Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Lokales
Lurnfelds Bürgermeister Gerald Preimel (SPÖ).

Umweltschutz
Das Lurnfeld wird ölkesselfrei

Die Marktgemeinde Lurnfeld unterstützt ab sofort den Umstieg von einer Ölheizung oder Gasheizung auf alternative Heizsysteme. LURNFELD. Die Marktgemeinde Lurnfeld setzt sich für den Klima-, Umwelt- und Naturschutz ein und will nun „ölkesselfrei“ werden. Daher hat die Gemeinde den Entschluss gefasst, den Umstieg von einer Öl- oder Gasheizung auf alternative Heizsysteme wie Biomassekessel, Wärmepumpen oder Fernwärmeanschluss mit einem Beitrag von 1.500 Euro zu fördern. Die Aktion läuft bis...

  • 23.05.20
Lokales
2 Bilder

70 Prozent von Wien sind unversiegelt
70 Prozent unversiegelt - Märchen aus 1001 Nacht

Im Katalog #Wien Wiener Wohnungsatlas - Zahlen und Fakten zu allen 23 Bezirken steht: 70 Prozent von Wien sind unversiegelt - sprich, der natürliche Boden nicht mit Straßen und Häusern bebaut. Damit ist Wien Europameister im positiven Sinn - in jeder anderen Großstadt ist der Grad der Versiegelung höher. Einige Seiten weiter: 8. Josefstadt Grünfläche: 1,83 % 70 Prozent von Wien sind unversiegelt - im vorigen Jahrhundert? Dann müßte es Bezirke in Wien mit 100 % Grünfläche geben -...

  • 21.05.20
Lokales
Es ist einfach erschreckend, wie wir Menschen unsere Mutter Natur malträtieren
2 Bilder

Berg- Naturwacht
Der Mensch schindet die Natur

Die Berg- und Naturwacht Gastein berichtet vom verantwortungslosen Umgang in der Natur. GASTEIN (rok). Nach der Schneeschmelze wird wieder sichtbar, wie viel Unrat und Müll über die Wintermonate entlang von Promenaden, Geh- und Fahrwegen, Rastplätzen und Liftanlagen etc. abgelagert und weggeworfen wurden. Dabei sind wir alle verantwortlich für eine saubere Umwelt. Keine Behörde, Kommune oder Regierung ist für unser Tun und für unsere Lebensräume und Natur verantwortlich. Dies ist Angelegenheit...

  • 20.05.20
Politik
Der niederösterreichische EU-Abgeordnete Günther Sidl (SPÖ), fordert eine Forschungsstrategie für Alternativen zu Umweltgiften wie Glyphosat

EU-Abgeordneter aus NÖ fordert Forschungsstrategie für Alternativen zu Umweltgiften
Sidl: Ohne Umweltgifte blüht Europa auf!

Die EU-Kommission soll heute ihre Strategie für die biologische Vielfalt in der EU präsentieren. Vorgesehen ist darin auch eine Reduktion des Einsatzes von Pestiziden bis 2030. SPÖ-Europaabgeordneter Günther Sidl begrüßt den Vorschlag, aber sieht noch einiges an Verbesserungsbedarf: "Endlich beginnt ein Umdenken hin zu weniger Gift in unserer Natur. Hochrisiko-Pflanzengifte sollten aber überhaupt keine Zulassung mehr bekommen. Darüber hinaus braucht es in der EU eine Forschungsstrategie für...

  • 20.05.20
Politik
Volksbegehren kann man auch online unterzeichnen.

Klimavolksbegehren
Die Eintragungswoche steht fest

TIROL. Durch die Lockerungen der Covid-Verordnungen, wird die Eintragungswoche für das Klimavolksbegehren von 22.-29. Juni 2020 belassen. Ziel des Volksbegehren ist es, dass man in der Wirtschaft, bei den Arbeitsplätzen und beim Klima gemeinsam denkt und ein Zeichen für zukunftsfähige Politik setzt. Wunsch auf Verschiebung Der positive Verlauf der Covid-19 Ansteckungszahlen und die damit einhergehenden Lockerungen der letzten Tage und Woche betreffen auch das Klimavolksbegehren. Die...

  • 18.05.20
Lokales
Die Wildblumenwiese ist ein "Treffpunkt der besonderen Art"
3 Bilder

Wildblumenwiese: Treffpunkt der besonderen Art

Mehr Lebensraum für Insekten: Die ersten Samen für die neue Wildblumenwiese in Gratwein-Straßengel wurden ausgetragen. Biodiversität lautet das Motto. Nachdem erfolgreich um den Erhalt der Streuobstwiese im Ortsteil Judendorf gekämpft wurde und eine Bebauung der Fläche verhindert wurde, hat die Marktgemeinde der Errichtung von Wildblumenwiesen zugestimmt, damit die heimische Fauna und Flora und damit der gemeindeeigene Grün- und Erholungsraum aufrechterhalten bleibt. Nun wurden die ersten...

  • 18.05.20
  •  2
Lokales
Helene (2.v.l.) demonstriert mit ihren Mitstreitern von Fridays For Future für den "Klima-Corona-Deal".
17 Bilder

Fridays For Future
Das Klimacamp am Ballhausplatz geht weiter

Fridays For Future zelten am Ballhausplatz für den Klima-Corona-Deal: Zuerst war eine Woche geplant, dann wurde verlängert. INNERE STADT. Helene ist 15 Jahre alt und wohnt normalerweise ein paar Kilometer von der Wiener Stadtgrenze entfernt. Seit ein paar Tagen übernachtet sie allerdings im Zentrum Wiens, nämlich am Ballhausplatz: "Wir von Fridays For Future zelten hier von Mittwoch bis Mittwoch, insgesamt 168 Stunden lang", erklärt die Schülerin. "Damit wollen wir die Bundesregierung an...

  • 15.05.20
  •  1
Lokales
Tiere leiden Qualen auf ihrem langen Weg in die Schlachthöfe.
2 Bilder

Tony Rei und die Wiener Naturwacht zeigen auf
Der Weg in den Tod ist die Hölle

"Stoppt die grausamen Lebendtiertransporte", fordert die Wiener Naturwacht. ÖSTERREICH. Jährlich werden über eine Milliarde Tiere quer durch die EU sowie in bzw. aus EU-Drittländer transportiert. Derzeit ist es erlaubt, Tiere bis zu 29 Stunden inklusive einer Stunde Pause zu transportieren und diese Zeitspanne beliebig oft zu wiederholen, so dass die Tiere schließlich tagelang unterwegs sind. Durch zu lange Transportzeiten und schlechte Transportbedingungen leiden die Tiere...

  • 14.05.20
  •  2
  •  3
Lokales
2 Bilder

LKW-Friedhof auf Kremser Kreuzberg
Weingarten als Parkplatz für ausrangierte LKWs

Auf dem Kremser Kreuzberg sind seit Jahren ein ausrangierter Lastkraftwagen und ein Anhänger (illegal?) abgestellt. Abgesehen von dem unschönen Anblick bahnt sich auch eine Umweltschädigung an. Ausrinnender Diesel und Bremsflüssigkeit könnten im Weingarten versickern, was für den Eigentümer aber offensichtlich kein Problem darstellt. Auch wenn die Wracks auf Privatgrund stehen, scheint mir diese Art der Entsorgung doch fragwürdig. Behörden dürften das noch nicht mitbekommen haben oder es ist...

  • 13.05.20
Lokales
In der ganzen Stadt wird es auch in diesem Jahr neue Radverkehrswege geben.

Radverkehr in Wien
Für Radfahrer wird 2020 viel gebaut

Der Radverkehr wird in Wien weiter gefördert: Neue Radwege werden 2020 genauso errichtet wie Fahrradstraßen und fahrradfreundliche Straßen. WIEN. Die Entlastung der Bevölkerung vom Autoverkehr ist nur ein Ziel der weiteren Förderung des Radverkehrs. Neue Radwege werden errichtet, aber auch bestehende ausgebaut, etwa in der Wagramer Straße, Am Tabor und auf einem Abschnitt der Breitenfurter Straße. Dazu wird das Radfahren gegen die Einbahn etwa in der Lindengasse und auf einem Abschnitt der...

  • 13.05.20
  •  1
  •  1
Gedanken
Die Salzburgerin Tina Eckert (hier mit ihrem Mann in Nepal) gründete ihr eigenes soziales Reiseunternehmen, das mit sozialer Nachhaltigkeit punktet.
4 Bilder

Nachhaltigkeit im Urlaub
Mehrwert für Land und Leute: "grüner" reisen

Abseits von Massentourismus und All-inclusive werden die Angebote von "nachhaltigem" Reisen immer mehr. SALZBURG. Zugegeben, die aktuelle Corona-Situation lässt keine großen Reisen zu und für etliche ist das geplante Reisedomizil heuer nicht möglich. Dennoch ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich mit der Überlegung, wohin es als nächstes geht, auseinanderzusetzen, denn: Internationales Reisen kann durchaus nachhaltig sein. Müllberge abbauen Wer daheim bereits auf Plastik verzichtet, sollte...

  • 13.05.20
Lokales
Anandlin wünscht sich, dass alles wieder besser wird.

Schüler in der Krise
Anandlin findet es gut, dass die Umwelt nicht so stark verschmutzt wird

Während des Tages schreibe ich mit meinen Freundinnen über Whatsapp, schaue Videos auf YouTube oder spiele mit meinem Bruder. Das Lernen zu Hause gefällt mir sehr gut. Ich finde an der momentanen Situation gut, dass nicht mehr so viel Umweltverschmutzung passiert. Aber es ist nicht gut, dass manche Menschen an dem Coronavirus verstorben sind. Ich hoffe, dass in der  Zukunft alles wieder normal und besser wird. Text: Anandlin, 4C

  • 12.05.20
  •  2
Lokales
Aus Sonne wird Eis: Obmann-Stellvertreter W. Adler (l.) und Geschäftsführer R. Spitzhirn auf dem Dach der Pasettistraße 76.
3 Bilder

Klimaschutz Brigittenau
Vereinigte Eisfabriken betreiben Wiens größe Fotovoltaikanlage

Vereinigte Eisfabriken: In der Pasettistraße wird aus Sonnenkraft Eis erzeugt. Das ist sowohl nachhaltig als auch wirtschaftlich. BRIGITTENAU. In der Pasettistraße 76 gibt es seit Kurzem Wiens größte innerstädtische Fotovoltaikanlage. Diese erzeugt täglich zwei Millionen Wattstunden an Energie. Aber wie viel ist das eigentlich? "Rechnerisch ginge sich damit für jeden Wiener täglich mehr als ein Eiswürfel aus", erklärt Geschäftsführer Roland Spitzhirn. Alternativ könnten 10.000...

  • 11.05.20
  •  1
Lokales
Heftige Unwetter wie Überflutungen zeigen schon jetzt eine starke Veränderung des Klimas.
2 Bilder

Umweltschutz in der Region
Energieregion Weiz-Gleisdorf geht als "KLAR" in die Umsetzung

Die Energieregion Weiz-Gleisdorf startete Anfang Mai mit ihren 12 Gemeinden in die zweijährige Umsetzungsphase als Klimawandel-Anpassungs-Modellregion – kurz „KLAR!“. Im Klima-Programm "KLAR" der Energieregion Weiz-Gleisdorf werden 12 Maßnahmen zur gesamtregionalen Anpassung an den Klimawandel mit einem Gesamtbudget von 153.400 Euro umgesetzt. Gefördert wird das Projekt zu 75 Prozent vom Klima- und Energiefonds. Klimakrise trotz CoronaAuch in Zeiten der Corona-Pandemie ist der...

  • 07.05.20
Lokales
Screenshot aus dem Gewinner-Video "Filmidylle vs. Realität" der HLW-Schülerinnen Elisabeth Oettl und Jasmin Wallner

HLW News 20200506
HLW-SCHÜLERINNEN HELFEN BEI KLIMARETTUNG

BRAUNAU/LINZ. Bei dem interaktiven Wettbewerb „Wir sind Zeitung 5 - Retten wir unser Klima – Was wir für unser Klima tun (müssen)“ konnten die Schülerinnen Christina Oettl und Jasmin Wallner aus der 2CHL mit ihrem Beitrag „Filmidylle vs. Realität“ in der Kategorie „Bild und bewegte Bilder“ die Jury überzeugen. Der Kurzfilm wurde im Rahmen eines Klima-Projektes im Deutsch-Unterricht bei Mag. Johanna Mallinger und Dr. Bettina Seidl erarbeitet. Dabei bekamen sie unterschiedliche Möglichkeiten der...

  • 06.05.20
Lokales
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten.

Kommentar
Unsere Erde ist uns nur geliehen

Das Corona-Virus bewirkt indirekt, dass sich die Umwelt erholt. Ein Grund mehr, Initiativen vor den Vorhang zu holen, die dem Umwelt- und Klimaschutz dienen – wie das Projekt „Baumkataster“ in Bad Bleiberg. Wenn der Corona-Krise Positives abzugewinnen ist, dann der Umstand, dass sich die Natur erholt. Um ein plakatives Beispiel zu wählen: Nahezu sechs Wochen in Heimisolation hatten eine enorme Reduzierung des Straßenverkehrs – und damit der Autoabgase – zur Folge. Jahresschwerpunkt...

  • 06.05.20
Lokales
23 Bilder

CORONAVIRUS ,
CORONA ZEITEN - UMWELTVERSCHMUTZUNG INDUSTRIEGEBIET TRAISKIRCHEN SÜD 2020

Lokalaugenschein Industriegebiet Traiskirchen Süd - April 2020 Dass die Aktion “Sauberes Traiskirchen” dieses Jahr ausfällt, wird schmerzlich bewußt, wenn man sich im Industriegebiet Traiskirchen Süd umsieht. Jährlich sammelt die FREIWILLIGE FEUERWEHR OEYNHAUSEN dort den Müll ein, der achtlos weggeworfen wird. Verursacher sind in der Hauptsache die Fahrer der geparkten LKW´s und Fernfahrer. Das die Verschmutzung hoch ist, zeigt unser Lokalaugenschein. Plastikflaschen, Dosen und sonstiger...

  • 04.05.20
  •  2
Lokales
Mountainbiken im Wienerwald wird ab dem 1. Mai wieder möglich sein - mit dem nötigen Abstand
2 Bilder

Ab 1. Mai
Mountain-Bike-Strecken wieder geöffnet

Der Radsportverband und das Sportministerium haben gemeinsam Verhaltensregeln ausgearbeitet, die eine Aufhebung der Sperren der Mountain-Bike-Strecken in Wien ermöglichen. WIEN. Der Wienerwald Tourismus, als Wegehalter und verantwortliche Organisation für alle Mountainbike-Strecken im Wienerwald, hat auf Grund der im März erfolgten Ausgangsbeschränkungen entschieden, die Mountainbike-Strecken vorübergehend zu sperren. Nach intensiven Beratungen mit den Blaulichtorganisationen, dem...

  • 04.05.20
  •  1
Lokales
Paul Ivić verkocht nur Hochwertiges.
2 Bilder

Träum dein Wien
Stopp dem Verschwenden

Essen gehört nicht in den Müll: Das ist Sarah Stabers Vision, die sie bei "Träum dein Wien" eingereicht hat. WIEN. Was kann, soll und wird sich in Wien ändern? Das wollte die bz-Initiative „Träum dein Wien“ von den Wienern wissen. Sarah Staber ist angehende Volksschullehrerin. "Im Alltag wird häufig achtlos mit Lebensmitteln umgegangen. Schulkinder beißen oft nur einmal von ihrer Jause ab und werfen den Rest weg", sagt sie. "Da muss sich etwas ändern!" Ihr Traumpate Paul Ivić ist...

  • 04.05.20
  •  1
Lokales
Der 42A soll ab 2021 über das Gersthofer Platzl fahren.

Öffis in Währing
Ein Runder Tisch zur neuen Strecke des 42A

Bürger, Politiker und Verkehrsexperten sollen über die neue Streckenführung des 42A diskutieren. WÄHRING. Die Kontroverse um die Autobuslinie 42A geht weiter: Protest regt sich vor allem gegen die geplante Führung durch die Salierigasse ab Sommer 2021. Darum lädt die Währinger SPÖ am 11. Mai zu einem "Runden Tisch" zur umstrittenen neuen Streckenführung ein. In Form eines Livestreams wird eine begrenzte Teilnehmeranzahl über Lösungen diskutieren. Mit dabei werden auch Vertreter der...

  • 04.05.20
  •  2
  •  2
Lokales
GAK oder Sturm? RaucherInnen in Wies können sich nun entscheiden.
2 Bilder

Kein Mist: Wies ruft zum Duell GAK gegen Sturm auf

"Weg mit dem Tschick – aber richtig!", heißt es jetzt auch in der Marktgemeinde Wies. Dafür werden GAK- und Sturm-Fans zum Duell aufgefordert. WIES. Nicht jeder Raucher entsorgt seine Zigarettenreste sachgemäß im Restmüll oder in den vorgesehenen Aschenbechern. Zigarettenstummel in der Natur und neben Mistkübeln prägen leider noch immer das Bild unserer Landschaft. Bis der Zigarettenstummel verrottet, dauert es fünf bis zwölf Jahre. Die giftigen Stoffe und Schwermetalle der Zigarettenreste...

  • 30.04.20
  •  1
  •  1
Lokales
Erich Scheiblhofer und Markus Bleich: BeeHeroes unter sich.

Umweltschutz im Bezirk Neusiedl am See
Andau: Scheiblhofer unterstützt Bienenschutzprojekt

Das Weingut Scheiblhofer übernimmt eine Bienenpatenschaft der burgenländischen Initiative BeeHero und leistet damit einen weiteren Beitrag zur Umwelt- und Klimaverantwortung des Unternehmens. ANDAU.  Das Weingut Scheiblhofer aus Andau zeichnet sich bereits seit vielen Jahren durch eine nachhaltige Arbeitsweise im gesamten Betrieb und einen respektvollen Umgang mit Natur und Ressourcen aus. Mit der „BeeHero“-Patenschaft soll nun ein weiteres Zeichen in diesem Sinne gesetzt werden....

  • 28.04.20
Gedanken

Zum Nachdenken
Irgendjemand muss es ja gewesen sein

Wenn Sie es nicht gewesen sind und auch niemand, den sie kennen, in Frage kommt, wer war es dann!? LUNGAU. „Wer mit Hausverstand, positiver Moral und tugendhafter Geisteshaltung in die Natur hinausgeht, der lässt dort nichts – gemeint sind Fremdkörper – zurück.“ Sie fühlen sich sicher angesprochen, diese Aussage trifft auf Sie zu, oder!? Nun, das tut es vermutlich auch. Wohl kennen Sie auch kaum Leute im eigenen Umfeld, denen Sie Hausverstand absprechen möchten und eine negative Moral sowie...

  • 28.04.20
Lokales
Die sanften Riesen brauchen auch Schutz.
5 Bilder

Tag des Baumes 2020
Unser grüner Schatz

Die Wertschätzung für unsere Bäume und Wälder ist in Österreich hoch. Wir wissen welche wertvolle Ressource wir haben. Dieser Tag wird mit einer Feierstunde begangen um auf der ganzen Welt die Beuetung des Baumes hervorzuheben. Spätestens seit den verheerenden Waldbränden in Australien und Südamerika, sollten wir uns vor Augen halten, welch kostbares Gut hier verlorengeht. Aktuell brennt es in der Nähe des Atomreaktors von Tschernobyl. Unsere grüne Lunge ist in Gefahr und das alleine schon...

  • 25.04.20
  •  16
  •  12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.