16.05.2016, 19:51 Uhr

Ein künstlerisches Match über drei Halbzeiten

"Rettet das Kind"-Vorstand Bettina Reisch nahm gerührt den Erlös des Abends als Spende entgegen.

Unter dem Titel "KuKuKuK: Kunst – Kulinarik – Kultur – Kufstein" luden die Fußballnationalmannschaft der Österreichischen Haubenköche und die Auswahl der Wiener Philharmoniker zuerst zum Match und dann zur Gala.

KUFSTEIN (nos). Am Pfingstmontag trafen zugunsten von "Rettet das Kind Tirol" in Kufstein zwei wahre Meister-Auswahlen aufeinander – nachmittags in der Sport-Arena am Fischergries und abends im Stadtsaal des Hotel Andreas Hofer.

Das Match

Die Fußballmannschaft der Österreichischen Gastronomie unter Präsident Martin Sieberer forderte die Elf der Wiener Philharmoniker, den "Philharmonischen FußballKlub Wien", angeführt von Hornist Ronald Janezic, zum Duell am Grünen Rasen. Die beiden Teams trafen in Kufstein zum ersten Mal überhaupt aufeinander und schenkten sich am Rasen nichts.

Es ging auch an die körperliche Anschlagskraft von beiden Mannschaften im Spiel zwischen den Nationalteams der Gastronomie Austrian Chefs mit Präsident und Kapitän Martin Sieberer und der Wiener Philharmoniker – ebenfalls mit ihrem Präsidenten und als Mannschaftsführer groß aufspielenden, Ronald Janezic.
Am Ende gab es am grünen Rasen in der Kufstein Arena einen 4:2 Sieg für die musikalische Kunst, der auf Grund der bewiesenen Konditionsstärke als verdient bezeichnet werden darf. Doch die Gastronomie Chefs zeigten mit zwei erzielten Toren ihr Kämpferherz und Stehvermögen für den Zweck der guten Sache. Dazu spielte sich das Ganze am Pfingstmontag ja nicht nur am Stadionrasen ab. Der Nachmittag hatte mit der Stadtmusikkapelle, der Jagd-Bläsergruppe und mit dem Vorspiel der U8-Mannschaften des FC Kufstein ein beinahe vierstündiges Programm für „Rettet das Kind Tirol“ zu bieten. Der Gastronomiebereich im Stadion wurde vom FC Kufstein durchgeführt und die Einnahmen ebenfalls dem guten Zweck dieser Veranstaltung zugeführt.

Die Gala

Abends zeigten die beiden Mannschaften dann ihre wirklich professionellen Qualitäten. Zum Gala-Dinner im Stadtsaal kredenzten die Gastronomen ein siebengängiges Menü, an dem sich die 55 Gault Millau Hauben, mit denen sich das ÖFG-Team schmücken darf, mehr als nur erahnen ließen.
Trotz des starken Feld-Einsatzes hatten auch die Philharmoniker noch genug Luft, ein Bläser-Sextett sorgte für den musikalischen Rahmen über den hochkarätigen Abend hinweg. Rund 160 Gäste erfreuten sich an den Genüssen.
Zwischen den kulturellen Säulen Kulinarik und Kunst stand der Abend aber eigentlich im Zeichen der Wohltätigkeit. Sämtliche Einnahmen und Spenden wurden "Rettet das Kind Tirol" zur Verfügung gestellt. So konnten Sieberer und Janezic gemeinsam mit Initiatorin Ulrike Haunschmid die stolze Summe von 14.000 Euro an Vorstandsmitglied Bettina Reisch überreichen.
Die Philharmoniker versprachen dem Gastroteam im Übrigen bereits eine Revanche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.