23.05.2016, 12:37 Uhr

Streit zwischen Asylwerbern um ein Fahrrad

In einer Asylunterkunft im Bezirk Klagenfurt kam es gestern zu handgreiflichen Auseinandersetzungen.

KRUMPENDORF. Die Polizeiinspektion Krumpendorf hatte es gestern mit einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Asylwerber-Familien in einer Unterkunft im Bezirk Klagenfurt zu tun. Es ging angeblich um Differenzen rund um die Benützung eines Fahrrades, das in der Asylunterkunft allen Flüchtlingen zur Verfügung steht.

Unterkunftsbetreiber halb beim Streitschlichten

Im Zuge der Auseinandersetzung wurde eine 26-jährige schwangere Frau angeblich leicht verletzt. Im Klinikum Klagenfurt konnten aber keine Verletzungen festgestellt werden. Ein 18- und ein 45-jähriger Mann wurden leicht verletzt und der Unterkunftsbetreiber brachte sie ins UKH Klagenfurt. Dort wurden sie ambulant behandelt. Der Unterkunftsbetreiber half außerdem, die Streitigkeiten zwischen allen Beteiligten zu schlichten.

Nach Abschluss der Ermittlungen werden die Verwickelten der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.
0