Alles zum Thema Natura 2000

Beiträge zum Thema Natura 2000

Politik
Positiv verliefen die Gespräche von LR Maria Hutter mit der Europäischen Kommission, hier Frank Vassen von der Generaldirektion Umwelt, zu den Salzburger Natura-2.000-Vorschlägen.

Natura 2.000
Positive Signale aus Brüssel zu Natura 2.000-Vorschläge aus Salzburg

"Grundsätzlich positive Sicht" der EU-Kommission auf Salzburgs Schutzgebiete. Offizielle Bestätigung soll noch vor dem Sommer kommen. SALZBURG, BRÜSSEL. Bei ihrem Besuch in Brüssel holte Landesrätin Maria Hutter bei der EU-Kommission Rückmeldungen zu den "Natura 2.000"-Vorschlägen aus Salzburg ein. Im Dezember glückte Ausweisung der Schutzgebiete Wie die Bezirksblätter im Dezember als erste berichteten, konnte die neue Landesrätin nach jahrelangen Konflikten die Ausweisung der Natura...

  • 15.02.19
Lokales
Bei einem Besuch der tschechischen Seite des Böhmerwaldes erklärt Rupert Fartacek Zusammenhänge aus der Vergangenheit neben einer alten Linde.
2 Bilder

Interreg-Projekt
Interreg-Projekt zum Thema Biodiversität – Vielfalt der Arten, der Lebensräume und der Genetik

Erste Testphase des Interreg-Projekts der Böhmerwaldschule und des Nationalparks Bayerischer Wald ist angelaufen. BEZIRK, BAYERN (hed). „Biodiversität ist ein Wort, das ständig in den Medien auftaucht. Die wenigsten wissen aber, was sich wirklich dahinter verbirgt", so die Projektbeteiligten unisono. Um das zu ändern, und um Kindern und Erwachsenen die Vielfalt der Arten, der Lebensräume und der Genetik näher zu bringen, tüfteln Elisabeth Frank, Projektbetreuerin und Umweltpädagogin am...

  • 05.02.19
Politik
Kühwörther Wasser, August 2018

Lobau: Die Quadratur des Kreises

Ein Konflikt mit der Sicherung der Trinkwasserversorgung Wiens blockiert seit Jahrzehnten jede wirksame Maßnahme gegen die fortschreitende Verlandung der Lobau. Dabei gäbe es eine Lösung, wie sie auch der scheidende Direktor des Nationalparks Donau-Auen, Carl Manzano, kürzlich andeutete: Eine Aufbereitungsanlage für das Grundwasserwerk Lobau. Seit die Lobau durch die Donauregulierung im 19. Jahrhundert vom Hauptstrom abgeschnitten wurde, schreitet ihre Verlandung stetig voran. Zwischen 1938...

  • 31.01.19
  •  1
Lokales
Ostflanke Mittagskogel
14 Bilder

Villach/Gailtal
Gleich 15 neue Natura-2000-Gebiete

VILLACH (aju). 25 Natura 2000-Gebiete – 24 neue und vier Erweiterungen mit insgesamt 17.500 Hektar Fläche – wurden seit dem Amtsantritt von Umwelt-Landesrätin Sara Schaar im Frühjahr 2018 in Kärnten an die Europäische Union nachgemeldet. Kürzlich wurden auf Schaars Antrag hin die restlichen 15 Gebiete beschlossen. Villach & Gailtal In Villach werden im November die Moore am Ossiacher Tauern und die Rosegger Drauschleife und im Dezember das St. Martiner Moor und der Mittagskogel...

  • 22.01.19
Politik
Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, Landeshauptmann Thomas Stelzer (v. l.).

Projekt „Natura 2000“
Oberösterreichische Regierung bekennt sich zum Naturschutz

OÖ. Aufgrund von Defiziten in der Umsetzung der „Natura 2000“-Vorgaben, wurde im Jahr 2013 ein Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen Österreich eingeleitet. Bei „Natura 2000“ handelt es sich um einen länderübergreifenden Schutz gefährdeter Pflanzen- und Tierarten. Das Projekt wurde nun durch eine umsichtige Verhandlungsführung für Oberösterreich zu einem erfolgreichen und für alle Seiten zufriedenstellenden Abschluss gebracht.  Schutzprojekt für den Luchs Oberösterreich hat durch die...

  • 20.12.18
  •  1
Politik
Die Kärntner Landesregierung beschloss 25 weitere Natura 2.000 Gebiete

Natura 2.000
Kärnten meldet 25 Natura 2.000 Gebiete nach

Bei der Nachmeldung der Natura 2.000 Schutzgebiete wurde diesmal Wert darauf gelegt die Grundbesitzer umfassend zu informieren. KÄRNTEN. Seit Ende Mai 2013 läuft ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich, da man verabsäumte genügen Natura 2.000 Gebiete auszuweisen. Von Kärnten wurde die Nachmeldung 25 weiterer Naturschutzgebiete gefordert. Um die Vorgaben zu erfüllen wurden 21 neue Gebiete genannt und vier Gebiete erweitert. Infoveranstaltungen für Grundbesitzer Ein besonderes...

  • 18.12.18
Lokales
Landesrätin Astrid Eisenkopf, LH Hans Niessl und der ehemalige Umweltanwalt Hermann Frühstück.
22 Bilder

Leithaauen von Bruckneudorf bis Zurndorf wollen Natura 2000 Gebiet werden

34,3 Prozent des Burgenlandes stehen unter Naturschutz. Nun sollen auch die Leithaauen dazu kommen. BEZIRK NEUSIEDL AM SEE. Davon entfallen auf Europaschutzgebiete aktuell rund 110.000 Hektar, dies entspricht 27,7% der Landesfläche. Nun soll die Familie der Europaschutzgebiete, davon gibt es im Burgenland aktuell 16, weiterwachsen. „Mit dem geplanten Europaschutzgebiet ,Burgenländische Leithaauen‘ wird ein wichtiger Betrag zum europaweiten Netz an Natura 2000-Gebieten und zur Erhaltung der...

  • 11.12.18
Politik
Präsentierten die Naturschutz-Akademie Steiermark: Franz Grabenhofer (Obmann Naturschutz-Akademie), Landesrat Anton Lang, Gerhard Rupp (Referat Umwelt und Raumordnung), Bernhard Remich (GF Naturschutz-Akademie)

Österreich-Premiere für Naturschutzpark-Akademie
Neue Naturschutz-Akademie und 17 weitere Natura 2000-Gebiete für die Steiermark

Für den Naturschutz in der Steiermark wurde mit dem heutigen Tag ein weiterer wertvoller Meilenstein gesetzt: Einerseits wurden von der Landesregierung 17 weitere Natura 2000-Gebiete ausgewiesen, andererseits wurde mit der Gründung der österreichweit ersten Naturschutzpark-Akademie ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz geleistet. Akademie ohne vier WändeDie Besonderheit an der neuen Naturschutz-Akademie, die aus der 2002 gegründeten Naturpark-Akademie Steiermark hervorgeht, ist die Tatsache,...

  • 06.12.18
Politik
Othmar Glaeser von der Abteilung Naturschutz im Land Salzburg, Landesrätin Maria Hutter und Andreas Thomasser, Referent Naturschutz (v.l.).
5 Bilder

Natura 2.000
EU prüft jetzt Salzburgs ausgewiesene Schutzgebiete

SALZBURG. "Wir haben einen großen Schritt im Naturschutz geschafft. Das war bisher eine der schwierigsten Aufgaben in meiner Zeit in der Landesregierung. Jetzt warten wir auf die Rückmeldung der EU, aber mein Team und ich denken, dass Salzburg mit den letzten sieben Schutzgebietsausweisungen seinen Anteil geleistet hat", sagt Landesrätin Maria Hutter und spricht von der Ausweisung der noch übrigen "Natura 2.000"-Schutzgebiete im Bundesland. Lebensräume sichern Wesentliche rechtliche...

  • 04.12.18
Politik
Landesrätin Sara Schaar und Leonhard Ebner (Mitte), Obmann der Schutzgemeinschaft der Grundbesitzer Hohe Tauern und Nockberge, mit Grundbesitzerinnen und Grundbesitzer sowie  Vertretern der Naturschutzabteilung und der Landwirtschaftskammer bei der Natura 2000-Ergebnis-Präsentation in Mörtschach.

Natura 2000: Ergebnis-Präsentationen in Radenthein und Mörtschach

MÖRTSCHACH, RADENTHEIN. Landesrätin Sara Schaar lud Grundeigentümer zu zwei Natura 2000-Gesamtveranstaltungen nach Radenthein und Mörtschach ein. Mit den Schutzgemeinschaften Hohe Tauern und Nockberge wurde eine „Kärntner Lösung auf Augenhöhe“ erarbeitet. Gemeinsamer Fahrplan Die Kärntner Landesregierung hat sich in der Regierungssitzung vom 6. November auf einen gemeinsamen Fahrplan zur Agenda „Natura 2000“ geeinigt, der auf Basis des Regierungsprogrammes von SPÖ und ÖVP, das die...

  • 03.12.18
Lokales
(Symbolfoto)

Bergmähwiesen in Trins werden Natura 2000 Gebiet

TRINS (kr). In Tirol werden nun weitere Flächen als Natura 2000 Gebiete nachnomminiert – und zwar die Padeilemähder in Trins. Diese werden zum Schutz von Bergmähwiesen und des dort vorhandenen Lebensraumes als Natura 2000 Gebiet ausgewiesen. Das beschloss die Tiroler Landesregierung auf Antrag von Naturschutzreferentin LHStvin Ingrid Felipe in ihrer heutigen Sitzung. Zustimmung der Grundeigentümer„Für uns stand stets fest, dass neue Natura 2000 Gebiete nur in Frage kommen, sofern es eine...

  • 21.11.18
Lokales
Unteres Gailtal:  An den Bahnhöfen Nötsch, Emmersdorf und Vorderberg wurden 50 Park & Ride sowie 58 Bike & Ride- Plätze errichtet.

Gailtalbahn
Bahnbetrieb ab Montag

Elektrifizierung der Gailtalbahn von Arnoldstein bis nach Hermagor schreitet voran. Sperrung nur mehr bis  11.11.2018! HERMAGOR. Statt mit dem Bus, dem eigens eingerichteten Schienenersatzverkehr, fahren die Fahrgäste der ÖBB ab nächster Woche wieder mit dem Zug ins Gailtal, denn die Bauarbeiten sind für das heurige Jahr abgeschlossen. Erst mit Mai 2019 folgt die nächste Bauetappe und Sperrung bis Dezember 2019.  FertigstellungDer Streckenabschnitt von Arnoldstein bis in die Gemeinde St....

  • 11.11.18
Politik
Grundeigentümer sollen vor der Nominierung von Natura 2000 Gebieten besser informiert und aufgeklärt werden

Regierungssitzung Kärnten
Natura 2000: Weitere Vorgangsweise

Nach intensiven Verhandlungen mit der Europäischen Kommission konnte nun eine Gebietskulisse erarbeitet werden, die anstatt auf weitreichende Flächenmeldungen auf repräsentative Schutzvorkommen abzielt. KÄRNTEN. Bereits 2013 wurde Österreich von der EU abgemahnt, weil es den Verpflichtungen des Schutzgebietsnetzwerks Natura 2000 nicht vollständig nachkam. Dieses beruht auf der Vogelschutzrichtlinie und der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie. Österreich hat noch bis Ende 2018 Zeit die...

  • 06.11.18
News
Mäßig besucht waren die drei UVP-Verhandlungstage zum geplanten Pumpspeicherkraftwerk auf der Koralm in der Schwanberger Mehrzweckhalle.
2 Bilder

Pumpspeicher auf der Koralm
Verhandlungen zur UVP für das geplante Pumpspeicherkraftwerk abgeschlossen

Der Verhandlungsmarathon zur Umweltverträglichkeitsprüfung für das geplante Pumpspeicherkraftwerk auf der Koralm ist gestern in Schwanberg abgeschlossen worden. Der weitere Verlauf könnte sich noch dahinziehen. SCHWANBERG. Auf vier Tage waren die Verhandlungen zur Umweltverträglichkeitprüfung (UVP) in der Schwanberger Mehrzweckhalle zum geplanten Pumpspeicherkraftwerk auf der Koralm anberaumt, gestern Nachmittag konnten diese nach bereits drei Tagen abgeschlossen werden. Mäßig gefüllt war...

  • 12.10.18
Politik
Staus wie diese, entlang der Fernpassstrecke und dem geplanten Scheiteltunnel, sind keine Seltenheit. In Abwerzgers Augen wäre ein Tunnel jedoch eine reine "Geldverschwendung".

FPÖ kritisiert
Abwerzger prangert "Geldverschwendung" der Regierung an

TIROL. Kürzlich sprachen sich VP- und SPÖ-Mitglieder für eine Unterstützung der Klein- und Kleinstskigebiete aus. Jetzt meldet sich die FPÖ mit einer kritischen Nachfrage und dies nicht nur zur geplanten Förderung von Klein- und Kleinstskigebieten.  Es geht darum, inwiefern es sich finanziell lohnt, schneesichere Regionen zu fusionieren, gibt Mag. Abwerzger zu bedenken. "Denn Kleinskigebiete in niederen Lagen sind bald Geschichte", so der FPÖ-Landesparteiobmann.  "Geldverschwendung in...

  • 05.10.18
Politik
Die GRÜNEN kämpfen für die Erhaltung des Lebensraumes der Zwergohreule im Naturschutzgebiet Mattersburg.

Natura 2000-Gebiet Forchtenstein
GRÜNE kämpfen weiter für Schutz der Zwergohreule in Forchtenstein

FORCHTENSTEIN. Der Grüne EU-Abgeordnete Thomas Waitz und die Grüne Landessprecherin Regina Petrik kamen am 25. September 2018 zum Lokalaugenschein ins Natura 2000-Gebiet Forchtenstein. Grund für den Besuch aus Brüssel ist das umstrittene Wohnbauprojekt im Naturschutzgebiet. Thomas Waitz zeigte sich über den Standpunkt der Landesregierung, die die betroffenen Streuobstwiesen als nicht schutzwürdig erachtet, äußerst verwundert. In Naturschutzbroschüren des Landes wird nämlich darauf hingewiesen,...

  • 27.09.18
Lokales
Beim abschließenden Knacker-Grillen gab es einen regen Austausch unter den Festgästen aus Politik, Wirtschaft und Kirche.
45 Bilder

Die Böhmerwaldschule wächst

Die Böhmerwaldschule baute neue Räume und investierte in einen barrierefreien Zugang. ULRICHSBERG (hed). Zu einem „Hotspot“ in Sachen Naturvermittlung habe sich die Böhmerwaldschule inmitten des Böhmerwaldes und des Bayerischen Waldes im Laufe der Jahre entwickelt, lobte Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FP) die Initiativen rund um die Waldschule bei der Eröffnung neuer Räumlichkeiten und eines barrierefreien Zugangs. Landesrat Max Hiegelsberger (VP) hob die Bedeutung des...

  • 18.09.18
  •  1
Lokales
Der vorläufig letzte Termin der Natura 2000-Info-Tour durch den Bezirk Spittal/Drau fand vergangenen Freitag in Obervellach statt
3 Bilder

Natura 2000: Nach Gesprächstour folgen Arbeitsgruppen

Landesrätin Sara Schaar absolvierte Aufklärungstour über Natura 2000 in Oberkärnten. Nun folgen Arbeitsgruppen für Verordnungsentwurf und Managementpläne. BEZIRK SPITTAL. Nach der Natura 2000-Gesprächstour durch mehrere Oberkärntner Gemeinden zieht Landesrätin Sara Schaar positive Bilanz. Grundeigentümer wurden über Faktenlage aufgeklärt, nun folgen Arbeitsgruppen. Bewirtschaftung ohne Probleme Die geplanten Erweiterungen der Natura 2000-Gebiete im Bezirk Spittal/Drau sorgten bei...

  • 09.09.18
  •  1
Lokales
Staudenknöteriche wie der Japanische Staudenknöteriche (im Bild) und besonders der Sachalin-Knöterich verbreiten sich auch im Bezirk immer mehr. Es heißt achtsam sein.
7 Bilder

Die Invasion der grünen Exoten: Eingeschleppte Pflanzen sind auf dem Vormarsch

Neophyten, also eingeschleppte Pflanzen, verbreiten sich auch im Bezirk – Achtsamkeit ist angesagt. BEZIRK (hed). Der Flieder, die Rosskastanie oder die Kartoffelrose sind sogenannte Neophyten. Sie haben die heimischen Gärten und Parks längst erobert. Unter dem Begriff versteht man Gewächse, die ab dem 15. Jahrhundert bewusst oder zufällig eingeschleppt wurden. Darunter befinden sich auch „invasive Arten“, die heimische Pflanzen oder Lebensräume bedrohen und wirtschaftliche oder...

  • 10.08.18
  •  3
Lokales
Das Interesse bei den Info-Terminen - hier in Großkirchheim - war groß
2 Bilder

Natura 2000: Sara Schaar zieht positive Bilanz

Naturschutzreferentin klärte in Oberkärnten Grundstücksbesitzer über Maßnahmen auf. BEZIRK SPITTAL. Naturschutzlandesrätin Sara Schaar ging auf Informationstour zum Thema Natura 2000 (die WOCHE berichtete). Viele offene Fragen der Grundeigentümer konnten bei den ersten drei Gesprächsterminen in Heiligenblut, Großkirchheim und Mallnitz beantwortet werden. Konstruktives Klima "Das Gesprächsklima war sehr konstruktiv", zieht Schaar nach drei Info-Tour-Terminen zum Thema "Natura 2000" im...

  • 30.07.18
Lokales
Der schützenswerte Bereich erstreckt sich von der Aist-Mündung bis Hirschenau, auch die Entenlacke (Bild) gehört dazu.
4 Bilder

Seltene Fische als "Auslöser"

Neues Naturschutzgebiet im Machland sorgt für Diskussionen SAXEN. Naturschutz erzeugt Emotionen: Das wurde kürzlich bei einer Infoveranstaltung mit Fachleuten über das geplante Natura-2000-Gebiet "Machland Nord" im Gasthaus Auer deutlich. 280 Grundbesitzer in der Region sind betroffen, etwa die Hälfte davon in Saxen. Viele waren gekommen und fragten sich: Darf ich weiter bewirtschaften wie bisher? Was sind Eingriffe, die einer Bewilligung bedürfen? "Es geht uns um Bereiche, die so naturnah wie...

  • 18.07.18
Politik
Naturschutzreferentin Sara Schaar startet am 18. Juni eine Info-Tour in Oberkärnten, ausgehend von Heiligenblut. Sie will Missverständnisse und Fehlinformation aus dem Weg räumen
3 Bilder

Natura 2000: "Viel Fehlinformation und Missinterpretation"

Naturschutzlandesrätin Sara Schaar startet Info-Tour in Oberkärnten und will offene Fragen zum Thema Natura 2000 beantworten. BEZIRK SPITTAL (ven). Große Unsicherheit herrscht derzeit über die Natura 2000-Gebiete im Oberkärntner Raum. Viele Grundbesitzer glauben, dadurch mit Einschränkungen oder sogar Enteignungen konfrontiert zu sein. Die WOCHE sprach dazu mit Naturschutzreferentin Sara Schaar, um Klarheit in den Fall zu bringen. WOCHE: Sie starten zum Thema Natura 2000 eine Info-Tour in...

  • 11.07.18
  •  1
Lokales
Hausherr Hannes Löschenkohl vor dem neuen Schutzzentrum
8 Bilder

Bau des Naturschutz-Zentrums ist in der Endphase

Arbeiten beim Naturschutzzentrum Mannsfeld Boden sind in der finalen Phase. MANNSFELD-BODEN (stp). Rund 1,5 Millionen Euro kostet der Bau des Europaschutzgebiets-Zentrums Mannsfeld-Boden in der Gemeinde Kappel am Krappfeld. Letztes Jahr im Feber erfolgte der Spatenstich am Grund von Hannes Löschenkohl, noch heuer im September wird eröffnet. Besucher-Zielgruppen sollen vor allem Schulklassen und Kingergärten sein. "Die Kinder erziehen die Eltern. Wir wollen hier zeigen, dass wir keine Angst...

  • 03.07.18
Politik
Auch die neue SPÖ Tirol spricht sich gegen weitere Natura 2000 Ausweisungen aus. (Symbolbild)

SPÖ: Weitere Natura 2000 Ausweisungen verringern Entwicklungspotenzial

Das Thema der von der EU vorgegebenen weiteren Natura 2000-Ausweisungen beschäftig auch die SPÖ. SP-Vize Dornauer betont, dass LH Platter und seine Stellvertreterin Felipe vor der EU "nicht einknicken" dürfen. TIROL. Die Kundmachung der 2015 nachnominierten Schutzgebiete, durch den Beschluss der Landesregierung geschah "klammheimlich", vor den Verhandlungen mit der EU am kommenden Montag, so Georg Dornauer, stv. Klubobmann der neuen SPÖ im Tiroler Landtag. Dornauer hätte sich ein anderes...

  • 21.06.18