15.03.2016, 01:08 Uhr

Glanzvolle Vernissage von Alexander Lesjak im Kunstcafe Lidmansky

Das Kunstcafe Lidmansky präsentiert Alexander Lesjak
Klagenfurt am Wörthersee: Kunstcafe Lidmansky |
Nicht ganz alltäglich in der Klagenfurter Kulturszene, aber mit dem bekannten Kärntner Künstler Alexander Lesjak auch nicht unerwartet: wiedereinmal ein „ausverkauftes" Haus im Kunstcafe Lidmansky!
„Bright spots“ – „Lichtblicke“ – die Eröffnung einer Kunstausstellung
, ganz im Zeichen von Licht, Farbharmonie und positiven Perspektiven sind wiederum Markenzeichen von der unermüdlicher Schaffenskraft des vielseitigen Maria Rainer Künstlers. Exponate, die einfach ansprechen, die persönliche Visionen des Beschauens ermöglichen, sind noch bis 09. April 2016 im Kunstcafe ausgestellt (Mo bis Sa von 10 bis 22 Uhr).
Bei der Vernissage am 14. März 2016 fanden sich Freunde, Kunstinteressierte und vor allem Persönlichkeiten ein, die sich wirklich „Platz im Lidmansky“ machen mussten.
Vzbgm. Christian Scheider zeigte viel Freude durch seine Begrüßungsworte, Altbürgermeister Leopold Guggenberger mit Gattin Irmgard bestätigten das gelungene Ambiente, GR. Günther Scheider-Schmid seine Verbundenheit.
Zahlreiche Kunstfreunde, ob aus der Malerei oder der Musik, folgten gerne der Einladung und verbrachten in bester Stimmung einen gelungenen Auftakt im Lidmansky-Kunstkalender 2016.
Unter den Gästen: Zithermusik Manfred Goritschnig & Anita Goritschnig, Harmonikalegende Günter Boenisch, Heinz von "Los Hombres" und Adabei Albert feierten ihre Geburtstage, Multitalent Centauri Alpha, Kunstmaler Gody Umschaden, Kunstmalerin Sonja Radujko, EnzianKlang Gitarrist Walter Leber, Cafetier Manfred Schein, Musiker & Komponist Horst Gradischnig, Künstlerin Oksana Kravenchko mit Edward Fanzoi, Maler Dietmar Starzacher, Skulpturist & Maler Josef Metschina, GR. Dr. Andreas Skorianz, Publizist Andreas Mölzer, Renate Plautz (Fleischhauerei Plautz) mit Doris Rudolf, Hobby Fotograf & Kurator H. W. Wahl, Ing. Walter Wrana und zu späterer Stunde kam dann noch junges kunstinteressiertes Publikum: Kevin, Daniel, Jana, Gerald und Michael u.v. a. m. zur Vernissage.
Alexander Lesjak selbst präsentierte nicht nur seine „bright-spots-Exponate“, sondern zeigte im Programmablauf seine Vielfältigkeiten: Lyrik, Kompositionen mit tiefem Inhalt & Kulinarik am bäuerlichen Imbiss.
Das Programm wurde am Saxophon perfekt von Dipl. Ing. Manfred Traar untermalt, jazzige Highlights, u.a. „take five“!
Einfach ein unvergesslicher Kunstabend – ein Besuch im Kunstcafe Lidmansky lohnt sich immer!
HOMEPAGE ALEXANDER LESJAK
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.