23.05.2016, 06:42 Uhr

Raritäten rollten durch Mittelkärnten

Lokalmatador Helmut Cekoni-Hutter mit seiner Gattin Rosi im Austro-Tatra (Baujahr 1938) (Foto: Arbeiter)

Die "9 Fizzers Karawanken Classic" bot wieder einmal so manchen Oldtimer-Klassiker.

PÖRTSCHACH, FERLACH. Oldtimer-Fans kamen bei der dreitägigen "9 Fizzers Karawanken Classic", veranstaltet vom C.A.R. Team Ferlach, voll auf ihre Kosten. Primär war nicht Schnelligkeit, sondern das perfekte Timing gefragt.

Viele Hingucker

Einige Hingucker waren zu sehen, etwa der Austro-Tatra (Baujahr 1938) vom Ferlacher Lokalmatador und Steinmetzmeister Helmut Cekoni-Hutter oder der Daimler Viktoria 1886 des Feldkirchners Hans Freithofnig, das erste vierrädrige Kraftfahrzeug mit Verbrennungsmotor. Viele Pferdestärken gab es in der Teilnehmerliste - zum Beispiel ein Ferrari Testarossa mit unglaublichen 390 PS.

An drei Tagen rollte das "Automuseum" durch den Mittelkärntner Raum. Highlights waren der Stadt Grand Prix in Ferlach oder der Autoslalom in der Büchsenmacherstadt. Die Zielflagge sahen alle Teilnehmer auf dem Monte Carlo Platz in Pörtschach.

Alle Ergebnisse: www.carteam-ferlach.at

Alle Bilder: Dieter Arbeiter
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.