20.09.2016, 14:09 Uhr

Möchlinger Au wird zum Naturschutzgebiet

Der Möchlinger Auwald ist Kärntens größter Auwaldkomplex (Foto: Richard Hermann)

Mit rund 63 Hektar wurde heute eines der größten Naturschutzgebiete Kärntens von der Landesregierung beschlossen

Mit der Möchlinger Au ist Kärnten und der Bezirk Völkermarkt um ein Naturschutzgebiet reicher. Das Gebiet umfasst 63,9 Hektar und erstreckt sich in den Gemeinden Gallizien und St. Kanzian zwischen der Vellachmündung im westen bis zur Querung der Eisenbahnlinie über die Drau.

Kärntens größter Auwaldkomplex

„Der Möchlinger Auwald ist Kärntens größter Auwaldkomplex. Der im Auwald liegende Drau-Altarm ist zudem das größte noch in seiner Ursprünglichkeit erhaltene Auengewässer. Es handelt sich um einen richtigen Naturschatz, den wir heute zum Naturschutzgebiet erhoben haben und beherbergt eine unglaubliche Vielfalt seltener Arten von Pflanzen und Tieren“, so Holub.

Viele seltene und gefährdete Tier- und Pflanzenarten

In Mitteleuropa gelten Auwälder als artenreichste Ökosysteme: „Das neue Naturschutzgebiet beherbergt eine große Zahl an seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzenarten wie zum Beispiel die Würfelnatter, verschiedenste Libellenarten, Wasserkäfer und Schmetterlinge, den Eisvogel, den Purpurreiher und das Sumpfhuhn sowie Kalktuffquellen, Röhrichtbestände und Seggenrieder. Es ist zudem Lebensraum für zahlreiche vom Aussterben bedrohte Vogelarten und Baumarten“, so Holub.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.