Schutzgebiet

Beiträge zum Thema Schutzgebiet

Wirtschaft
Das Six Senses Projekt am Pass Thurn
3 Bilder

Six Senses Kitzbühel Alps
Spatenstich für den Luxustourismus

Wie die Kitzbüheler Alps Project GmbH. bekannt gibt, erfolgte kürzlich der Baustart für das neue Six Senses Kitzbühel Alps Resort an der Adresse Wasenmoos 1. MITTERSILL. Mit dem Spatenstich werde eine neue Kategorie luxuriöser und nachhaltiger Destinationen umgesetzt, heißt es in der Aussendung des Unternehmens. Wie berichtet gibt es  Kritik an dem Projekt - seitens der Betreiber heißt es jedoch, hier werde das erste nachhaltige alpine Dorf errichtet. "Die weitläufige Anlage, die...

  • 20.09.19
  •  1
Freizeit

07.09.2019 Schutzgebiet erkunden: Ötztaler Alpen

Gemeinsam mit einem naturkundlich versierten Exkursionsleiter besuchen wir ein Schutzgebiet im Naturpark, und lernen dort die jeweiligen Schätze und Besonderheiten kennen. Das Ruhegebiet Ötztaler Alpen umfasst einige der größten Gletscher und höchsten Gipfel Österreichs, und ist in großen Teilen eine unberührte Hochgebirgswildnis, die wir über den Gletscherlehrpfad hin zum Gletschertor des Gepatschferners relativ einfach erkunden können. Treffpunkt:  10:00 Uhr Mautstation in...

  • 29.08.19
Leute
Bernd Wieser (2.v.r.) und Karl Lenz (2.v.l.) mit Ehrengästen.
26 Bilder

Sommerfest
Seit 1998 im Einsatz für die Blauracken

"Kritisch" sei der Stand der Population in Straden, so LEiV-Geschäftsführer Bernd Wieser. Durch das jährliche Blaurackenfest kennen und schätzen die Stradener ihre seltenen Vögel. Heuer durfte man unter anderem Landttagspräsidentin Gabriele Kolar begrüßen. Infos zum Blaurackenverein in Straden gibt es hier. Infos zur Blauracke findet man hier.

  • 04.08.19
  •  1
Politik
 Landesrätin Maria Hutter gelingt die Ausweisung der Natura 2.000-Schutzgebiete in Salzburg.
2 Bilder

Sieben Schutzgebiete tragen den Stempel "Natura 2.000"

Was seit 2004 nicht gelungen ist, konnte Landesrätin Maria Hutter nun abschließen – die Ausweisung der Natura 2.000-Schutzgebiete in Salzburg. Ab sofort ist damit das Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen Salzburg eingestellt.  SALZBURG. Der über zehn Jahre andauernder Konflikt mit der Europäischen Union über die Ausweisung der Natura 2.000-Schutzgebiete in Salzburg konnte von Naturlandesrätin Maria Hutter nun endgültig gelöst werden. Damit werden Strafzahlungen in Millionenhöhe...

  • 26.07.19
  •  1
Freizeit
2 Bilder

Naturschutz
Projekt Naturschutz

Fast täglich ereilen uns die Nachrichten über den Zustand unseres Ökosystems. Diese sind schockierend und lassen uns in eine Art der Hoffnungslosigkeit verfallen. Aber ist es ausweglos? Die Wahrheit können wir nicht schön reden oder gar ignorieren, aber dennoch gibt es eindrucksvolle Projekte die unsere Hoffnung wieder aufleben lässt. Diese werden leider zu wenig an die Öffentlichkeit kommuniziert. Diese Projekte integrieren unsere Gemeinschaft und können auch einen Nutzen daraus...

  • 29.05.19
Lokales

Paul Steger: Im Kampf für die Natur im Zillertal

MAYRHOFEN (fh). Paul Steger ist Obmann der Alpenvereinssektion Zillertal (Mayrhofen) und seit den frühen 70er Jahren in Sachen Naturschutz tätig. Angefangen hat alles mit dem Bau der Kraftwerke durch den Verbund (damals Tauernkraftwerke AG - Anm. der Redaktion) und der damaligen Bewegung "rettet den Zillergrund". Seither war Steger immer aktiv und beobachtet die Entwicklung im Zillertal ebenso genau wie kritisch. "Zur damaligen Zeit ist auch der Talvertrag mit dem Verbund entstanden und hätte...

  • 15.05.19
Lokales
Die neue Rampe besteht aus abgestuften Pilotenreihen. So kommen die Fische wieder in die Gaisau.

Leben im Natursee im Schutzgebiet Inzing/Hatting
Fische kommen wieder in die Gaisau

INZING. Der Natursee im Schutzgebiet Gaisau (Inzing, Tirol) ist jetzt wieder für Fische aus dem Inn erreichbar. Ein unüberwindliches Stauwehr hatte dies seit mehreren Jahrzehnten verhindert. Auf Initiative der Fischereigesellschaft Innsbruck wurde das Wanderhindernis entfernt und durch eine fischpassierbare Rampe ersetzt. Alt-Arm des Inn unter Naturschutz Die Gaisau ist der einzige noch erhaltene Altarm des Inns in ganz Tirol und steht seit 2009 unter Naturschutz. Auwaldreste und eine knapp...

  • 18.02.19
Politik
Positiv verliefen die Gespräche von LR Maria Hutter mit der Europäischen Kommission, hier Frank Vassen von der Generaldirektion Umwelt, zu den Salzburger Natura-2.000-Vorschlägen.

Natura 2.000
Positive Signale aus Brüssel zu Natura 2.000-Vorschläge aus Salzburg

"Grundsätzlich positive Sicht" der EU-Kommission auf Salzburgs Schutzgebiete. Offizielle Bestätigung soll noch vor dem Sommer kommen. SALZBURG, BRÜSSEL. Bei ihrem Besuch in Brüssel holte Landesrätin Maria Hutter bei der EU-Kommission Rückmeldungen zu den "Natura 2.000"-Vorschlägen aus Salzburg ein. Im Dezember glückte Ausweisung der Schutzgebiete Wie die Bezirksblätter im Dezember als erste berichteten, konnte die neue Landesrätin nach jahrelangen Konflikten die Ausweisung der Natura...

  • 15.02.19
Lokales
Die Großglockner-Hochalpenstraße ist als Unesco-Welterbe nominiert. Das stößt nicht überall auf Gegenliebe. Naturschützer sehen im Tourismus eine Gefahr für die Landschaft
2 Bilder

Großglockner-Hochalpenstraße
Naturschutz-Organisation sieht Glocknerstraße als Unesco-Welterbe kritisch

Christian Schuhböck von "Alliance for Nature" tritt für Schutz der sensiblen Region ein und wittert reinen Tourismus-Zweck. "Eine Ausweisung als Unesco-Welterbestätte wäre die höchste internationale Anerkennung", kontert Johannes Hörl von der Grohag.  HEILIGENBLUT (ven). Dass die Großglockner-Hochalpenstraße als Unesco-Welterbe nominiert ist, sehen nicht alle positiv. Christian Schuhböck von "Alliance for Nature" sieht hier eine Gefahr für die Natur. "Nur für...

  • 29.01.19
Politik
Die Kärntner Landesregierung beschloss 25 weitere Natura 2.000 Gebiete

Natura 2.000
Kärnten meldet 25 Natura 2.000 Gebiete nach

Bei der Nachmeldung der Natura 2.000 Schutzgebiete wurde diesmal Wert darauf gelegt die Grundbesitzer umfassend zu informieren. KÄRNTEN. Seit Ende Mai 2013 läuft ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich, da man verabsäumte genügen Natura 2.000 Gebiete auszuweisen. Von Kärnten wurde die Nachmeldung 25 weiterer Naturschutzgebiete gefordert. Um die Vorgaben zu erfüllen wurden 21 neue Gebiete genannt und vier Gebiete erweitert. Infoveranstaltungen für Grundbesitzer Ein besonderes...

  • 18.12.18
Lokales
Landesrätin Astrid Eisenkopf, LH Hans Niessl und der ehemalige Umweltanwalt Hermann Frühstück.
22 Bilder

Leithaauen von Bruckneudorf bis Zurndorf wollen Natura 2000 Gebiet werden

34,3 Prozent des Burgenlandes stehen unter Naturschutz. Nun sollen auch die Leithaauen dazu kommen. BEZIRK NEUSIEDL AM SEE. Davon entfallen auf Europaschutzgebiete aktuell rund 110.000 Hektar, dies entspricht 27,7% der Landesfläche. Nun soll die Familie der Europaschutzgebiete, davon gibt es im Burgenland aktuell 16, weiterwachsen. „Mit dem geplanten Europaschutzgebiet ,Burgenländische Leithaauen‘ wird ein wichtiger Betrag zum europaweiten Netz an Natura 2000-Gebieten und zur Erhaltung der...

  • 11.12.18
Politik
Othmar Glaeser von der Abteilung Naturschutz im Land Salzburg, Landesrätin Maria Hutter und Andreas Thomasser, Referent Naturschutz (v.l.).
5 Bilder

Natura 2.000
EU prüft jetzt Salzburgs ausgewiesene Schutzgebiete

SALZBURG. "Wir haben einen großen Schritt im Naturschutz geschafft. Das war bisher eine der schwierigsten Aufgaben in meiner Zeit in der Landesregierung. Jetzt warten wir auf die Rückmeldung der EU, aber mein Team und ich denken, dass Salzburg mit den letzten sieben Schutzgebietsausweisungen seinen Anteil geleistet hat", sagt Landesrätin Maria Hutter und spricht von der Ausweisung der noch übrigen "Natura 2.000"-Schutzgebiete im Bundesland. Lebensräume sichern Wesentliche rechtliche...

  • 04.12.18
Lokales
Beim Workshop in KLien-Pchlarn: Roman Portisch (LK NÖ), Erhard Kraus und Karin Schmid (eNu), Reinhard Pekny (Wildnisgebiet Dürrenstein) sowie Franz Maier (eNu).
2 Bilder

Regionsworkshop der Schutzgebietsbetreuer
Vernetzung unserer Schutzgebiete im Mostviertel

Regionsworkshop der Mostviertler Schutzgebietsbetreuer in Klein-Pöchlarn MOSTVIERTEL. Das Schutzgebietsnetzwerk Niederösterreich der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) ist für Gemeinden die erste Anlaufstelle für Fragen rund um Naturschutz. Beim Regionsworkshop im Mostviertel trafen Gemeindevertreter, Landnutzer und Schutzgebietsbetreuer aufeinander und hielten Rückschau auf bereits begonnene Naturschutzprojekte und diskutierten künftige Herausforderungen. Schutzgebietsnetzwerk...

  • 25.10.18
Lokales
Teilnehmer der Fachexkursion „Lebensraum Salza“ mit Thomas Frieß (rechts im Bild).

Fachexkursion im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Naturpark 2020 – Besucherlenkung in Schutzgebieten und Naherholungsräumen Natürliche Uferlebensräume, die nicht durch Wasserentnahmen, wasserbauliche oder forstliche Maßnahmen zerstört sind, gehören in Mitteleuropa zu den seltensten Biotopen. Dabei beherbergen sie eine eigene Flora und Fauna, die an die Dynamik eines sich stetig verändernden Fließgewässers angepasst sind. Immer wieder entstehen in den natürlichen Auen sandige oder schottrige Pionierstandorte, die langsam wieder von Pflanzen und...

  • 25.09.18
Lokales
Der Wald ist ein perfekt funktionierendes Recycling-System.

Start der Herbstserie der Schutzgebiete: Das perfekte Recycling-System Wald

Schutzgebietsbetreuerin Kathrin Herzer informiert wieder mit allerhand Wissenswertem rund um das Thema Natur. WIPPTAL. Im Oktober wird in der Gemeinde Trins das vierte Schutzgebiets-Konzert stattfinden. Die Veranstaltung dreht sich dieses Mal rund um das Thema „Wald“. Im Vorfeld gibt die Schutzgebietsbetreuung „Stubaier Alpen“ Einblick in die Wunderwelt des Waldes. Das perfekte Recycling-System Wald Der Wald ist ein eigenes Universum, das unzähligen Lebewesen einen Lebensraum bietet....

  • 07.09.18
Wirtschaft
Auf der Spur der Luchse in unserer Region: Der Luchs Trail führt durch drei international anerkannte Großschutzgebiete.
2 Bilder

Geschichten aus dem Urwald
Am Pfad der Luchse in unserer Region

Der Weitwanderweg "Luchs Trail" mit elf Tagesetappen wird in Kürze in unserer Region eröffnet. REGION. Die attraktive Wegführung durch drei international anerkannte Großschutzgebiete – durch den Nationalpark Kalkalpen, den Nationalpark Gesäuse und das  Wildnisgebiet Dürrenstein – das große natur- und kulturräumliche Potenzial sowie der länderübergreifende Charakter machen den Luchs Trail zu einem Leitprodukt im Segment Weitwandern in den Nördlichen Kalkalpen. Auf der Spur des...

  • 20.08.18
  •  2
Lokales
Schülerinnen der ersten Klasse HLW mit den Schutzgebietsbetreuerinnen Philipp Larch und Nicole Schreyer.
3 Bilder

Gebietsbetreuer und Freiwillige beseitigen Springkraut im Kaisergebirge

Neophyten das vierte Jahr mit hervorragenden Verbesserungen für das Naturschutzgebiet bekämpft. KUFSTEIN (red). Einen großen Erfolg in der Bekämpfung von Neophyten, also nicht heimischen Pflanzen, die heimische Pflanzen verdrängen, konnten die Schutzgebietsbetreuer im Kaisergebirge jüngst verzeichnen. "Im Sommer 2015 starteten wir mit der Bekämpfung des indischen Springkrauts und des japanischen Flügelknöterichs rund um Kaiseraufstieg und Tunnelportal. Angesichts der Masse dieser aggressiven...

  • 13.07.18
Lokales
Die Wörgler HAK-Schüler mit ihren beiden Guides in der "Filz".

HAK-Schüler unterwegs in der „Filz“

WÖRGL (vsg). Libellen schwirren durch die Luft, ein Meer aus gelber Iris ergießt sich in die Au, der Sonnentau reckt sich im Moor nach Insekten, Frösche und Molche tümpeln im Teich – ökologische Zusammenhänge nicht nur aus dem Schulbuch, sondern hautnah in der Natur erleben und diese Faszination weiter vermitteln, damit beschäftigte sich die 1 AK-Klasse der Bundeshandelsakademie Wörgl mit Biologie-Lehrerin Isabella Miggitsch anhand des Wörgler Feuchtbiotopes „Filz“ im Rahmen eines...

  • 27.06.18
Lokales
Gemeindevertreter und Betreiber des Naturparks Dobratsch informierten über die Erweiterung

Naturpark Dobratsch erweitern

Verordnung kann erst jetzt nach 15 Jahren erlassen werden. Naturpark Dobratsch zu einem Infoabend in das Kulturhaus Arnoldstein. Nur wenige waren der Einladung gefolgt, hatten aber einiges an Kritik mitgebracht. Ändert sich nichts Für Grundbesitzer im baldigen neu ausgewiesenen und erweiterten Naturpark ändert sich nichts. Die einzige Veränderung wird es auf Kartendarstellungen geben, wo der Naturpark in einer großen Einheit und nicht mehr in Hell- und Dunkelgrün ausgewiesen wird. Rechtlich...

  • 29.05.18
Lokales

Frühlingsserie der Schutzgebiete: Die Wildbiene – das unbekannte Wesen

Von Kathrin Herzer Die Schutzgebietsbetreuung „Stubaier Alpen“ informiert über die in Tirol lebenden Wildbienen. Diese sind für die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen von großer Bedeutung, werden aber durch den Verlust geeigneter Lebensräume immer mehr reduziert. Der Verein natopia hat sich mit dem Projekt „Blühendes und summendes Wipptal“ dem Schutz der stark unterschätzten Wildbienenarten verschrieben. 400 Wildbienen-Arten In Tirol gibt es etwa 400 Wildbienen-Arten, dazu zählt unter...

  • 12.04.18
Lokales
Ungefähr 225 Erdkröten waren beim Lokalaugenschein entlang der Forststraße rund um das Schutzgebiet Kramsacher Loar anzutreffen.
6 Bilder

Amphibien im Bezirk Kufstein „wandern“ wieder

Aufgrund der derzeitigen Amphibienwanderung werden in den Schutzgebieten im Bezirk Warnplakate angebracht. KRAMSACH/BEZIRK (flo). Nicht nur die Menschen, auch die Tiere freuen sich über die stets wärmer werdenden Temperaturen in den vergangenen Tagen. Gleichzeitig begann vor kurzem die jährliche Amphibienwanderung, welche in der Regel in der Nacht vonstatten geht. Bei einem nächtlichen Lokalaugenschein in der Kramsacher Loar erklärt Schutzgebietsbetreuer Philipp Larch warum Autofahrer in der...

  • 10.04.18
Lokales
Von Niklasdorf im Süden bis Rottenmann im Norden soll das Schutzgebiet für die heimische Carnica Biene entstehen. Eine Vielzahl von Carnica Drohnen und Königinnen soll für die Erhaltung der Rasse sorgen.
5 Bilder

Palten- und Liesingtal soll Bienenschutzregion werden

Der Imkerverein Leoben-Proleb-Niklasdorf möchte im Palten- und Liesingtal ein Schutzgebiet zur Erhaltung der heimischen Carnica Biene einrichten. Die sogenannte Carnica Biene ist eine Bienenrasse, die seit Jahrtausenden in der Steiermark heimisch und hervorragend an die klimatischen Verhältnisse angepasst ist. Zu ihren guten Eigenschaften zählt unter anderem ihre Sanftmut. Bislang war diese Rasse im steirischen Bienenzuchtgesetz geschützt. „Durch eine Novellierung des Bienenzuchtgesetzes ist...

  • 06.03.18
Lokales

Wenn nichts mehr hilft, helfen finanzielle Strafen

Im Bundesland Salzburg gibt es 219 ausgewiesene Winterruhezonen für das Rotwild. Diese wurden mit 1.000 Hinweistafeln ("Respektiere deine Grenzen") versehen. "Dennoch gibt es immer wieder Menschen, die diese Tafeln oder sogar unsere Bitte um Umkehr missachten", erzählt ein Berufsjäger aus Flachauwinkl. Tragischerweise würde es sich bei den "Übeltätern" sowohl um Einheimische als auch um Urlauber handeln. Unverständlich! Die einen sind hier zu Hause und müssten um die Schutzbedürftigkeit ihrer...

  • 29.01.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.