naturschutzgebiet

Beiträge zum Thema naturschutzgebiet

Der Weg durch das Naturschutzgebiet soll so umgebaut werden, dass auch Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte ihn gut bewältigen.
 1   11

Behindertengerecht
Rohrer Moor wird barrierefrei begehbar

Den Erlebnisweg durch das Moor am Zickenbach sollen künftig auch Behinderte möglichst gut zurücklegen können. Der Verein "Rund ums Moor" mit Sitz in Rohr arbeitet daran, den Weg durch das Naturschutzgebiet barrierefrei zu gestalten und umzubauen. Die Arbeiten gehen zügig voran. "Ein Teil der Wege ist bereits gefestigt und mit Rollstuhl befahrbar oder mit Stock und Krücken begehbar", berichtet Helga Galosch vom Verein "Rund ums Moor". Im nächsten Schritt werden die Brücken zu den...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Naturschutzgebiet Teufelstein - Fischerwiesen - Steinbruchsee, Wien
 27  17   75

Regionautentreffen Wien - Kleiner See Kaltleutgeben - Steinbruchsee Runde - Naturpark Föhrenberge

Viele Regionautinnen und Regionauten haben sich am Wochenende, für eine gemeinsame Wanderung im Naturschutzgebiet Teufelstein - Fischerwiesen getroffen. Vom Bahnhof Rodaun Waldmühle hatten wir nach ca. 2 Kilometern, den Kleinen See Kaltleutgeben erreicht. Pünktlich zum Mittagessen, waren wir dann beim Gathaus zum Salzstanglwirt auf der Kugelwiese. Nach einer Stärkung, wanderten wir weiter zur Mugl-Höhe und Waldandacht. Vor der kleinen Kapelle gönnten wir uns eine kurze Rast, bevor...

  • Wien
  • Marie O.
 9  6   15

Brunnsee
Ein Naturjuwel im Mariazeller Gebiet

Man fährt von Wildalpen ausgehend die B24 in Richtung Mariazell ca. 5,3 km und zweigt rechts in das Brunntal ab; eine graue Wegweisertafel ist angebracht und direkt neben der Kapelle findet man eine Parkmöglichkeit. Eine schmale Tafel zeigt den Weg Richtung Brunnsee, 5 Minuten Gehzeit und dann bleibt man staunend stehen. Glasklares Wasser, Wiesen und Wälder säumen den See. Traumhaft ist der  Blick auf die Brunnmauer und das Hochschwabmassiv mit dem See im Vordergrund. Unterirdische Quellen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Heidemarie Rottermanner
Die Libellen umschwärmten uns.
 31  24   13

Regionautenwanderung
Kaltenleutgeben

Es war Kaiserwetter bei der Regionautenwanderung zum Naturpark Föhrenberge. Geplant wurde dieser Wandertag von Heinrich & Christine Kaller gemeinsam mit Christa Posch. Allen sage ich gleich vorweg ein herzliches Dankeschön! Für mich persönlich gab es einige Ereignisse, die so nicht geplant waren. Zuerst fiel mein Mann aus, weil sich die Sohle eines seiner Wanderschuhe ablöste. Der Versuch die Sohle wieder anzukleben misslang, er fuhr also wieder heimwärts. Als nächstes rutschte ich...

  • Mödling
  • Poldi Lembcke
  9

Hubertussee
Traumhafte Kulisse, wunderbare Landschaft ..... faszinierend

Spaziergang rund um den Hubertussee. Herrliche Landschaft, viele junge Wildenten, leider auch viele Motorradfahrer die die Stille stören. Zuvor Besuch bei der Wuchtelwirtin. Trotz großem Andrang von Radfahrern und Motorradfahrern die sich im Gastgarten niedergelassen haben ist die Bedienung sehr freundlich und das Essen wird rasch serviert. Wunderbar. Hubertussee Im Lauf der Weißen Walster existiert der ca. 15 ha große Hubertussee. Dessen Staumauer befindet sich wenige Meter oberhalb der...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Heidemarie Rottermanner
Die Wasserbüffel sind beliebt bei Spaziergängern und Wanderern.

"ATTRAKTION"
Wasserbüffel sind wieder auf Sommerweide in Leopoldschlag

LEOPOLDSCHLAG. Seit Ende Mai sind die Wasserbüffel wieder auf der Weide in Leopoldschlag und können jederzeit besucht werden. Der Töpferweg führt direkt an der Sommerresidenz der Wasserbüffel vorbei und man kann die zahmen und zutraulichen Tiere bei einer Wanderung gut beobachten. Die Maltsch ist Teil des europaweiten Netzes an Naturschutzgebieten "Natura 2000". Um den Naturlebensraum mit den zahlreichen Vogelarten und wertvollen Feuchtwiesen zu erhalten und zu pflegen, setzt man auf...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
 5  5   16

Leckermoor Hochreit, Göstling
Nach Narzissen gesucht, ein Stück Paradies gefunden ....

Ein sonniger, warmer Nachmittag lud zum Wandern ein. Das Leckermoor in Hochreit stand schon lange auf meiner Liste. Vielleicht gibt es noch Narzissenwiesen dort, dachte ich und so fuhren wir mit dem Auto bis zum Parkplatz des Naturschutzgebietes Leckermoos. Herrlich blühende Wiesen empfingen uns, aber leider keine Narzissen. Gut beschildert war der Weg und die Landschaft herrlich, beinahe unberührt. Nur wenig Wanderer waren unterwegs und wir genossen die Stille, die Aussicht und die...

  • Scheibbs
  • Heidemarie Rottermanner
 5  4   13

Gmoos
Das Hartberger Gmoos

Prägend für das Landschaftsbild in Hartberg, aber auch für dessen Entwicklung, ist neben dem Ringkogel das in einer weiträumigen Senke südlich vor der Stadt liegende Hartberger Gmoos. Bis ins 15. Jahrhundert war dieses Gebiet vom ca. 30 ha großen Edelsee (ehem. „Eegelsee”) bedeckt, der 1736 noch als „größerer Teich im Waldgebiet Edelschachen” („Chronik der Stadt Hartberg”, Simmler) genannt wird. Nach einem jahrhundertlangen Verlandungsprozess dieses Seichtgewässers und einer...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Gerald Fritz
11.06.2020 farbenprächtiger Salbei
 16  8   14

Naturschutzgebiet
Zitzmannsdorfer Wiesen

Benannt nach dem 1529 im Türkenkrieg zerstörten und nie wieder aufgebauten Zitzmannsdorf ist hier bereits seit 1926 ein Naturschutzgebiet. Bevorzugt mit den Rädern befahren wir immer wieder diese Gegend zwischen Podersdorf und Weiden. Hinter dem Schilfgürtel glitzert die Sonne im Neusiedlersee. Viele prächtig blühende Pflanzen aber auch Schmetterlinge und Vögel konnten wir auch diesmal entdecken. Blühender Salbei, Ochsenzungen aber auch Hagebuttenröschen. Ochsenaugen-...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
Die Taucher wurden bei ihrer Arbeit von einem Boot aus unterstützt.
 1   2

Projekt Seereinigung
Vilsalpsee um 75 kg Müll erleichtert

TANNHEIM (rei). Umwelt- und Abfalltaucher aus Österreich waren kürzlich am Vilsalpsee im Natur- und Umweltschutz-Einsatz. Der Vilsalpsee in Tannheim ist ein wahres Naturidyll. Daher ist er auch als Naturschutzgebiet und Natura 2000-Gebiet ausgewiesen. Vor Umweltgefahren ist das Gewässer deshalb aber nicht gefeit. Immer wieder landet Müll im See, der dann wieder herausgefischt werden muss. Von der Dose bis zur Toilette Caroline Winklmaier ist Schutzgebietsbetreuerin am Vilsalpsee. Sie...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
 1  3   3

Naturerlebnis Grießbachklamm/Erpfendorf
Mit dem Wanderschuh durch die Grießbachklamm zum Frauenschuh

Eine Wanderung durch die Grießbachklamm in Erpfendorf, ist immer ein Erlebnis. Derzeit aber umso mehr, da im Moment der seltene und streng geschützte "Gelbe Frauenschuh" in seiner vollen Pracht zu bewundern ist.  Die Grießbachklamm bietet unverdorbene Natur, klares Wasser und romantische Ein- und Ausblicke. Nach dem überqueren der Stege und Hängebrücken, findet man an den rechten Hängen ein grösseres Vorkommen des Gelben Frauenschuhs (Cypripedium calceolus) - eine der prächtigsten...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Robert Wurzenrainer
Die Fließer Sonnenhänge sind der größte Trockenrasenkomplex Tirols und eines der schönsten Beispiele für inneralpine Trockenvegetation.
  2

Natura 2000 Schutzgebiet
Größter Trockenrasenkomplex Tirols: Die Fließer Sonnenhänge

FLIEß. Die Fließer Sonnenhänge sind eines der schönsten Beispiele für inneralpine Trockenvegetation und stehen bereit seit 2004 unter Naturschutz.  2004 an Europäische Komission gemeldetNatura 2000 ist die Bezeichnung für einen europäischen Verbund von Schutzgebieten, der von der Europäischen Union gemeinsam mit den Mitgliedstaaten nach Meldung der geeigneten Gebiete durch die Mitgliedstaaten eingerichtet wird. Diese Meldung von Gebieten muss in einer sogenannten "Nationalen Liste Natura...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
 33  26   10

Frauenschuh - Besuch im Garten Gottes
FRAUENSCHUH - Orchideen im Hochwschwabgebiet

>>>> Besuch im Garten Gottes - 1000e Frauenschuhe in freier Natur <<<< Berg-Frauenschuh – ( und nicht Frauen- Bergschuh ! ) 1000e Frauenschuhe in Gottes freier Natur. Im Hochschwabgebiet, kurz vorm Bodenbauer. Thörl – St. Ilgen Strasse in Richtg. 2 km vorm Bodenbauer rechts....! Nennt sich "Karl Schütt" - Fast auf den Tag genau im Vorjahr war ich auch hier ! !! Da werden die Augen wohl Augen machen

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Hans Baier
 1  5   2

Seltener Schmetterling in Gratkorn entdeckt
Schwarzer Apollo

Der Schwarze Apollo ist ein sehr seltener Falter aus der Gruppe der Ritterfalter zu denen auch Schwalbenschwanz und Segelfalter gehören. Er ist "Europarechtlich streng geschützt: Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU (FFH), Anhang IV (streng zu schützende Arten von gemeinschaftlichem Interesse)" (lepiforum.de). Ein ganz besonderes Merkmal ist, dass die Flügelspitzen transparent sind. Da dieser Falter in Bergwäldern vorkommt, ist ein Fund in Gratkorn auf 406m Seehöhe eine tolle Überraschung....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
Nachfüllen im Froschteich, Maria Ringler und David Prix versorgen den Laichtümpel seit Wochen immer wieder mit mitgebrachten Wasserflaschen, um ein Austrocknen und damit den Tod der Kaulquappen zu verhindern.
  4

Filz Wörgl
Betreuer fordern zum richtigen Verhalten im Schutzgebiet auf

Das Schutzgebiet die Filz befindet sich am westlichen Ostrand von Wörgl, Philipp Larch und einige Freiwillige pflegen das Gebiet und die dort lebenden Tierarten. Daher bitten sie darum, dass sich die Menschen an die Regeln dort halten. WÖRGL (vsg). Trotz Corona bedingt verordnetem Stillstand in vielen gesellschaftlichen Bereichen macht das Leben keine Pause. Zuhause bleiben und Spazierengehen, dass erhöhte in den vergangenen Wochen erheblich die Besucherfrequenz im Wörgler Feuchtgebiet Filz....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Beunruhigung der Tiere im Wald nimmt durch Sportler und Spaziergänger abseits der Wege stark zu.
  2

Coronavirus in Salzburg
Auch die Natur schnauft unter Corona

Die uns direkt umgebende Natur- und Kulturlandschaft, hat in der Corona-Zeit keine Zwangspause vom Menschen. Vielerorts, wie in Schutzgebieten, in Wäldern und im Umfeld von Ortschaften und Städten steigt sogar der Besucherdruck. Hier bewegen sich deutlich mehr Menschen im Freien, als sonst. Wir haben Naturschutz-Landesrätin Maria Hutter gefragt:  Merkt man in der Salzburger Natur bereits eine Veränderung durch die Corona-Maßnahmen? MARIA HUTTER: Das hängt stark davon ab, wie weit der...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Dieses Bild sagt mehr als tausend Worte...
 2  2   6

Müllparadies Naturschutzgebiet

Am heutigen Ostermontag kam ich zufällig beim Naturschutzgebiet Weinzödl vorbei. Müllparadies Naturschutzgebiet Etwa 40 Personen waren anwesend. Der einzige Mistkübel war übervoll, aber keine Sorge, es ist am Boden eh´  noch genügend Platz. Wahrscheinlich einige tausend Tschickstummel am Gelände, aber was soll´s - Rauchen macht eben frei! Gelddruckmaschine  Müll Irgendwie schon erstaunlich, wie das Zumüllen toleriert wird? Aber auf der anderen Seite werden dadurch Arbeitsplätze und...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Ganz weit oben in den Felsen fühlen sich die Felsentauben sogar so sicher, dass sie frei auf einem Sonnenplätzchen sitzen. Es braucht schon ein gutes Zoom um sie "runter zu holen"
 1  1   10

Zigeunerloch als Vogelschutzgebiet (Naturschutzsgebiet c92)
Felsentauben und Dohlen

An der Engstelle zwischen dem Hausberg und der Mur im Norden von Gratkorn zwängt sich die Eggenfelder Straße mit Radweg an den zum Teil überhängenden Felsen und der Höhle Zigeunerloch vorbei. Bei wenig lärmenden Verkehr überrascht den Radfahrer hier lautes Geschrei der Dohlen. Eine ganze Kolonie dieser Vögel lebt hier, ungewöhnlich für diesen Region der Steiermark, die man sonst nur im Gebirge sieht. Sie fliegen umher und man sieht sie auf den Bäumen ringsum Felsen und Höhle. Wer Zeit hat und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
Hunds-Zahnlilien auf der Wiese statt im Laubwald kann man am Gsoller vom Wanderweg aus bewundern.
 2  2   14

und andere besondere Frühlingsblumen im Naturschutzgebiet am Gsoller
Die Hunds-Zahnlilie

Diese wunderschöne Frühlingsblume blüht jetzt im Naturschutzgebiet a06 Pfaffenkogel – Gsollerkogel im Wald und sogar auf der Wiese am Gsoller in großer Zahl. Aber auch sonst können in diesem Naturschutzgebiet Frühlingsboten bewundert werden, die woanders kaum so häufig angetroffen werden und deren Vorkommen auch viel über die Besonderheit dieses Naturschutzgebietes aussagen. Der Echte Seidelbast darf dort wunderbar duften aber Vorsicht! Schon die Berührung ist hochgiftig. Er wächst auf...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
LR Maria Hutter mit Bgm. Wolfgang Wagner beim Lokalaugenschein des Naturweihers in Köstendorf.

Geldstrafen möglich
Freilaufende Hunde gefährden Vogel-Nachwuchs

Hunde stören Vogeleltern und Jungvögel und sind daher in vielen Natur- und Europaschutzgebieten gefährdet. Berg- und Naturwacht kontrolliert in den Schutzgebieten. KÖSTENDORF.  Die ersten Bodenbrüter wie Kiebitze treffen schon aus ihren Winterquartieren in unseren Schutzgebieten ein. Gefährdet werden sie sowie die jungen Küken jedoch durch freilaufende Hunde. Landesrätin Maria Hutter richtet daher die eindringliche Bitte an alle Naturliebhaber: „Bitte bleibt auf den Wegen und führt eure...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die Grünen Themen auf Schiene bringen wäre auch eine neue Herausforderung für das Jahr 2020 - Wegen dem Klimaschutz wäre es!

Gemeinderat: Verzögerungstaktik bei Resolution zum Klimawandel in #magredn
Feuerwerkspektakel in St. Margarethen Grünes Schweigen zu 19 Opernfeuerwerken

Die Besonderheit am Umfeld des Römersteinbruchs ist die Widmung als strenges Naturschutzgebiet. Die FPÖ St. Margarethen brachte vor 3 Monaten zum Klimaschutz allgemein und speziell zu den Feuerwerken im Naturschutzgebiet Ruster Hügelland im Rahmen der Opernfestspiele, einen Tagesordnungspunkt zur Gemeinderatssitzung ein. Es gab dazu eine spannende Diskussion und eine einstimmige Entscheidung aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen (ÖVP, SPÖ, FPÖ) für den Klimaschutz und für die Verfassung...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Herbert UNGER
Gemeinsam mit ungarischen Schülern erkundeten die Projektteilnehmer der NMS Lavamünd den Geopark Karawanken

Wolfsberg
Bei Erasmus-Projekt steht der Naturschutz im Fokus

Im Rahmen des Erasmus-Projektes der NMS Lavamünd verbrachten ungarische Schüler spannende Tage in Kärnten. LAVAMÜND. Unter dem Motto "Eine intakte Natur als Fundament und Chance für die Zukunft" erkundeten Schüler der NMS Lavamünd und der ungarischen Partnerschule die Vielfalt des Geoparks Karawanken.  Toleranz fördernIm Zuge des Erasmus-Projektes der NMS Lavamünd sollte die Toleranz für ein starkes junges Europa gefördert werden. Von 21. bis 26. Oktober lebten die ungarischen Schüler der...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Titelbild: Nach dem Motto "Fit mach mit" am Nationalfeiertag auf den Falkenstein und Handlesberg ...
 40  20   43

"Fit mach mit" am Nationalfeiertag
Gutensteiner Alpen – Falkenstein und Handlesberg

Weigelsdorf/Schwarzau i.G. ... Ganz nach dem Motto "Fit mach mit" fassten wir am Nationalfeiertag 2018 den Beschluss, wieder einmal den Naturpark Falkenstein-Schwarzau im Gebirge zu besuchen. Diese interessante, viele herrliche Ausblicke bietende Wandertour zum Falkenstein, Handlesberg und zurück über den Quellenweg nach Schwarzau kann ich auch für den kommenden Nationalfeiertag nur weiterempfehlen. Die Marktgemeinde Schwarzau im Gebirge gehört zum Bezirk Neunkirchen im südlichen...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
  3
  • 20. September 2020 um 09:00
  • Pro Tribus Vereinslokal
  • Tribuswinkel

Frühjahrswanderung Naturschutzgebiet Fluxberg

Naturkundliche Pro Tribus Wanderung zum Naturschutzgebiet Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg mit Erläuterungen durch Hr. Dr. Norbert Sauberer Sonntag, 20. September 2020 Treffpunkt: Sonntag, 19. April, 9 Uhr, vor dem Pro Tribus Vereinslokal, Kirchenplatz 7, Tribuswinkel, keine Anmeldung erforderlich. Wir besuchen den südlichsten Teil des Naturschutzgebietes "Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg" und gehen dann auf den Pfaffstättner Kogel. Wir hoffen, dass wir im dortigen...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.