten gefährdeten Tiergruppen. Mit ihren vielfältigen Lebensraumansprüchen sind sie besonders interessante Untersuchungsobjekte, deren Vorkommen und Bestände viel über die Strukturen und die Nutzungsintensität einer Landschaft aussagen“, sagt LHStvin Ingrid Felipe anlässlich der Neugestaltung der Schriftenreihe „Natur in Tirol“, die von der Umweltschutzabteilung des Landes herausgegeben wird.

Amphibien aus Kitzbühel

Der erste neu gestaltete Band „Die Amphibien des Bezirks Kitzbühel“ von Armin Landmann ist vor kurzem erschienen. Gründe für die Gefährdung der Artenvielfalt wie etwa der Amphibien sind oft komplex und schwierig festzumachen. Die Voraussetzung für ein gedeihliches Zusammenleben von Mensch und Tier auch in Zukunft ist die exakte Beobachtung und kontinuierliche Dokumentation der Lebensräume und Lebensumstände. „Auch dafür ist der nun erschienene Band aus der Reihe ‚Natur in Tirol‘ ein wertvoller Beitrag“, sagt die Umweltlandesrätin.

296 Seiten für NaturfreundInnen

Mit einer reich bebilderten Übersicht über die Evolution, Vielfalt und Biologie der Amphibien, mit Hinweisen zur Methodik und zu Problemen der Bestandserfassung und mit allgemeinen Steckbriefen zu den heimischen Arten geht das 296 Seiten starke Buch weit über einen regionalen Bericht hinaus und bietet viel Wissenswertes für alle NaturfreundInnen und Interessierten.
Das Buch kann über die Abteilung Umweltschutz beim Amt der Tiroler Landesregierung kostenfrei bezogen werden: umweltschutz@tirol.gv.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.