09.03.2016, 13:16 Uhr

Kellner wegen Sperrstunde getreten

Zur Sperrstunde ging es in Pörtschach richtig zur Sache. Ein Angestellter wollte noch nicht nach Hause gehen und verteilte Tritte. (Foto: sokaeiko / pixelio.de)

In einem Lokal in Pörtschach, kam es gegen 00:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung.

PÖRTSCHACH. Ein 44-jähriger Angestellter attackierte einen 31-jährigen Kellner mit Fußtritten. Dieser wollte gerade Sperrstunde machen und deswegen nichts mehr ausschenken. Beim Eintreffen der Polizei wollte der alkoholisierte Angestellte seine Identität nicht preisgeben.

Frau brachte seinen Führerschein

Auch die noch anwesenden Gäste kannten den Mann nicht, weswegen ihn die Polizeibeamten vorübergehend festgenommen und zur Identitätsfeststellung mit auf die Polizeiinspektion Pörtschach genommen haben. Der Angestellte wollte aber auch dort keine Angaben zu seiner Person machen. Erst als seine verständigte Frau seinen Führerschein vorwies, wurde die Festnahme aufgehoben und der Mann wieder entlassen. Der 44-jährige wurde von der Staatsanwaltschaft angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.