Natura 2000

Beiträge zum Thema Natura 2000

Klein, aber oho: Der Alpenbock ist als prioritäres EU-Schutzgut eingestuft, deshalb braucht er auch einen entsprechenden Lebensraum.

Naturschutzgebiet/Jodlgraben
Kleiner Käfer sorgt für große Krise

Der Alpenbock steht unter Schutz, deshalb fordern die Grünen, auch den Jodelgraben zu schützen. Er ist nur knapp drei Zentimeter groß, sorgt aber für viel Gesprächsstoff: Die Rede ist vom Rosalia alpina, dem Alpenbock. Als nur eine der insgesamt fünf der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie prioritären Arten in der Steiermark steht der Käfer unter Schutz. Ein eigenes Ökoteam, das von der Marktgemeinde Deutschfeistritz beauftragt wurde, führte 2015 eine geografische Auswertung im Jodelgraben, Hörgas-...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Rund 20 Hektar Ackerland würden durch die Ostumfahrung versiegelt werden.
2 4

Ostumfahrung Wiener Neustadt
Gegner gehen in Offensive

Die Gegner der Ostumfahrung von Wiener Neustadt wenden sich nun mit einem Offenen Brief an Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und an die österreichische Bundesregierung. Aber es gibt auch ein Crowdfunding für den Kampf gegen das Straßenprojekt. WIENER NEUSTADT. "Österreich hat mit rund 127.000 Kilometern bereits eines der dichtesten Straßennetze Europas. Trotzdem will die Politik immer noch neue Straßenprojekte wie die 'Ostumfahrung' in Wiener Neustadt durchboxen", sagt...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
3

Fauna
Wasserbüffel wieder auf Leopoldschläger Weide

LEOPOLDSCHLAG. Seit Ende Mai sind die Wasserbüffel wieder auf der Weide in Leopoldschlag und können jederzeit besucht werden. "Die Wasserbüffel tragen zur Erhaltung der Artenvielfalt bei. Die Suhlen und Wasserlöcher, die entstehen, wenn sich die Büffel wälzen, bieten einzigartige Lebensräume für viele Amphibien und Reptilien", sagt Johann Weinzinger, Obmann des Landschaftspflegevereins. Die Feuchtwiesen entlang der Maltsch bieten auch seltenen Wiesenvögeln wie Wachtelkönig, Neuntöter,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Marianne Götsch vom WWF mit Renate Hölzl und Wolfgang Retter vom Verein zur Erholungslandschaft Osttirol.
Aktion

Isel und ihre Zuflüsse
Der Schutzstatus soll ausgeweitet werden

OSTTIROL. Das Land Tirol wird den Natura-2000-Status der Isel in den kommenden Wochen auf Landesebene festschreiben. Der Verein Erholungslandschaft Osttirol (VEO) und der WWF sehen darin die Chance, den Schutzstatus auch auf die bisher ausgesparten Zubringerflüsse auszuweiten. Seit vielen Jahren wird über die Unterschutzstellung der Isel und ihrer Seitenbäche heftig debattiert. Das bereits ausgewiesene Natura 2000 Gebiet wurde von Umweltverbänden und Wissenschaftlern wiederholt als lückenhaft...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Der schwarze geschuppte Alpensalamander ist nicht zu verwechseln mit dem gelb getupften Feuersalamander, den man um einiges öfter zu Gesicht bekommt.
1 2

Tauziehen um geplanten Pumpspeicher
Koralpe soll noch heuer Natura 2000 Schutzgebiet werden

Pumpspeicher Koralpe: Grüne gehen weiter von Nicht-Genehmigung aus – Koralpe soll noch 2021 endlich Natura-2000-Gebiet werden. Der seltene Alpensalamander ist ein Kriterium dazu. KORLM/GRAZ. Jetzt liegt die Anfragebeantwortung von Landesrätin Ursula Lackner auf die letzte Grüne Anfrage zum geplanten umstrittenen Pumpspeicherkraftwerk auf der Koralpe vor: Die Koralpe gehört zu den Gebieten, die einen sehr hohen naturschutzfachlichen Wert vor allem betreffend zoologischer und botanischer...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Mehrere Wildkameras wurden installiert, damit die Tierwelt ungestört beobachtet werden kann.
4

Natur entdecken
Mit dem Projekt SENAL den Lendspitz erforschen

SENAL hebt Daten-Schatz aus Schutzgebiet. Neu: Kursangebot für Familien und Jungforscher. KLAGENFURT. Mit dem Projekt "SENAL" können erstmals Familien, Kinder und Jugendliche das Natura 2000 Schutzgebiet Lendspitz erforschen. Egal, ob bei der Heuschreckenzählung, der Vogelbeobachtung, der Bestimmung von Fledermausrufen bei der Exkursion "Auf den Spuren von Spiderwoman und Spiderman" (Anm.: sicherlich nichts für Spinnenphobiker) oder einer Bodenuntersuchung – beim Projekt "Smart...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
4 2 17

Wandern in der Steiermark
Naturjuwel Raabklamm - große Raabklamm

Die Raabklamm ist immer wieder schön und interessant. Seit einigen Jahren genieße ich sie 2 mal im Jahr. Ich kann gar nicht sagen in welchem Monat sie mir besser gefällt. Sie ist vielseitig in der Vegetation, aber auch das die Landschaft ist mal sanft und dann wieder schroff. Ein Einblick in einer frühere Wanderung - gestartet bin ich damals beim Jägerwirt (geschlossenes Gasthaus). Diesmal sind wir wieder einmal in Arzberg gestartet und so lange gegangen, wie es unsere Zeit erlaubt hat. In...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Dieser Bär wurde in Leutschach gesichtet.
6

Bär-Sichtung in der Südsteiermark
Trittsiegel des Bären in Gleinstätten

Die Bilder der Wildkamera sind eindeutig: Vor fast 14 Tagen wurde in Pössnitz ein Bär gesichtet. Die WOCHE Leibnitz informierte als erste Zeitung. Jetzt gibt es weitere Informationen: Ein Autofahrer meldete, dass er am Sonntag Nacht in Steinbach bei Gamlitz sah, als ein Bär die Straße überquerte. Update: 4. Mai 2021Es gibt wieder Nachrichten vom Bären in der Südsteiermark. Gestern wurden in der Marktgemeinde Gleinstätten Trittsiegel des Bären gesichtet.  Update: 1. Mai...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Natur des Böhmerwaldes erforschen können Schüler aus Österreich und Tschechien beim länderübergreifenden Projekt  "Borderwalk".
3

Böhmerwaldschule
Fächerübergreifender Unterricht im Böhmerwald

Die Böhmerwaldschule hat gemeinsam mit der Volkschule Ulrichsberg und der Volkschule Oberplan in Tschechien ein Programm für den Unterricht im Freien entwickelt. ULRICHSBERG, OBERPLAN. "Der spannende Naturraum um die Böhmerwaldschule und das ehemalige 'Niemandsland' Tschechiens sind die Handlungsorte für ein für ein gemeinsames länderübergreifendes Unterrichtsprojekt unter dem Projektcode Borderwalk KPF-01-221“, berichtet die Projektkoordinatorin Iris Niederdöckl von der Böhmerwaldschule: „Das...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
 Rossatz liegt idyllisch an der Donau.
Video 7

Wachau
Mit Video: Ein Ausflug nach Rossatz tut der Seele gut

KREMS. Die Gemeinde Rossatz in der Wachau liegt vis a vis von Dürnstein. Der Ort ist geprägt vom Weinbau  und dem Obstbau. Rossatz gilt als größte Marillengemeinde Österreichs und des Anbaugebiets der Wachauer Marille.  Wandern am Welterbesteig Am Marillenweg informieren Tafeln Wissenswertes über die köstliche Frucht. Neben dem Radweg und den Spazierwegen in der Ebene, gibt es auch anspruchsvolle Wege in die Höhe. Am Welterbesteig Wachau geht es etwa von Hofarnsdorf nach Rossatz. Dabei werden...

  • Krems
  • Doris Necker
Kiebitz
1 2

Hunde sind eine Gefahr für seltene Vögel
Weniger Vögel durch freilaufende Hunde

Die ersten Zugvögel kehren zurück und wollen für Nachwuchs sorgen. Allerdings werden gerade die stark gefährdeten Bodenbrüter, wie Kiebitz und der Große Brachvogel von freilaufenden Hunden gestört. Um Rücksichtnahme und Mithilfe wird gebeten. Im Frühling kehren die ersten Zugvögel zurück und Ornithologen bitten um die Mithilfe aus der Bevölkerung - besonders Hundebesitzern sollten ihre Vierbeiner nicht frei laufen lassen. Denn dass seltene Wiesenbrüter, wie der Kiebitz und der Große Brachvogel...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Mit Hilfe des Managementplans soll im Natura 2000-Gebiet Tiroler Lech der Fortbestand bzw. die Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustands von geschützten Lebensräumen, Pflanzen und Tieren sichergestellt werden.

Neuer Leitfaden
Der Naturpark Tiroler Lech bekommt einen Managementplan

Ein Managementplan wird bis Ende 2021 die Ziele für den Naturpark Tiroler Lech vorgeben. Sie betreffen u.a. den Naturschutz aber auch Umweltbildung, Erholung, Regionalentwicklung und Forschung. Die Bevölkerung wird involviert. ELMEN. Seit 2000 gehört der Tiroler Lech mit seinen Nebengewässern zum europäischen Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000. Mittlerweile ist er auch Naturpark und gleichzeitig das größte zusammenhängende Schutzgebiet im Talbereich von Tirol und einer der letzten Wildflüsse...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Der Biber ist nun wieder verstärkt im Bezirk Südoststeiermark anzutreffen. Er bewegt sich bevorzugt schwimmend fort.
Aktion 4

Berg- und Naturwacht
So klappt es auch mit dem Biber

Biberpopulation wächst. Experten wissen, wie Mensch und Tier konfliktfrei miteinander auskommen. REGION. Die Ortseinsatzgruppe Bad Radkersburg der Berg- und Naturwacht geht nach der kürzlich stattgefundenen Vortandsneuwahl wieder mit dem bewährten Führungsteam rund um die Ortseinsatzleiterin Ursula Rakowitz und Stellvertreterin Gerlinde Schober an die Arbeit.  Im Vorjahr verbuchten die 18 Mitglieder der Ortsstelle 810 Einsatzstunden. Im Mittelpunkt stand wie gewohnt die Kontrolle der heimischen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Maria Hutter blickt auf eine bewegte Zeit als Landesrätin zurück.
1

Rückblick
Im Naturschutz löste sie, was davor niemand schaffte

Maria Hutter bewältigte als Naturschutz-Landesrätin Aufgaben, die seit 2004 niemand umsetzen konnte.  SALZBURG, PINZGAU. Bildungs- und Naturlandesrätin Maria Hutter legte ihre Funktion in der Salzburger Landesregierung mit 2. Februar nieder. Die Pinzgauerin begründet ihre Entscheidung mit der Dreifachbelastung durch Politik, familiärer Situation sowie den landwirtschaftsbetrieblichen Herausforderungen in Zeiten der Pandemie: „Nach langer und reiflicher Überlegung habe ich mich dazu...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Elch im Winterwald
1 1 2

Fauna
Elchspuren im Mühlviertel entdeckt

WINDHAAG. Eine seltene, aber dennoch nicht ganz ungewöhnliche Beobachtung gelang Wolfgang Sollberger, Leiter des Natura-2000-Infozentrums am Grünen Band Europa des Naturschutzbundes Oberösterreich. Anfang Jänner entdeckte er im Europaschutzgebiet Maltsch-Freiwald die Trittspuren von zwei Elchen im frischen Neuschnee. Der Eurasische Elch ist eines der größten Landsäugetiere in Europa. Mit einer Schulterhöhe von bis zu zwei Metern ist er die größte Hirschart weltweit. Die in Mitteleuropa...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Baustart für den Amphibientümpel zur Lebensraumverbesserung im Natura 2000‐Gebiet Lendspitz Maiernigg.

"City meets nature"
Amphibientümpel am Lendspitz-Maiernigg

Baggerarbeiten für drei Tümpel sind gestartet, die künftig verschiedenen Amphibien als Lebensraum und Laichgewässer dienen sollen. KLAGENFURT. Im Rahmen des „City meets nature“‐Projektes werden im Natura 2000‐Gebiet Lendspitz‐Maiernigg regelmäßig Maßnahmen gesetzt, um das Gebiet, welches Lebensraum für viele Tier‐ und Pflanzenarten ist, zu schützen. In den kommenden Tagen werden drei Tümpel ausheben, die künftig als Amphibientümpel dienen sollen. Baustart erfolgt Der Baustart für den...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Grüne Hollabrunn: Georg Ecker und Sabine Fasching setzen sich ein.

Forderung der Grünen Hollabrunn
Schutzstatus für Hollabrunner Wald

Die Hollabrunner Grünen wollen, dass der Hollabrunner Wald unter Natura 2000-Schutz gestellt wird. BEZIRK HOLLABRUNN. „Unser Eichen-Mischwald ist einzigartig in Mitteleuropa und gilt in dieser Form schon als besonders erhaltenswert, vor allem aber ist er Heimat vieler seltener Tierarten“, sagt Grünen-Stadträtin Sabine Fasching. Gerade die Maßnahmen der letzten Wochen zeigten, wie anfällig dieses Ökosystem für die Auswirkungen der Klimakrise sei. Lebensraum und WasserreservoirDieser sei nicht...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Auenerlebnisweg Weitwörther Au im Winter
13 9 20

Winterwandern im größten Naturschutzprojekt Salzburgs
Der Auenerlebnisweg in der Weitwörther Au

Zwischen der Stadt Salzburg und Oberndorf gibt es noch ein weitflächiges Auengebiet der Salzach, die als "Natura 2000 Projekt - Salzachauen" nicht nur geschützt wird, sondern auch dem Besucher gut zugänglich gemacht wurde: Der Auenerelebnisweg in der Weitwörther Au.  Ein Erlebnis für die ganze Familie Der geschotterte Weg führt vom Parkplatz Bahnhof Weitwörth zum Ausee und weiter zur Salzach. Der Wanderer findet Lehrtafeln, Aussichtsplattformen und eine Vogelwarte vor. Der Weg ist auch...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Tatjana Rasbortschan
Die Sanierungsarbeiten der Salzach belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro. Auf drei Kilometer Länge wird die Salzach saniert.

Investition in Tittmoninger Becken
1,8 Millionen Euro für Sanierung der Salzach

Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus investiert 1,8 Millionen Euro in die Sanierung der Salzach: Flussabwärts der Tittmoninger Brücke, die Österreich mit Bayern verbindet, wird bereits in den nächsten Tagen mit den Sanierungsarbeiten begonnen.  TITTMONING, OSTERMIETHING. Mit einer Gesamtsumme von 1,8 Millionen Euro will das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) die untere Salzach sanieren: Ziel der Arbeiten ist es, die Salzach zu...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Nach der heutigen Regierungssitzung traten Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Martin Gruber (Bild) mit Landesrätin Sara Schaar vor die Kameras.

Regierungssitzung Kärnten
Appell von Gruber an Tourismus-Betriebe: "Lasst Mitarbeiter testen!"

Letzte Regierungssitzung vor der Sommerpause: Das waren die Themen und Beschlüsse. KÄRNTEN. Heute fand die letzte Regierungssitzung vor der Sommerpause statt. Landeshauptmann Peter Kaiser und die Landesräte Martin Gruber und Sara Schaar traten danach vor die Presse. Gruber nutzte die Gelegenheit, einen Appell an Tourismus-Betriebe zu richten: "St. Wolfgang zeigt uns, wie schnell es gehen kann und ein Corona-Cluster entsteht. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der freiwilligen Tests für...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Das Projektteam Iris Niederdöckl, Elisabeth Frank, Rita Gaidies und Rupert Fartaček präsentieren das Forschertagebuch und die Informationstafeln beim  Jugendwaldheim.

Böhmerwaldschule
Erfolgreiche grenzüberschreitende Kooperation in der Umweltbildung

Das erfolgreich abgeschlossene Interreg-Projekt „Grenzüberschreitende Umweltbildung im oberösterreichisch-bayerischen Böhmerwald“ setzt Impulse für weitere Kooperationen in der Umweltbildung zwischen Oberösterreich und Bayern. ULRICHSBERG, BAYERN (hed). Elisabeth Frank vom Jugendwaldheim Wessely Haus im Bayerischen Wald und Iris Niederdöckl von der Böhmerwaldschule freuen sich über das kürzlich erschienene „Forschertagebuch – Biodiversität im Böhmerwald“. Die neuen Programme richten sich vor...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Goiserer Weißenbachtal neu vermessen
"Röll" in Grünau ist weiteres "Natura 2000"-Gebiet

BEZIRK. In letzten OÖ. Regierungssitzung wurde ein weiteres Natura 2000 Gebiet festgeschrieben und ein Schutzgebiet im Salzkammergut wurden nach der Neuvermessung adaptiert und neu verordnet. Neu verordnet wurde das Natura-2000-Gebiet „Röll“, ein 327 Hektar großer, nach Nordwesten offener Talschluss auf 600 bis 1050 Meter Seehöhe mit buchenreichen Mischwäldern. Das Gebiet liegt in der Gemeinde Grünau im Almtal in der Raumeinheit Kalk-Hochalpen und beginnt etwa einen Kilometer südlich des...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Landesrätin Maria Hutter und Grundbesitzer Klaus Vitzthum mit der neuen Schautafel in den Unkener Bergmähdern.
1 3

Unkenberger Mähder
Schutz für ein ganz besonderes Gebiet

Das Pinzgauer Natura-2000-Gebiet „Unkenberger Mähder“ gilt als europaweit bedeutsame Blumenwiesen. Das Landesmedienzentrum berichtet: UNKEN. Die großflächigen Berg-Mähwiesen der Unkenberger Mähder zählen zu den letzten ihrer Art. "Diese überaus artenreichen und bunt blühenden 27 Hektar großen Wiesenflächen bilden seit dem Vorjahr ein Natura-2000-Gebiet, also ein Europaschutzgebiet", erklärt Landesrätin Maria Hutter. Sie betont: "Durch den großen Einsatz der Bäuerinnen und Bauern wurde hier ein...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Die Wasserbüffel sind beliebt bei Spaziergängern und Wanderern.

"ATTRAKTION"
Wasserbüffel sind wieder auf Sommerweide in Leopoldschlag

LEOPOLDSCHLAG. Seit Ende Mai sind die Wasserbüffel wieder auf der Weide in Leopoldschlag und können jederzeit besucht werden. Der Töpferweg führt direkt an der Sommerresidenz der Wasserbüffel vorbei und man kann die zahmen und zutraulichen Tiere bei einer Wanderung gut beobachten. Die Maltsch ist Teil des europaweiten Netzes an Naturschutzgebieten "Natura 2000". Um den Naturlebensraum mit den zahlreichen Vogelarten und wertvollen Feuchtwiesen zu erhalten und zu pflegen, setzt man auf...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.