09.05.2016, 09:25 Uhr

Merkur wandert an Sonne vorbei: Seltenes Himmelsspektakel in Wien

Im Freiluftplanetarium Liesing kann man ab 13 Uhr den Merkur-Transit beobachten. (Foto: Karl B.)

Ab 13.12 Uhr ist eine Mini-Sonnenfinsternis über Wien zu sehen. Der Merkur wandert an der Sonne vorbei. Wo und wie Sie das Spektakel beobachten können.

WIEN. Es kommt nur 13-14 Mal pro Jahrhundert vor und heute ist es wieder so weit: Der Merkur zieht an der Sonne vorbei. Das astronomische Spektakel nennt sich Merkur-Transit und ist am 10.Mai von 13.12 Uhr bis 20.44 über Wien zu sehen.

Dabei verdunkelt sich das Land zwar nicht, sehenswert ist es aber trotzdem. Ein kleiner schwarzer Punkt wandert nämlich über die Sonne. Unter heimischen Astronomen gilt es als das interessanteste Himmelsschauspiel des Jahres. Das Phänomen tritt auf, wenn Sonne, Merkur und Erde auf einer Linie sind.

Mit dem freien Auge ist die Merkur-Wanderung allerdings nicht erkennbar - man braucht ein Teleskop dafür. Wer keines hat, muss aber nicht verzweifeln. Es gibt drei Beobachtungsmöglichkeiten mit Profi-Teleskopen in Wien:

• Ab 13 Uhr kann man gemeinsam mit der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) auf der Sofienalpe das Spektakel beobachten.

• Die Experten des Vereins Kuffner-Sternwarte sind von 13 bis 20 Uhr im Café Restaurant Augarten anzutreffen.

• Mit fachkundigen Mitarbeitern des Astronomischen Büro Wiens geht es ins Freiluftplanetarium Sterngarten am Georgenberg bei der Wotrubakirche in Liesing. Start: 13 Uhr.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.