Plastik

Beiträge zum Thema Plastik

Mehrweglösungen im Zusammenschluss mehrerer Betriebe in einer Gemeinde sind laut Umweltservice Salzburg die beste Lösung.
2

Unsere Erde
Lieferservice und Takeaway treiben Verpackungsmüll in die Höhe

Salzburger Gastronomiebetriebe können sich gefördert vom Umweltservice Salzburg beraten lassen, um Verpackungsmüll zu vermeiden. Mehrweglösungen im Zusammenschluss mehrerer Betriebe in einer Gemeinde sind die beste Lösung. SALZBURG. Corona und der Boom von Lieferservice und Takeaway haben das Problem von Plastikmüll verschärft. Für viele Salzburger Gastronomiebetriebe war dies aber die einzige Option, sich wirtschaftlich über Wasser zu halten. Das Umweltservice Salzburg bietet...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Bei der Miss Earth Austria Model-Wahl wird ein Zeichen mit Plastikmode gesetzt.
4

Gänserndorfer Agentur
Plastikmode für die Umwelt

GÄNSERNDORF/WIEN. Die Top 15 Kandidatinnen des diesjährigen Miss Earth Austria-Wettbewerbs posierten in schrillen Plastikkleidern in Wien. Dahinter steckt eine wichtige Botschaft: Mit jedem Waschgang von Billigmode wird Mikroplastik in die Ozeane geschwemmt. Für ein Shooting am Halterbach im 14. Wiener Bezirk wurden die Miss Earth Austria- Bewerberinnen im wahrsten Sinne des Wortes mit „Fast-Fashion“ ausgestattet . Shery M. zauberte geniale Outfits aus einem Haufen Plastik. Die ernste...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
Wiederverwendbare Kaffeebecher im Alpenzoo

Nachhaltiger Alpenzoo Innsbruck
Plastikmüll wird der Kampf angesagt

INNSBRUCK. Jedes Jahr wird in Österreich die unglaubliche Summe von etwa 300 Mio Einwegbechern verbraucht. Die meisten haben es eilig und nehmen ihren Kaffee mit – oft im Einwegbecher. Das ist eine enorme Belastung für die Umwelt, da die Becher nach einmaligem Gebrauch weggeworfen werden. So war es bisher im Alpenzoo und widerspricht natürlich der Nachhaltigkeit, für die der Alpenzoo steht. Mehrweg-KaffeebecherWiederverwendbare Becher mit Pfandsystem (ÖkoCup) sind eine bessere Lösung. Deshalb...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Die Powerflag besteht zu 100 Prozent aus recycelten Plastik-Falschen.
2

100-Prozent Recycling
Mittersiller Betrieb setzt auf Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Recycling rückten in der jüngeren Vergangenheit in den Fokus einiger Firmen. Auch bei Fahnengärtner setzt man auf eine "grünere" Zukunft. MITTERSILL. Der Mittersiller Betrieb Fahnengärtner machte kürzlich mit der Einführung der "Powerflag" große Fortschritte zur Haltbarkeit seiner Produkte. Durch die Einsparung von Arbeitsschritten wird zusätzlich Abfall eingespart.  „Unsere nachhaltigste Fahne ist nun noch nachhaltiger. Es geht darum, dass die gesamte Wertschöpfungskette...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Die Plastik-Problematik ist ein generelles Problem, welches es in Zukunft zu lösen gilt.
Video

Ressourcen schonen ist angesagt

BEZIRK SCHWAZ (red). Der Naturschutzbund verlangt von der österreichischen Bundesregierung die rasche Einführung von Pfand auf Einweg-Verpackungen für Getränke und fordert die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) dazu auf, den Weg dafür freizumachen und die öffentlichen Interessen am Schutz der Umwelt vor betriebswirtschaftliche Vorteile zu reihen. Die EU-Richtlinie zur Verringerung von Single-Use-Plastic verpflichtet die EU-Mitgliedsländer unter anderem dazu, bis zum Jahr 2029 zumindest 90...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Die Biotonne für mehr Grün im Leben. Die Tomaten- und Paprikapflanzen dahinter freuen sich über Komposterde.

Pro Einwohner
30 Kilo landen im falschen Müll

Der beste Abfall ist laut Adi Kern, Geschäftsführer des Abfallwirtschaftsverbands Voitsberg der, der gar nicht entsteht. VOITSBERG. Es wäre ja so einfach! Bioabfall gehört auf den Komposthaufen und für die Menschen, die keinen Garten haben, gibt es die braune Biomülltonne. Doch die steirische Restmüll-Analyse aus dem Jahr 2019 zeigt, dass pro Einwohner jährlich 30 Kilo Bioabfall fälschlicherweise im Restmüll mitgesammelt werden. Kein Plastik in den Biomüll Daher plädieren Adi Kern,...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Tolle Stofftaschen ersetzen Plastikbehältnisse – die Kinder zeigen hier eine bunte Auswahl.
3

Schulprojekte
Großartige Aktionen in der VS Gries im Sellrain

Die Volksschule Gries im Sellrain "arbeitet" derzeit beim Thema Klimaschutz an allen Fronten. Dort gibt es nicht nur "Klimahelden", sondern auch eine plastikfreie Schule – und ein weltweit bekanntes Hilfsprojekt wurde in großartiger Weise unterstützt. "Wir haben an der Schule aber nicht nur Sinn für den Klimaschutz, uns ist Herzensbildung auch ganz wichtig", so Direktorin Susanne Haselwanter-Entner. "Deshalb haben wir einfach unser Klimaprojekt mit einer Hilfsorganisation zusammengelegt und ein...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Ploggerei@VereinPlasticPlanetAustria

Favoriten meets UK - Phil Chappell
Ploggerei am Hebbelplatz- Message für G7

Tschickstummelsäuberungsaktion am Hebbelplatz Die heutige Zusammenkunft der eifrigen Zigarettenstummelnsammler der "Ploggerei" galt neben dem Aufsammeln auch eine Botschaft an das Gipfeltreffen des G7 zu richten: THINK ABOUT ALL THE PLASTIC! Der Sänger Phil Chappell hat einen Aufruf gestartet um die Teilnehmer des G7 Gipfels wachzurütteln zur Plastikreduktion und wird die Botschaft in einem Song verarbeiten! Großbritannien plant ein frühes virtuelles G7-Treffen  G7 Summit Cornwall 11.-13. Juni...

  • Wien
  • Favoriten
  • stella witt
Putzen auf der Skipiste am Hirschenkogel.

Semmering
Bravo – Schüler säuberten den Hirschenkogel

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Semmerings Tourismusschüler griffen zu Handschuhen und Müllsäcken und befreiten den Berg von Unrat. Unter dem Motto "Mountain-Clean Up: Vom Zauberberg zum Sauberberg" führt das Team der Hirschenkogel-Bergbahnen jährlich eine Reinigungsaktion durch. "Heuer waren die Schüler der 4 AHL dabei, und so wurde der Hirschenkogel für die kommende Sommer- und Bikesaison bereitgemacht", berichtet Direktor Jürgen Kürner. Die Aufgabe des Mountain-Clean Ups besteht darin, die Pisten und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Kunstausstellung Graz
12 3 25

Kunstausstellung ,,Fantastic Plastic" - Designmonat Graz 2021

Von 30 europäischen Designstudios und Unternehmen, werden in der Kunstausstellung ,,Fantastic Plastic" über 70 Produkt-Beispiele ausgestellt. Alt-Plastik und Kunststoffmüll wurde als ,,neuer Rohstoff" verarbeitet und in einen nachhaltigen Produktlebenszyklus wieder eingegliedert. Ein schlechter Ruf, eilt dem Plastik voraus. Viele Meerestiere schwimmen, zwischen dem Plastikmüll und sterben an den Plastikteilen, weil sie die bunten Plastikstücke als Nahrung fressen. Plastik ist ein wertvoller...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
VP-Umweltsprecher LAbg. Martin Mayerl: „Müll hat in der Natur nichts verloren - das gilt vor allem für landwirtschaftlich genutzte Flächen!“

Naturschutz
Müll hat in der Natur nichts verloren

TIROL. Im Zuge der Feldräumungen kommen aktuell viele Umweltsünden ans Tageslicht. Verärgert über so viel Müll auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, ist auch VP-Umweltsprecher Mayerl. Er appelliert an den gesunden Hausverstand.  Müll – nicht nur unansehnlich, auch gefährlichEs ist nicht nur unansehnlich, wenn in den Wäldern, Wiesen und Feldern vereinzelt gebrauchte Taschentücher, leere Dosen, Gassisackerln oder Plastikmüll liegt. Durch den Müll entsteht auch eine Gefahr, mahnt VP-LAbg....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die gesammelten Plastikstöpsel werden abgeholt und recycelt.
3 1

Neunkirchen
Mit Plastikverschlüssen wird Tieren geholfen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. FotoLaden-Betreiber Gustav Morgenbesser übernimmt regelmäßig randvoll gefüllte Säcke mit Plastikstopeln. Die bringen nämlich bares Geld für den Tierschutzverein in der benachbarten Steiermark. Viele Säcke voller Plastikverschlüsse wurden bereits bei dem Neunkirchner FotoLaden-Boss Gustav Morgenbesser (Sammelstelle in Neunkirchen) abgegeben. Jeder einzelne Stopel bedeutet finanzielle Hilfe für den "Tierschutzverein Stibis" in der Steiermark. Denn die gesammelten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Gewessler plant, dass bis 2025 jede vierte Flasche in Mehrwegflaschen abgefüllt wird.
Aktion 2

Plastikvermeidung
Quote für Mehrwegflaschen im Supermarkt kommt

Heute geht das neue Abfallwirtschaftsgesetz in Begutachtung. Dieses sieht ab 1. Jänner 2024 eine verpflichtende Quote von Mehrwegflaschen im Lebensmittelhandel vor. Ab dem Stichtag soll jede vierte Flasche wiederbefüllbar sein. ÖSTERREICH. Mit drei Maßnahmen möchte Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) der Plastikflut in Österreich den Kampf ansagen. 1. Verbindliches MehrwegangebotAb 1. Jänner 2024 sollen laut dem Gesetzesentwurf zumindest 60 Prozent der Bier-, und  Biermischgetränke in...

  • Adrian Langer
Innerhalb von zehn Jahren ist der Abfall aus Plastikverpackungen wie PET-Flaschen, Folien und Bechern in Österreich um rund 30 Prozent auf über 300.000 Tonnen jährlich gestiegen.
1 Aktion 2

Plastikmüll
Österreich musste heuer schon 50 Mio Euro Strafe zahlen

Eine repräsentative Umfrage von marketagent im Auftrag von Greenpeace zeigt die überwältigende Zustimmung der Menschen in Österreich zu einem Pfandsystem und verpflichtenden Mehrwegquoten. Für nicht recyceltem Plastikverpackungsmüll fällt seit dem 1. Jänner 2021 eine EU-weite Plastiksteuer an. Allein in den ersten vier Monaten des Jahres beliefen sich hier die Strafzahlungen für Österreich auf 50 Millionen Euro.  ÖSTERREICH. 87 Prozent der Österreicher fordern, dass der Großteil der Getränke...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Die beiden FHWN-Studenten Bojan Eric (links) und Burak Kongo (rechts) sagen Plastik den Kampf an und wollen mit essbaren Strohhalmen und Besteck durchstarten.

ForThem Solutions: FHWN-Studierende sagen Plastik den Kampf an

Umweltverschmutzung, Klimaerwärmung, Naturkatastrophen – die Liste der Herausforderungen, die auf aktuelle und zukünftige Generationen zukommen, ist lang. Umso wichtiger ist es, dass sich junge Menschen Gedanken über Lösungen dieser Probleme machen. Zwei Studierende der FH Wiener Neustadt haben genau das gemacht – und wollen nun mit essbaren Strohhalmen und Besteck dem Plastik den Kampf ansagen und die Welt nachhaltig verändern. WIENER NEUSTADT. Ob bei der Kindergeburtstagsfeier oder einem...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Die Haslacher Volksschüler waren im Dienste der Umwelt unterwegs.
7

Hui statt Pfui
Haslacher Schüler waren im Dienste der Umwelt unterwegs

Kürzlich machten sich die Volksschüler sowie die Mittelschüler aus Haslach auf den Weg, um Wiesen, Wälder und Straßenränder von Müll zu befreien. HASLACH. "Die gesamte Volksschule Haslach war an zwei Tagen im Dienste der Umwelt unterwegs. Etwa 120 Schüler sowie die Lehrerinnen haben mitgeholfen. Wir haben das Gebiet rund um Haslach aufgeteilt, damit wir jede Siedlung und Umgebung abdecken konnten", berichtet Lehrerin Alexandra Raml. Insgesamt sammelten sie rund 70 Kilogramm Müll. "Wir fanden...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
6 4 42

Promifotograf Robert Rieger beseitigte Müll ...
ZUM KOTZEN: Illegale Müllablagerung im Industriegebiet Traiskirchen Süd M. Hirschhofer - Gasse 28.3.2021

Illegale Müllablagerung im Industriegebiet Traiskirchen Süd M. Hirschhofer - Gasse  28.3.2021 Müll sammeln am Palmsonntag !! Seit einiger Zeit parken regelmäßig zahlreiche Autos von DHL im Industriegebiet Traiskirchen Süd in der M. Hirschhofer Gasse. Robert Rieger, dem bekannten Badner Fotografen, fiel auf, dass zeitgleich auch vermehrt Müll entlang der Straße zu finden war. Red Bull Dosen und Bierdosen zählen zu den hier meist weggeworfenen Produkten. Er nützte den Palmsonntag, um Ordnung zu...

  • Baden
  • Robert Rieger
6 3 116

Umweltverschmutzung ...
ZUM KOTZEN: Illegale Müllablagerung im Industriegebiet Traiskirchen Süd: 23.3.2021

Illegale Müllablagerung im Industriegebiet Traiskirchen Süd Handelsstraße : 23.3.2021 Der Frühling kommt mit ganz großen Schritten immer näher. Die ersten Blumen sprießen aus der Erde und Mutter Natur erwacht langsam aus dem Winterschlaf. Doch was ist das? Im gesamten Industriegebiet ist alles mit Müll verdreckt. Regionaut Robert Rieger machte sich auf die Spurensuche und machte ekelige Entdeckungen. Es ist ein leider schon jahrelanges Problem. Berufskraftfahrer aus halb Europa beliefern die...

  • Baden
  • Robert Rieger
1 2 3

Greenpeace Untersuchung ...
KOSMETIK IM HANDEL: Über 75 Prozent mit Mikroplastik verarbeitet

Greenpeace untersuchte wieder mal Make-ups und Lippenstifte von 11 bekannten Marken nach Mikroplastik. Das Resultat der 664 Produkte umfassenden Recherche war erschreckend . 502 Artikel und somit über 75 Prozent enthielten Plastik. Teilweise auch, wenn sie als "frei von Mikroplastik" beworben wurden. Das Thema Mikroplastik das ins Meer gelangt und schlu´ssendlich in die Fische und auf unsere Teller mu´ß man unbedingt im Auge behalten. Archiv: Robert Rieger Quelle: Robert Rieger Symbolfotos:...

  • Baden
  • Robert Rieger
von links: Ulrike Brocza, Lucija Schwarzott, Tadej Brezina, Martina Reisenbichler, Christine Holy
Aktion 6

Sammelinitiative in der Einöde
700 Mist-Stücke auf 3,5 Kilometern (mit Umfrage)

PFAFFSTÄTTEN/EINÖDE. Alle fünf Meter ein Stück Müll. So die Bilanz einer Sammelinitiative vorige Woche entlang der L4010 und der L2099 zwischen Pfaffstätten und Einöde. "Zu fünft waren wir auf einem dreieinhalb Kilometer lange Abschnitt unterwegs und haben exakt 703 Stück Müll gefunden, einzeln fotografiert und mitgenommen!", erzählt Tadej Brezina, einer vom Team. Am häufigsten fand man übrigens Red-Bull-Dosen vor Plastikflaschen und Café-Latte-Bechern. "Wir sind ja gerne geschockt, wenn wir...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Kalsdorfs GR Leonhard Götz (li) und Vzbgm. Patrick Trummer danken Iris Kozmuth für vorbildliche Mülltrennung und gratulieren zum Gewinn.
1 12

Grüne Karte für den Biomüll

Schwarzen Schafen in der Mülltrennung zeigte der Abfallwirtschaftsverband (AWV) in einem Pilotprojekt in Kalsdorf die Rote Karte (meine WOCHE berichtete). Befand sich im Biomüll Plastik, wurde die Tonne vom FCC Austria Abfall Service nicht mitgenommen und mit dem Restmüll teuer entsorgt. Für die Kosten in 340 Fällen wurden die Verursacher zur Kasse gebeten. Aus sechs Monaten Erfahrung mit dem Projekt zieht der AWV erste Erkenntnisse. Während in Einfamilienhäusern vorbildlich Müll getrennt wird,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Nach einer Dreiviertelstunde im Dampfeinsatz sah die FFP2-Maske so aus: eine klumpige Masse hatte sich fest an den Dampfeinsatz geklebt.
Aktion 8

Bestandteile aus Plastik:
FFP2-Maske schmolz beim Sterilisieren (mit Umfrage)

BEZIRK BADEN. Die sparsame und pflichtbewusste Pensionistin Maria M. (Sie wollte anonym bleiben) wollte vorsorglich eine ihrer FFP2-Masken desinfizieren. "Ich weiß, man soll sie nur einmal verwenden. Aber ich bin sehr umweltbewusst und denke mir, dass bei einmaliger Verwendung alles noch schneller im Müll landet. Das müssen ja Unmengen sein, und so versuche ich die Maske wenigstens einige Male wiederzuverwenden. Vorm Wiederverwenden wollte ich sie desinfizieren. Das habe ich ja auch bei der...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1 1

Plastik
Plastik in der Chemie

Sieht man sich heutzutage in einem Raum um, wird man merken, dass man fast nichts findet, das kein Plastik beinhaltet. Sei es eine Plastikflasche oder die Miene eines Kugelschreibers. Wir alle kennen Kunststoffe als Umweltverschmutzer. Doch was sind diese Kunststoffe chemisch gesehen? Alle Kunststoffe habe Eines gemeinsam: Sie haben den selben Ursprung: Säuren und Öl. Um genau zu sein Erdöl, welches in Raffinerie aufgeteilt wird. Um es ganz kurz und knapp zu sagen sind Kunststoffe...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alessia Cristea
4 4 22

Müll am Spielplatz Wienersdorf
WIENERSDORF: ELTERN, GROßELTERN, BEGLEITPERSONEN IST DAS WIRKLICH EUER ERNST ??

WIENERSDORF: ELTERN, GROßELTERN, BEGLEITPERSONEN IST DAS WIRKLICH EUER ERNST ?? Ein Frühlingstag im Februar, Sonnenschein, ideal für einen Ausflug zum Naturspielplatz Reifenburg in Wienersdorf/Traiskirchen. Alles wäre wunderbar, wenn nicht alte Flaschen, Masken, Verpackungen und sonstiger Müll überall herumliegen würde. Die Mistkübel sind halb leer, statt diese zu nützen wird leider einfach alles fallen gelassen. Der Naturspielplatz Reifenburg wurde im Jahr 2018 neu gestaltet. Der Spielplatz...

  • Baden
  • Robert Rieger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.