24.05.2016, 14:33 Uhr

Staatsmeister-Hattrick für Curler

Der 3. Herren-Staatsmeistertitel in Folge. Stolz präsentieren die Spieler des KCC1 ihre „Goldenen“: Martin Reichel, Lukas Kirchmair, Philipp Nothegger, Mathias Genner und Skip Sebastian Wunderer. (v. li.) (Foto: Nothegger)

Gold und Bronze für den KCC bei den Österreichischen Curling Staatsmeisterschaften

KITZBÜHEL/ST. PÖLTEN. Sieg auf ganzer Linie, jedes Spiel gewonnen – das ist die Bilanz der 1. Mannschaft des KCC bei den Österreichischen Curling Staatsmeisterschaften in St. Pölten. Mit dem Sieg schaffte das Team den Hattrick. In den letzten beiden Jahren hatte sich die erste Mannschaft des Kitzbüheler Curling Clubs den Titel des Staatsmeisters bereits geholt. Entsprechend groß waren die Erwartungen. Skip Sebastian Wunderer und seine „Mannen“ Philipp Nothegger, Lukas Kirchmair, Martin Reichel und Mathias Genner gewannen alle neun Spiele und „wischten“ ihre Gegner in grandioser Manier vom Eis.
Auch am internationalen Parkett - oder besser gesagt Eis - hatte der KCC1, der in dieser Besetzung das Österreichische Nationalteam bildet, heuer sein Können unter Beweis gestellt. Bei der Curling-EM in Dänemark hatten die jungen Curler in der B-Gruppe die Silbermedaille „erwischt“ und sich damit den Aufstieg in die A-Gruppe gesichert. Das heißt: Die Kitzbüheler Mannschaft reiht sich seit der letzten EM in die Liga der zehn besten Mannschaften Europas.


Auch KCC2 gewinnt Medaille

Sehr erfolgreich war bei den Staatsmeisterschaften auch die zweite Mannschaft des KCC rund um Skip Alois Kreidl. Gemeinsam mit seinem Team bestehend aus Stefan Salinger, Günther Huber und Hubert Gründhammer holte er sich den fantastischen dritten Platz und damit die Bronzemedaille. Von drei Trophäen gehen damit zwei nach Kitzbühel und bestätigen die Stadt als „Curling-Hauptstadt Österreichs“.

Nach dem grandiosen Finale der Curler geht es nun ab in die Sommerpause, in der natürlich weiter trainiert wird, ab August wieder auf Eis. Für die kommende Saison konnte die Nationalmannschaft mit Admiral Sportwetten und EWT Trucks zwei neue Sponsoren gewinnen, die gemeinsam mit den bereits bestehenden langjährigen Unterstützern dafür sorgen, dass die erfolgreichen Curler im Herbst mit den besten Voraussetzungen starten. Die größte Herausforderung in der Saison 2016/17: die Curling Herren-Europameisterschaft in Schottland, bei der die Curler zum ersten Mal in der A-Gruppe starten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.