06.06.2016, 17:44 Uhr

Burgenland ist Wachstumssieger: „Ein großer Erfolg in schwierigen Zeiten“

Die Wirtschaftsdaten geben Anlass zur Freude bei Wifo-Experte Oliver Fritz, LH Hans Niessl und LR Alexander Petschnig. (Foto: LMS)

Die burgenländische Wirtschaft wuchs im Bundesländervergleich im Jahr 2015 am stärksten.

EISENSTADT (uch). Es ist keine neue Erfahrung. Bereits 2012 und 2013 durfte sich das Burgenland über den Titel „Österreichs Wachstumssieger“ freuen. Während es 2014 „nur“ für Platz zwei im Bundesländer-Ranking reichte, ist Burgenlands Wirtschaft im vergangenen Jahr mit einem Plus von 2,2 Prozent wieder auf Platz 1 vorgerückt.
„Ein großer Erfolg in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Diese Zahlen zeigen, dass auch ein kleines Land Großes leisten kann“, zeigte sich LH Hans Niessl erfreut.
Für Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig haben „alle zusammen dazu beigetragen, dass dieses Land im vergangenen Jahr die Spitze erklommen hat.“ Petschnig sieht das Burgenland auch in einer Vorreiterrolle, wenn er selbstbewusst meint, „am burgenländischen unternehmerischen Wesen soll die Republik genesen.“

„Auf breiten Beinen“

Das Wirtschaftswachstum im Burgenland stehe laut Oliver Fritz, Wirtschaftsexperte vom Wirtschaftsforschungsinstitut Wifo, auf „sehr breiten Beinen“ und werde von Industrie, Energiewirtschaft, Bau und Handel und der öffentlichen Verwaltung mit dem Gesundheits- und Bildungssektor getragen.

Problem Arbeitslosigkeit

Weniger erfreulich ist die steigende Arbeitslosigkeit. Für Niessl liegt die Ursache beim Druck auf den Arbeitsmarkt aus dem Ausland. „Der Mindestlohn in den Nachbarländern beträgt 350 Euro. Da ist klar, dass viele im Burgenland arbeiten wollen.“
ÖVP-Chef Thomas Steiner zeigt sich über das Wirtschaftswachstum erfreut, meint aber, „dass sich die knapp 12.000 Arbeitssuchenden im Burgenland davon nichts kaufen können.“ Er fordert von LR Norbert Darabos konkrete Arbeitsmarktprogramme.

Kommentar von Chefredakteur Christian
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.