Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

NaLoLi steht für Natschbach-Loipersbach-Lindgrub. Das Sport-Mekka wird feierlich eröffnet.

Bezirk Neunkirchen
Kurz & bündig

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wissenswertes aus der Region knapp zusammengefasst. 45,95 Prozent sagen "Ja" TERNITZ. Beim Voting "Vertragen sich Stahlindustrie und Umweltschutz?" sagen 45,95% "ja", 12,61% "auf keinen Fall", 32,43% meinen, das sollte selbstverständlich sein. 9,01% haben keine Meinung. Sportpark "NaLoLi" eröffnetNATSCHBACH. Am 4. Juni, ab 10 Uhr, eröffnet Natschbach sein Sportzentrum mit Padeltennis, Bogenschießen und vielem mehr. Sportpark "NaLoLi" eröffnet NATSCHBACH. Am 4. Juni, ab 10...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Herbert Walkner, Bürgermeister von St. Koloman (Energie).
2

Im Einsatz für die Umwelt
Zwei Tennengauer wurden jetzt ausgezeichnet

Zwei Umweltverdienstzeichen gingen an den Tennengau. SALZBURG/TENNENGAU. Die Auszeichnung wird jährlich in den drei Kategorien Naturschutz, Umweltschutz sowie Klima und Energie an Personen vergeben, die in mehr als zehnjähriger Tätigkeit für eine Gemeinde oder eine andere Einrichtung besondere Verdienste oder besondere Leistungen mit einer Bedeutung erbracht haben, die über das Land Salzburg hinausreicht. Im feierlichen Rahmen der Salzburger Residenz wurden aus dem Tennengau Hermann...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Die "Klimafüchse" waren in Weißbach unterwegs…
Aktion 2

Klimafüchse
Weißbacher Volksschüler:innen lernten mehr über das Klima

Einen Tag lang schlüpften die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Weißbach in die Rolle von "Klimafüchsen". Als solche entdeckten sie den Naturpark Weißbach und setzten sich mit dem Klimawandel und dessen Folgen für die Biodiversität auseinander. WEISSBACH. Naturpark-Schulen und -Kindergärten in ganz Österreich erkundeten "ihre" Naturparke. Unter dem Motto "Landschaften voller Klimafüchse" lernten die teilnehmenden Kinder und Jugendliche etwa, wie sich Tiere und Pflanzen an die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Stadtrat Max Habenicht, STW-Vorstand Erwin Smole, Stadträtin Sandra Wassermann, Wolfgang Hafner (Leiter Abt. Klima- und Umweltschutz), Vizebürgermeister Philipp Liesnig, Stadträtin Corinna Smrecnik, Vizebürgermeister Alois Dolinar und Bürgermeister Christian Scheider (v.l.n.r.) präsentierten Klagenfurts Weg zur Klimaneutralität.
1

Klimaneutral bis 2030
Klagenfurt wird eine der EU Klima-Vorzeigestädte

Die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt peilt eine Klimaneutralität bis zum Jahr 2030 an. Dabei platziert sie sich als eine von 100 Klima-Vorzeigestädte der EU - als einzige Stadt Österreichs. KÄRNTEN. Als Klimavorzeigestadt der EU kommt der Landeshauptstadt Klagenfurt eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz zu. In den nächsten acht Jahren müssen 219.000 Tonnen CO2 direkt eingespart und weitere 130.000 Tonnen CO2 mit Klimaschutzprojekten kompensiert werden. Dafür stehen exklusive Fördertöpfe...

  • Kärnten
  • Sofia Grabuschnig
Amtstierarzt Herbert Seiringer, Landtagsabgeordnete Elisabeth Gneissl und Bezirksbauernkammerobmann Alfred Lang (v.l.).
2

Flurreinigung
Müllsammeln zum Schutz von Tier und Umwelt

Flurreinigung und Müllsammeln ist ein wichtiger Beitrag zu gelebtem Tier-, Umwelt- und Naturschutz – aber auch zum Schutz der Verkehrsteilnehmer, dessen ist sich Bezirksbauernkammerobmann Alfred Lang sicher. BEZIRK VÖCKLABRUCK. In den vergangenen Wochen und Monaten ist generationenübergreifend Müll entlang von Verkehrswegen im gesamten Bezirk Vöcklabruck gesammelt worden. Meist wurden die Aktionen von Gemeinden organisiert aber auch umweltbewusste Vereine, Gruppen, Familien und Einzelpersonen...

  • Vöcklabruck
  • Matthias Staudinger
Gemeinderat Wolfgang Jahrl, EU-Abgeordneter Günther Sidl,  Bergkäserei-Chef Christoph Ungersböck, Stadträtin Jeannine Schmid.
3

Aspangberg-St. Peter/Neunkirchen
EU-Abgeordneter zwischen Käse und Schülern

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der SPÖ Abgeordnete zum Europäischen Parlament Günther Sidl war im Rahmen eines Europatages im Bezirk Neunkirchen unterwegs. Es ging in "Die Bergkäserei" in Aspangberg-St. Peter und in die AHS Neunkirchen. Bergkäserei-Inhaber Christoph Ungersböck führte durch den landwirtschaftlichen Familienbetrieb. Ungersböck selbst kam bei einem einmonatigen Praktikum in einer Tiroler Hofkäserei auf den Geschmack. In einer Genossenschaftskäserei in Kärnten erlernte er  das Handwerk von...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Naturbeobachtungen können beim Salzburger Naturschutzbund eingereicht werden.
2

Naturschutz
Naturbeobachtungen gewinnen beim Artenvielfalts-Contest

Noch bis 29. Mai läuft die Woche der Artenvielfalt! Ob Wiese, Wald oder Gewässer – in all diesen Lebensräumen lässt sich die heimische Naturvielfalt entdecken. Der Naturschutzbund gibt Tipps für eine gelungene Expedition und lädt Jung und Alt zum Artenvielfalts-Contest ein. SALZBURG. Naturbeobachtungen sind ein wichtiges Instrument, um die Welt der Tiere und Pflanzen bewusst wahrzunehmen und zu verstehen. Für ein unvergessliches Naturerlebnis müssen bestimmte Faktoren beachtet werden. Je nach...

  • Salzburg
  • Johanna Janisch
Josef Fürstaller (Taxenbach) bekam das Salzburger Umwelt-Verdienstzeichen von Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Landesrätin Daniela Gutschi verliehen.
Aktion 5

Besonderes Engagement
Umwelt-Verdienstzeichen für fünf Pinzgauer

Ihr Herz schlägt für Umwelt und Natur – und für diese setzten sie sich auch besonders ein. Aufgrund dieses Engagements wurden fünf Pinzgauer ausgezeichnet. Landeshauptmann-Stellvertreter und Landesrätin Daniela Gutschi verliehen ihnen das Umwelt-Verdienstzeichen des Landes Salzburg.  PINZGAU. Fünf Pinzgauer zeigen besonderen Einsatz für den Schutz von Natur und Umwelt – und das bereits über viele Jahre hinweg. Im feierlichen Rahmen der Salzburger Residenz wurden sie mit dem...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer

Klimaschutz Maßnahmen
Albrechtsberg setzt sich für ein gesundes Klima ein

Gemeinde Albrechtsberg an der Großen Krems setzt sich ambitionierte Klimaziele bis 2030 ALBRECHTSBERG. Die 573 NÖ Gemeinden zählen hier zu Lande als Vorreiter im Klimaschutz. Jede einzelne Gemeinde hat in den vergangenen Monaten schon zumindest eine Klimaschutzmaßnahme umgesetzt. Um die Erfolge künftig messbarer und damit auch sichtbarer zu machen, wurden nun seitens des Landes Niederösterreich konkrete Klimaziele definiert. Auch die Marktgemeinde Albrechtsberg an der Großen Krems ist aktiv...

  • Krems
  • Doris Necker
Die Produkte, welche im Store angeboten werden, wurden aus bereits benützten Materialien handgefertigt.
10

Upcycling in St. Pölten - Aus alt mach neu
Aufwerten statt Wegwerfen

"Ich brauch das eh nicht mehr", denkt sich der eine – andere wiederum machen aus dem, was andere nicht brauchen Kleidungsstücke, Möbel und Accessoires.  ST. PÖLTEN. Müll ist nicht nur in unserem Bezirk ein Problem, bei welchem man nicht wegsehen darf. Zum Glück wird seit geraumer Zeit ein Trend immer populärer: "aus alt mach neu" ist der Grundstein von Upcycling. Was genau bedeutet Upcycling?Eine leere Kaffee- oder Getränkeverpackung wirft man in den Müll. Denkt man, aber das Team von Gabarage...

  • St. Pölten
  • Fabian Zagler
Die Bewegung Enkeltaugliches Österreich tritt an die Öffentlichkeit.
7

"Enkeltaugliches Österreich": Gemeinsam im Einsatz für die Umwelt

ÖSTERREICH. ,,I see trees of green, red roses too, ... and I think to myself, what a wonderful world" sang Louis Armstrong - damit sich künftige Generationen genau an dieser wundervollen Welt erfreuen dürfen, zeigt die neue Initiative "Enkeltaugliches Österreich 2022" vollen Einsatz für den Erhalt einer gesunden und lebenswerten Umwelt. Mit einem Maßnahmenplan sowie einer Challenge ging die Bewegung an die Öffentlichkeit. Der Mut zur Veränderung eint sie alle - von den größten Bio-Pionieren,...

  • Zwettl
  • Michèle Zimmermann
Vor der Kulisse des Wilden Kaisers ging der Fantag in Going als "Green Event" über die Bühne.

Bergdoktor
Bergdoktor-Fantag als Green Event am Wilden Kaiser

Ein jährliches Highlight im Veranstaltungskalender am Wilden Kaiser ist der Bergdoktor-Fantag. Hans Sigl, Monika Baumgartner, Ronja Forcher, Heiko Ruprecht und Andrea Gerhard begrüßten am Donnerstag mehr als 1.200 Fans bei der Veranstaltung, die erstmals als „Green-Event“ durchgeführt wurde. Eines verbindet die Region Wilder Kaiser und die gesamte Bergdoktor-Produktion schon immer: Die Wertschätzung für die Natur und das Bewusstsein dafür, dass es an uns allen liegt, diese nicht nur für die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • TVB Wilder Kaiser
v.l.n.r.: Peter, Sarah, Nicola und Gracia staunen über den Plastikberg
2

HAK/HLW Kirchdorf
20 Kilogramm Plastikverpackungen für Essen und Trinken

Die Schülerinnen und Schüler der HAK/HLW Kirchdorf sammelten in einem Experiment vier Wochen lang die Plastikverpackungen von Getränken und Lebensmitteln. KIRCHDORF. „Dafür, dass wir eigentlich nur sechs, sieben Stunden pro Tag in der Schule verbringen und quasi nur die Verpackungen unserer Jause gesammelt haben, sind 20 Kilogramm ein enormer Verbrauch!“, staunten die Sammlerinnen und Sammler über das Ergebnis. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten lustige Memes zu den Themen "Überkonsum,...

  • Kirchdorf
  • Marion Aigner
Lehrerin Buder-Ortner, Leonie Rauch, Leonie Rettenbacher, Pauline Pühringer und Lena Pöttinger (v.li.)
2

HAK & HLW Kirchdorf
Kleiderkreisel an HAK & HLW Kirchdorf

Im Mai fand an der HAK/HLW Kirchdorf der erste Kleiderkreisel statt. Schülerinnen organisierten im Unterrichtsgegenstand “Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement” eine Kleidersammlung, um ein starkes Zeichen gegen die Fast Fashion-Problematik zu setzen.   KIRCHDORF. Dafür sammelten die Schülerinnen sie Kleidung, die nicht mehr getragen wird, aber trotzdem in einem sehr guten Zustand ist. Einen ganzen Tag lang hatten Schüler und Lehrer die Möglichkeit, Kleidungsstücke zu probieren und...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Trotz starken Regens zeigte das Team Donau mit guter Stimmung vollen Einsatz.

Social Active Day
Donau Versicherungs-Angestellte sammeln Müll

Angestellte der Donau Versicherung haben bei einem gemeinsamen Aktionstag in ganz Österreich Müll gesammelt – so auch in Linz. LINZ. Rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Donau Versicherung haben sich bei einem gemeinsamen Aktionstag für die Umwelt engagiert. Im Rahmen des Corporate-Volunteering-Programms „Social Active Day“ wurde in ganz Österreich entlang von Flüssen, Seen und Wäldern Müll gesammelt. 100 Müllsammler in OberösterreichIn Oberösterreich waren mehr als 100 Beschäftigte in...

  • Linz
  • Christian Diabl
Hochmotivierte Andritzerinnen und Andritzer halfen unter dem Motto "Komm mit, heb's auf!" im Rahmen des Steirischen Frühjahrsputzes Andritz von Abfall zu befreien.
2

Steirischer Frühjahrsputz
Motivierte Helfer sammelten Abfall in Andritz

Unter dem Motto "Komm mit, heb's auf!" wurde in Andritz Abfall gesammelt. Bezirksvorsteherin Xenia Hobacher (Grüne) hofft mit der Aktion für Müllvermeidung und Umweltschutz zu sensibilisieren.  GRAZ/ANDRITZ. Der Steirische Frühjahrsputz geht motiviert weiter und hat auch Andritz erreicht. Unter dem Motto "Komm mit, heb´s auf!" wurden vergangenes Wochenende Parkplätze, Gehsteige und Bachufer von Abfall befreit. Unterstützt wurden die Andritzerinnen und Andritzer dabei von den Gemeinderätinnen...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
Am 5. April zogen Tausende Menschen zur SPÖ-Zentrale in der Löwelstraße, um gegen die Räumung des Protestcamps Hirschstettner Straße zu protestieren. Am 28. Mai will "LobauBleibt!" den Parteitag der Sozialdemokraten besuchen.
Aktion 4

Umweltaktivisten protestieren
Bauarbeiten für Wiener Stadtstraße gestartet

Der Bau der Stadtstraße geht in der Donaustadt nun endgültig los. Nachdem die Vorbereitungsarbeiten beendet sind, fahren nun auf der geplanten Trasse die Baumaschinen auf. Die Umweltaktivisten planen bereits den nächsten Protest. WIEN/DONAUSTADT. Blumen und Bienen: Die Blumengärten Hirschstetten sind normalerweise ein Ort der Naturidylle und Ruhe. Nun fahren allerdings in Sicht- und Hörweite zu den Blumenbeeten die Bagger auf, denn vor dem Haupteingang entsteht das Tunnelportal der Stadtstraße....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Mathias Kautzky
Naturschutzlandesrätin LHStvin Ingrid Felipe (r.) und Christina Ritter, Obfrau von BIO AUSTRIA Tirol (l.) präsentieren das Projekt „Vielfalt entdecken“, das sich an die Tiroler Bio-Betriebe richtet.
3

Biodiversität
Biodiversität stärken mit "Vielfalt entfalten"

Die Biodiversität in der Tiroler Landwirtschaft soll gefördert und weiter belebt werden. Das ist zumindest der Plan hinter dem Projekt "Vielfalt entfalten" des Landes Tirol. Workshops und Betriebsberatungen tragen ihren Teil zu den konkreten Maßnahmen bei. TIROL. Zwar braucht die Landwirtschaft Biodiversität, gleichzeitig ist sie aber auch dafür verantwortlich, dass die Biodiversität immer weiter abnimmt.  „Der zu starke Einsatz von Düngemitteln, die Verwendung von Fungiziden – also Mitteln...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Einen Beitrag zum Jubiläumsjahr der Arge Alp leistet auch der diesjährige Arge Alp-Klimaschutzpreis.

Arge Alp-Klimaschutzpreis
Arge Alp-Klimaschutzpreis im Jubiläumsjahr

TIROL. 2022 feiert die Arge Alp ihr fünfzigstes Jubiläum. Als übergeordnetes Thema des Jubiläumsjahrs wurde der Klimaschutz gewählt unter dem auch der diesjährige Arge Alp Wettbewerb läuft. Ab sofort kann man sein Projekt einreichen. Land Tirol mit Arge Alp-VorsitzIm Jahr 2022 hat das Land Tirol den Vorsitz der Arge Alp inne, einem Bündnis von insgesamt zehn Alpenländern. Gleichzeitig wird dieses Jahr das fünfzigste Jubiläum des Bündnisses gefeiert. Jedoch möchte man nicht nur auf Erfolge...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Die 2. Klasse der Mittelschule St. Aegidi sammelte im Rahmen der "Hui statt Pfui"-Aktion Müll.

Müllsammelaktion
"Hui statt Pfui" hieß es in St. Aegidi

ST. AEGIDI. Am 25. April waren die 2. Klasse der Mittelschule St. Aegidi im gesamten Ortszentrum zum Müllsammeln unterwegs. Die Schule beteiligte sich an der jährlichen "Hui statt Pfui". Auch im Unterricht setzten sich die Kinder mit den Themen Umweltschutz, Mülltrennung und Müllvermeidung auseinander. Als kleines Dankeschön für die Säuberungsaktion überreichte Sabine Hamedinger, Obfrau des Umweltausschusses, Süßigkeiten und Äpfel an die fleißigen Schüler und Lehrer.

  • Schärding
  • Judith Kunde
Küchenleiterin Gerda Dressler und Klimabeauftragter Christian Dogl.

LK Gmünd
Aus Altspeiseöl wird Biodiesel

Das Landesklinikum Gmünd unterstützt die Umwelt durch nachhaltige Entsorgung von Altspeiseöl. GMÜND. Die Erfindung des Verbrennungsmotors war ein Meilenstein der heutigen Wissenschaft. Die Menschen kommen schneller von einem Ort zum anderen, egal ob mit dem Auto, dem Bus oder mit dem Flugzeug. Jedoch stellt diese Errungenschaft unser weltweites Klima vor eine große Herausforderung, denn wenn ein Fahrzeug einen Liter Benzin verbraucht, stößt es etwa 2,4 kg CO2 aus. Wurde Diesel getankt, sind es...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Der Verlust von Biodiversität macht den Österreicherinnen und Österreichern große Sorgen.
4

Neue Umfrage
Umweltverschmutzung ist größte Sorge der Österreicher

Eine neue Umfrage zeigt, dass der Verlust von Biodiversität unter den größten Sorgen der Österreicherinnen und Österreichern ist. Doch knapp ein Fünftel der Befragten glaub nicht, dass der Klimawandel menschengemacht ist.  ÖSTERREICH. Die Umweltverschmutzung schadet Menschen genauso wie der Natur. Das meint auch der Großteil der österreichischen Bevölkerung. Ende April führte die Naturschutzorganisation Arche mit dem Meinungsforschungsinstitut Marketagent eine Umfrage zu den Sorgen der...

  • Franziska Marhold
Die Schulgruppe Schwerpunkt "Sozial aktiv" mit Klassenlehrerin Verena Jindra
4

Achtlos Weggeworfenes wieder eingesammelt!

Die Schulgruppe der NMS Schrems mit Schwerpunkt "Sozial-vital" und ihre Klassenlehrerin Verena Jindra haben sich mit Unterstützung des Gemeindeverbandes Gmünd durch Sabrina Prinz auf die Suche nach achtlos weggeworfenen Müll gemacht. Wie erwartet wurde so einiges gefunden, das in der Natur nichts zu suchen hat. Unverständlich war für alle, was einfach weggeworfen wird. Es stehen in unmittelbarer Nähe Abfallbehälter bereit. Mit Feuereifer und körperlichen Einsatz wurde so manches Hindernis...

  • Gmünd
  • Silvia Thor
Linz soll führendes Zentrum für Wasserstoff-Technologie in Europa werden.
4

Initiative H2Linz
Linz will Wasserstoff-Vorbild für Europa werden

Mit der Initiative H2Linz hat Linz sich zum Ziel gesetzt, eine Vorreiterrolle bei klimafreundlichen Produktionstechniken – insbesondere der Wasserstoff-Technologie zu übernehmen. Dafür wurde bereits ein eigener Experten-Beirat – das "Hydrogen Board" – gegründet und ein Wasserstoffmanager eingestellt. Auch große Linzer Unternehmen wie die voestalpine forschen bereits in Richtung CO₂-neutrale Energiequellen. LINZ. "Linz will eine klimafreundliche Industriestadt werden. Davon hängt unsere Zukunft...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Gemeinsam für einen lebendigen Inn
  • 2. Juni 2022 um 10:00
  • Universitätsstraße
  • Innsbruck

INN-Dialog 2022

Der Inn soll im Jahr 2030 wieder die Lebensader des Inntals sein – für Menschen, Pflanzen und Tiere. Das war das erklärte Ziel, mit dem 2019 das EU-Interreg-Projekt INNsieme als grenzüberschreitende Schutzinitiative für den Inn gestartet wurde. Nach drei Jahren Laufzeit endet das INNsieme-Projekt im Juni 2022. Mit einer Abschlusstagung am 2. Juni in Innsbruck werden bereits errungene Fortschritte gebührend gefeiert und Raum für neue Perspektiven und Visionen geschaffen, damit der Inn auch nach...

  • 3. Juni 2022 um 17:00
  • Altes Akh
  • Wien

Radeln for Future

📢📢📢 Es geht los! Gemeinsam mit Klein & Groß werden wir eine Verkehrswende herbeischreiben. Immer wieder werden Menschen im Straßenverkehr durch die ungerechte Raumverteilung und schlechte Infrastruktur verletzt oder getötet. Besonders Radunfälle sind viel häufiger geworden. Autos stehen leer herum, verpesten die Luft mit Feinstaub und nehmen uns Platz zum Leben. Die Stadtpolitik? Ignoriert diese wichtigen Anliegen. Darum: Genug ist genug. "Radeln for Future" wird den Druck aufbauen, den es...

  • 4. Juni 2022 um 14:00
  • Stock im Eisen Platz
  • Wien

World Environment Day Celebration Vienna 2022

Wir haben nur eine Erde, die wir sauber erhalten wollen! Kommt und informiert Euch über unsere Arbeit, unterstützt uns und macht mit! Wo: Stock im Eisenplatz  Gegenüber vom Stephansdom, 1010 Wien, 14 bis 17Uhr! www.vppa.at

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.