21.07.2016, 15:43 Uhr

Zum ersten Mal seit Muster-Zeiten ausverkauft!

Zeilen, die man gerne selber schreibt: Alexander Antonitsch, Herbert Günther und Markus Bodner freuen sich über 5.800 verkaufte Tickets für den Center Court. (Foto: Mia Knoll)

5800 Tickets waren innerhalb von nur fünf Stunden vergriffen.

KITZBÜHEL. Zum ersten Mal seit Muster-Zeiten und noch vor Spielbeginn des ersten Österreichers waren die Tickets beim Generali Open Kitzbühel am Super-Wednesday vergriffen. Knapp vor 13.30 Uhr hieß es an allen Kassen auf der Anlage: „Nichts geht mehr“.
Die 5.800 Tickets für den Center Court waren innerhalb von nur fünf Stunden vergriffen: „Das haben sich die Österreicher rund um Dominic Thiem, der sich bei seinem ersten Auftritt als Top Ten-Mann in Österreich einen vollen Center Court gewünscht hat, verdient“, jubelte Turnierdirektor Alexander Antonitsch, der das „Ausverkauft-Schild“ persönlich mit den Organisatoren des Generali Open, Herbert Günther und Markus Bodner, anbrachte. Zur offiziellen Zuschauerzahl kommen dann noch über 1.200 akkreditierte Personen auf der Anlage dazu. Tennisfans, die in den nächsten Tagen nach Kitzbühel kommen wollen, sollten sich sputen: „Für morgen haben wir noch 500 Tickets beiseite gelegt, am Wochenende sind wir in der Kategorie A bereits seit längerem ausverkauft“, so Bodner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.