Plastik

Beiträge zum Thema Plastik

Kein Plastik: Bei Kastner & Öhler gibt's nur noch Papier.
3

Grazer Handel denkt um: Papier und Pfand statt Plastik

Kastner & Öhler hat Plastiksackerl verbannt und verrechnet Papiersackerl. Der Mitbewerb reagiert ähnlich. Das Plastiksackerlverbot im Handel gilt seit 1. Jänner 2020, den Betrieben ist es jedoch gestattet, Restbestände an die Kunden zu bringen. Dass sich diese Vorräte dem Ende zuneigen, zeigt die Tatsache, dass einige Grazer Innenstadtgeschäfte und Handelsbetriebe nun komplett auf Papiersackerl umstellen. So gibt es seit 1. September beim Traditionsunternehmen Kastner & Öhler nur mehr...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Die 82 Saubermacher-Mitarbeiter leisten einen wichtigen Beitrag beim Recycling von Kunststoffabfällen.

Mehr Kunststoffabfälle
Saubermacher im Trennungs-Einsatz

Rund acht Prozent mehr Plastikabfälle gibt es seit Beginn der Corona-Krise in Österreich. Laut Saubermacher trennen die Steirer dennoch weiterhin relativ brav den Müll. Trotz verschärfter Rahmenbedingungen sortieren 82 Mitarbeiter weiterhin in der Kunststoffsortieranlage der Firma Saubermacher in der Grazer Puchstraße im Dreischicht-Betrieb 14 Kunststofffraktionen sowie Aluminiumdosen und Getränkeverbundkartons aus gelber Tonne und gelben Sack aus. Damit sichern diese Alltags-Helden nachhaltig...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Schäumt und riecht gut: Mit "Lush" wurde das Badezimmer weitestgehend plastikfrei. "Naked products" nennt man das passenderweise.
1 2

Fasten-Tagebuch
Selbsttest, Teil 2: Weniger Plastik im Badezimmer

Zugegeben, das ist schon eine eigenartige Sache in unserem Badezimmer, das würde wohl auch in Nicht-Klimaschutz-Zeiten ein wenig eigenartig wirken: Am Board neben der Dusche reiht sich Shampoo an Duschgel, Peeling-Creme an Bodylotion (und noch so ein paar Dinge, deren Namen und Nutzen nur meine Frau kennt), insgesamt so an die zehn bis zwölf Packungen. Also: Was liegt näher, als hier einmal aufzuräumen. Dusche plastikfrei?Gesagt, getan. Na ja, ganz so einfach ist das dann doch nicht. Denn woher...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Challenge akzeptiert: Roland Reischl (WOCHE) versucht in der Fastenzeit möglichst viel Plastik einzusparen.
3 9 2

Fasten-Tagebuch
Selbsttest: Wie viel Plastik kann ich vermeiden? (Teil 1)

Diese Zeilen werden in einem Zug der ÖBB geschrieben, am Weg von Graz nach Wien zu einem Meeting der Regionlamedien Austria (RMA). Immerhin soll es in diesem Tagebuch um das Thema Nachhaltigkeit, Klimaschutz, um unser österreichweites  RMA-Thema "Unsere Erde" gehen. Da ist die Fahrt mit dem Zug natürlich höchst passend,  aber auch höchst bezeichnend dafür, dass alles sehr kompliziert ist, wie es ein österreichischer Bundeskanzler vor vielen Jahren einmal formuliert hat. Denn dieser Zugfahrt...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Rotes Kerzenmeer am Grazer Zentralfriedhof
1 4

445 Kerzen für Jochen Rindt

Als es dann wieder ruhiger wurde - am Grazer Zentralfriedhof,  nutze ich diesen Moment und spazierte heute durch die Reihen der Gräber. Die meisten Gräber waren mit Kerzen geschmückt, so gut wie alle - in Plastik eingehüllt. Einige Besucher hatten sich für Teelichter entschieden, und sehr vereinzelt fanden sich Petroliumlichter, vier Stück zählte ich da. Zwischen zwei und sechs Kerzen im Schnitt, standen als Erinnerung am Grab. Während einige Gräber, warum auch immer, ohne Kerzen waren,...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Unternehmerin Sarah Reindl setzt sich für Nachhaltigkeit ein und fordert auch die Stadt Graz auf, tätig zu werden.

Gramm und Dekagramm
Unternehmerin Sarah Reindl meint: Stadt Graz soll Nachhaltigkeit mit Gutschein fördern!

Durch einen 20-Euro-Gutschein pro Haushalt soll die Stadt Graz ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind das Gebot der Stunde. Viele lokale, nationale und internationale Initiativen machen auf Umweltbewusstsein in nahezu allen Lebensbereichen der Menschen aufmerksam. Plastik vermeiden, CO2-Ausstoß reduzieren, lokale Landwirte unterstützen sind nur drei Beispiele, wie jeder Einzelne ökologischer leben kann. Unternehmerin Sarah Reindl erklärt, wie auch die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Wem ein Plastik-Sackerl zu wenig ist :-o
1 3

10.000 kg Plastik für die Fassade

Weg mit dem ZiegelhausWie alles begann Es begann alles ganz kommod. Das Kommod-Haus, ein altes Haus aus Ziegelsteinen, musste weichen. Her mit dem Argos-HausDenn ein "friendly Alien", das Argos-Haus, wollte landen. 48 Bubbles ("Glubschaugen")  sind der Hingucker - was steckt aber dahinter? 10.000 kg PlastikIrgendwie ganz schon mutig, in der heutigen Zeit mit etwa 10.000 kg Plastik eine Fassade bei einem Gebäude zu designen. Na ja, wer denkt denn schon gerne an morgen - wir leben im "Heute" -...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Gscheit feiern: Referatsleiterin Ingrid Winter demonstriert anhand der gedeckten Tische, wie abfallarm und umweltschonend gefeiert werden kann, indem auf Glas statt Plastik gesetzt wird.

"Müll ist eine Ressource" – Ingrid Winter in "Gefragte Frauen"

Wie Abfallvermeidung und Mülltrennung funktionieren muss, erklärt Ingrid Winter vom Land Steiermark. 26.000 Kilogramm beträgt der Ressourcenverbrauch eines jeden einzelnen pro Jahr, das macht knapp über 70 Kilogramm pro Tag. Ingrid Winter ist Leiterin des Referats für Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit des Landes Steiermark und spricht im WOCHE-Interview über Abfall, Recycling und gibt Tipps zur Müllvermeidung. WOCHE: Ein großes Thema in Graz sind Siedlungsabfälle. Wie sieht es hier aus?...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Keine Verpackungen: Das Dekagramm setzt auf Nachhaltigkeit.
1 3

Der Blick zurück bringt den Fortschritt – Tipps für einen verpackungsarmen Alltag

Nachhaltigkeit leben: Sarah Reindl vom „Dekagramm“ zeigt, wie Alltag mit weniger Verpackungen geht. Klein anfangen – das ist der erste Rat von Sarah Reindl, wenn es darum geht, Verpackungen im täglichen Leben zu reduzieren. Gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin Verena Kassar eröffnete sie vor zwei Jahren „das Gramm“ in der Neutorgasse. Es war das erste verpackungsfreie Geschäft in Graz, nun legten sie mit dem „Dekagramm“ am Joanneumring nach. Für die WOCHE erklärt Reindl, wie man Müll und...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Großer Stapel alter PET-Flaschen
Large stack of old plastic bottles
1

Friedensbüro Tipp 12: So wenig Plastik wie möglich

Das Friedensbüro Graz und die WOCHE geben Tipps für das Zusammenleben: 40 Tonnen Plastik aus Österreich gelangen jährlich über die Donau ins Schwarze Meer. Ganz gleich, ob als Verpackung, Mikroplastik, Alltagsgegenstand – der synthetische Allrounder ist überall. Das Problem: Plastik zersetzt sich nur langsam. Eine im Meer schwimmende PET-Flasche braucht dazu 450 Jahre. Höchste Zeit umzudenken. An Stelle des Plastiksackerls tritt besser der Stoffbeutel. Getränke werden in Mehrwegglasflaschen...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Nein, diese Teller und Becher sind nicht aus Plastik: Der Grazer Martin Kohlmaier vertreibt Bio-Einweggeschirr.
2

Bio statt Plastik: Grazer vertreiben Öko-Geschirr

Wege aus der Wegwerfgesellschaft: Essen und Trinken aus Bio-Kunststoff statt aus Plastik-Geschirr. Sommerzeit, Picknickzeit, Grillzeit: Man sitzt im Park oder im Garten bei einem gemütlichen Mahl und woraus isst und trinkt man? Vielleicht aus Plastikgeschirr. Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht aus Tellern und Bechern, die vollkommen biologisch abbaubar sind, weil sie aus Bio-Kunststoff bestehen. Geschirr, das verrotttet Erkennen würde man es nicht: Denn Optik und Haptik erinnern an Plastik,...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Pötler

Ein Leben ohne Plastik

Sandra Krautwaschl und ihre Familie verzichten seit fünf Jahren auf Plastik. Was daran am schwersten ist und womit ihre Kinder spielen. Mit dem Verzicht auf Plastik haben Sie 2009 begonnen, mit Ihrem Buch „Kein Heim für Plastik“ sind Sie nach wie vor auf Tour. Welche Reaktionen bekommen Sie? Leider hat sich seither ja nicht vieles verbessert. Sehr viele Leute fragen mich nach Tipps und wie wir etwa den Einkauf von Lebensmitteln erledigen. Wie schaffen Sie das Einkaufen? Ich gehe in Supermärkte,...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Pötler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.