16.06.2016, 14:28 Uhr

TVB PillerseeTal stärkt seine Betriebe

Die 8 Mitglieder der Traditionshotels mit Workshopleiter Arnold Oberacher, TVB-Geschäftsführer Florian Phleps und Vermietercoach Michael Hain (v. re. nach li.) (Foto: WMP)

Die Serviceoffensive im PillerseeTal trägt Früchte und wird weiter ausgebaut.

BEZIRK/PILLERSEETAL. In den vergangenen Jahren hat der TVB PillerseeTal ein umfangreiches Serviceangebot für Vermieter entwickelt. Persönliche Beratung durch den Vermietercoach, Seminare und Exkursionen bieten den Unterkunftsgebern neue Perspektiven. Der Erfolg ist mittlerweile erkennbar, wie Vermietercoach Michael Hain berichtet: „Die Zahl der buchbaren Betriebe ist sichtlich gestiegen und die Qualität von der Anfragebeantwortung bis hin zur Vermarktung hat sich deutlich verbessert. Bei den Fortbildungen legt der Verband auch Wert auf den Blick über den Tellerrand, wie bei der kürzlich durchgeführten Vermieterexkursion ins Salzburger Land. „Unsere Region liegt sehr zentral und gerade bei Schlechtwetter sollten die Betriebe auch ruhig an die Angebote in den umliegenden Regionen denken.“, so Hain weiter.

Traditionshotels als neue Qualitätsgruppe

Richtete sich das Fortbildungsprogramm des Tourismusverbandes bisher vor allem an die kleineren Betriebe, so legt man nun zusätzlich eine Qualitätsgruppe für heimische Hotels ein. Den Anstoß für die „Traditionshotels“ gab im vergangenen Herbst Maria Nothegger vom Hotel Kitzspitz in St. Jakob in Haus. „Durch die großen Buchungsplattformen, Reiseveranstalter und Konzernhotellerie kommen die heimischen, familiengeführten Betriebe zunehmend unter Druck.“, begründet Maria Nothegger vom Hotel Kitzspitz in St. Jakob in Haus die Initiative. In vielen Einzelgesprächen wurde durch den TVB der Bedarf und die Bedürfnisse der Hoteliers erhoben und in ein Konzept zusammengeführt. Seit März arbeiten acht heimische Hotels aus allen fünf Orten der Region nun mit dem Verband zusammen an der Produktentwicklung und Vermarktung. Es geht bei den Traditionshotels aber nicht nur um Werbung, sondern auch um die Zusammenarbeit bei brennenden Themen wie beispielsweise die Personalsuche. Bei einem Workshop in der vergangenen Woche wurden die Ziele für die kommenden fünf Jahre definiert. „Wir erachten die Initiative als sehr wertvoll und in den kommenden Jahren soll mit externer Begleitung in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband eine starke, nachhaltige Kooperation entstehen.“, so TVB-Geschäftsführer Florian Phleps.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.